Frage von chelseaboots, 77

an alle ehrenamtlichen/freiwilligen Flüchtlingshelfer?

Vorab Danke für euer Engagement. Meine Frage: Habt ihr irgendeine Bestätigung oder Bescheinigung dass Ihr als Helfer tätig seit?

Vielen Dank

Antwort
von ManuViernheim, 30

Ich helfe auch ehrenamtlich in der Suppenküche für Obdachlose.

Ich will kein Orden oder sonst was.

Das ist nicht gut, klingt man hilft nur wegen der Auszeichnung oder Zeugnis.

Antwort
von tanztrainer1, 42

Und was soll so eine Bescheinigung bringen? Wer ehrlich helfen will, geht doch damit nicht hausieren, wenn Du jetzt kapierst, wie ich das meine. Und wer das eben aus freien Stücken macht, ist auch nicht darauf aus, damit Kohle zu machen.

Das Lächeln eines Kindes ist in meinen Augen Lohn genug.

Kurz vor Weihnachten gab es eine kleine Feier (Sonnwend), an der auch Flüchtlingsfamilien teilnahmen. Es war richtig schön. Und die Kinder hatten auch einmal wieder etwas zu Lachen!

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=938238742937298&set=a.44800827196035...

Kommentar von chelseaboots ,

es geht darum dass das im lebenslauf unglaublich gut kommt.
ich bin jetzt auch helfer!

Kommentar von tanztrainer1 ,

Da ich schon älter bin, wird mir das nicht mehr so viel bringen, da ich dann eh bald in Rente gehe, von daher ist das für mich ganz egal.

Außerdem kann es Dir auch passieren, dass da ein Personaler sitzen könnte, er eher die Ansichten von P... und Co. vertritt, dann könnte das Ganze nach Hinten losgehen.

Kommentar von chelseaboots ,

Unsinn. Selbst wenn er ein "wutbürger" ist, ist soziales Engagement die goldene Eintrittskarte.

Kommentar von tanztrainer1 ,

Ich könnte dann auch noch angeben, dass ich mit meinem Hund früher über eine Aktion der Caritas alle paar Wochen Leute in einem Altenheim besucht hatte, das ist unverfänglicher.

Kommentar von tanztrainer1 ,

Die meisten, die die Zeit haben, freiwillig helfen zu können, sind eh fast alle schon Rentner, jedenfalls die ich jetzt so kenne. Oder sind als "Nurhausfrauen" dabei, weil es ihnen sonst zuhause zu langweilig ist.

Kommentar von Anemone95 ,

Das ist quatsch! 

Bei uns im Ortsverband sin viele Junge Sanis die alle Ehrenamtlich artbeiten, seis nun im Rettungsdienst selber oder im Sanitätsdienst.

"Alte" Kollegen haben wir nur um Regelrettungsdienst als Hauptamtliche. 

Kommentar von tanztrainer1 ,

Als mein Vater nach einem Schlaganfall nicht ins Heim wollte, und dann zuhause gepflegt wurde, habe ich meine Mutter auch stark unterstützt, wo es nur gegangen ist. Und für diese Zeit hab ich auch kein "Papierle". Wer hätte das dann ausstellen sollen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community