An alle (ehemaligen) Bettnässer: kam es vor, dass ihr erwacht sein, während dem ihr eingenässt habt. Habt ihr es dann "laufen gelassen" oder aufs klo gegangen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich war nie ein wirklicher Bettnässer, aber natürlich ist auch mir das als Kind ab und an passiert und an das letzte Mal kann ich mich sogar noch erinnern.  

Ich denke schon, dass ich einige Male Wach geworden bin, während ich noch ins Bett machte. Besonders, wenn der berühmte Traum, bei dem Du auf der Toilette sitzt, der Auslöser war. Allerdings hat man in so einer Situation kaum die Möglichkeit noch etwas zu verhindern. Du wachst aus dem Tiefschlaf auf, musst erstmal realisieren, was da gerade passiert und ehe Du wieder zu wachen Reaktionen und Entscheidungen fähig bist, ist die Blase auch schon leer und das Bett pitschnass. Hätte ich gekonnt, so hätte ich sicher eingehalten. 

Da ich, wie gesagt, nie wirklich ein echter Bettnässer war, trug ich nachts natürlich auch keine Windeln deswegen. Hätte ich aber welche gehabt, hätte ich mir sicher keine Sorgen gemacht, den Entleerungsvorgang noch irgendwie stoppen zu müssen und vermutlich wäre ich danach auch nicht gleich auf die Toilette gerannt um die Windel zu wechseln. Abgesehen davon, hätte man das Bettnässen mit Windel evtl. nich mal bemerkt. Dafür sind die Windeln schließlich da. Sie sollen Bett und Matratze schützen und dem Bettnässer das Durchschlafen ermöglichen. Es ist nämlich sicher kein Kinderspiel, mehrmals die Woche in einem nassen Bett aufzuwachen und dann mindestens 10-20 min investieren zu müssen bis man wieder trocken ist und weiter schlafen kann. 

Nein, dann sind Windeln doch ein wahrer Segen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Normalerweise merke ich nicht, wenn ich ins Bett mache. Einmal hab ich es gemerkt. Da hab ich ins Bett gemacht kurz nachdem meine Mutter mich geweckt hat. Ich hatte geträumt, dass ich eine Windel an hab. Ich hab dann im halbschlaf so ungefähr gedacht "Ich hab ja eine Windel an, dann kann ich ruhig ins Bett machen" und habs laufen lassen. Als unter mir alles nass wurde war mir klar, dass ich nur geträumt hatte. Ich wollte es stoppen,  konnte es aber nicht mehr und alles ging ins Bett.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Also ich mache unregelmässig Nachts ins Bett, bin also kein ehemaliger, aufwachen tue ich eigentlich erst wenn es zu spät ist, das Bett bzw die Windel schon nass ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du schon einmal versucht, beim Pinkeln anzuhalten? Das ist äußerst schwer. Wenn es läuft, läuft es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chwiane
27.08.2016, 00:13

Doch, ich kann mich insbesondere an die schlusszeit meiner bettnässerzeit so mit 8 oder 9 erinnern, dort bin ich oft erwacht und habs eingehalten und dann aufs klo gegangen

2

alsdo ich kann mich erinnern das es bei mir immer schon zu spät war,bin immer erst wach geworden nachdem schon alles passiert war.

Viele Grüsse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin einmal, als ich noch ins Bett gemacht habe (ist Jahre her), aufgewacht und war grad am pieseln. Ich glaube, ich bin aufgewacht, weil mich der Urinstrahl gekitzelt hat. Ich habs dann aufgehalte, was aber mindestens nochmal zehn Sekunden gedauert hat, weil ich noch nicht richtig wach war. Dann bin ich aufgestanden und hab mir mein Bett angesehen, es war ein großer nasser Fleck und noch eine Viertelstunde, bin meine Eltern mich wecken würde, außerdem war es sehr kalt. Ich hab mich dann wieder ins nasse Bett gelegt und den Rest auch noch laufen lassen, das Bett war ja ohnehin schon voll...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?