Frage von Prxty, 165

Meint ihr alle, die ihr an Gott glaubt, dass er mir den Wunsch erfüllt, wenn ich ganz ganz lange bete?

Ich wünsche mir es ganz ganz sehr! (Wann genau, kann ich nicht sagen) 

Glaubt ihr, wenn ich ganz ganz lange bete, dass Gott mir den Wunsch erfüllt? Es schadet niemand. 

Ich bekomme meistens das, was ich will von Gott. ich faste dann dafür, oder so. Jeder macht etwas anders und alle sind individuell. 

Also kein Grund für Beleidigungen oder so.

Glaubt ihr; wenn ich es unbedingt will; dass Gott mich erhören wird? 

Lg

Antwort
von Pescatori, 31

Wenn Du Dir etwas ganz arg wünschst und viel daran denkst,
dann kommen Dir vielleicht auch gute Gedanken, was Du zur Erfüllung Deiner
Wünsche tun kannst. Auch kann es für Dich  so  sein,  dass Gott Dich für das belohnt,was Du Gutes getan hast.

Ich selber glaube nicht, dass wir Gott mit einer Person gleichsetzen
können, die unsere Wünsche erhört und dann – je nach dem Stand unseres
gottgefälligen Lebens – unsere Wünsche erfüllt oder verwirft.

Aber wenn Du ganz fest an einen persönlichen Gott glaubst, dann kann es für Dich auch möglich sein, dass Dein persönlicher Gott  Dir zuhört.

Wir Menschen machen - so weit wie möglich – „unsere Welt wie sie uns gefällt“.

Dein Glaube schafft dann Deine Welt und mein Glaube schafft meine Welt.

Es ist sicher schwer einzusehen, dass es bei diesen Fragen kein  RICHTIG oder FALSCH gibt.

Aber ich glaube das.

Antwort
von Eselspur, 67

Ich glaube, dass Gott sich von dir finden lässt, wenn du ihn suchst und ihn bittest.
Ob er all deibe Wünsche erfüllt, glaube ich nicht unbedingt.

Antwort
von Garfield0001, 68

Nein, glaube ich nicht. Gott sagt, noch bevor wir um etwas bitten, weiß er von dem Wunsch. (Den wusste er bereits, als er die Welt erschaffen hat, da es für ihn keine Zeit gibt).

Und ja, wenn er der Meinung ist, dass dieser Wunsch für dich gut ist, wird er sich wohlmöglich erfüllen. Es kann ja sein, dass du sagst: "er schadet keinem." Was ist aber, wenn Gott der Meinung ist, dass er DIR schadet?

Kommentar von Prxty ,

DU HAST RECHT 😢😢😱😱😱😱😭😭

Kommentar von Abahatchi ,

@ Prxty, das hat nicht nur etwas mit "RECHT" haben zu tun, sondern mit einfachen Erkenntnissen aus der Menschheitsgeschichte.

Vielleicht hattest Du ja schon mal etwas vom 2. Weltkrieg und den KZ's der Deutschen gehört. Was meinst Du, wie viele Menschen darin vergast, verbrannt werden sollten oder sich zu Tode schuften? Was meinst Du, wie viele von denen inständig in Gebeten um die Befreiung aus dem KZ baten? 

Hat es ihnen was genützt? Wie viele von ihnen wurden dennoch bei lebendigem Leibe in den Ofen geschoben und verbrannt?

Warum also sollte irgend ein Gott sich um Deine Wünsche kümmern, wenn er noch nicht einmal den millionenfachen Stoszbebeten von Menschen nachkam, die in KZ's unbeschreiblich qualvoll vernichtet wurden? Warum sollte er Deine Wünsche erfüllern, wenn irgend ein Gott nicht einmal die milliarrden von Gebeten für Frieden auf der Welt Folge leistet?

Eigentlich solltest Du wohl von selbst darauf kommen, dasz die scheinbare Erfüllung Deiner Wünsche nicht von einem Gott getätigt wurden. 

Grusz Abahatchi

Kommentar von Garfield0001 ,

a) nicht nur die Deutschen hatten KZ'. Auch die Engländer zb.
b) soweit ich weiß, wurden keine Menschen lebend in den Ofen geschoben und verbrannt. Sie wurden (leider) vergast und tot (!) verbrannt.
c) Gott ist nicht da um Gebeten "Folge zu leisten". Gebet heißt "Reden mit Gott"
d) Kennst du Gott so genau um zu wissen, WARUM er auf die Gebete nicht gehört hat? Bist du dir sicher, dass er das Elend nicht gesehen hat und geweint hat über die Menschen? Dazu solltest du mal in der Bibel nachlesen über rechtliche Dinge, also wem zb die Erde gehört aus biblischer Sicht etc. Und wenn mein Nachbar sein Auto zerdeppert, kann mir das weh tun und doch habe ich NICHT das Recht, ihm das zu verbieten. Die Menschen sind mehr als "Gegenstände"; aber die Rechtslage ist dieselbe. Und da Gott ein geRECHTer Gott ist, kann er in vielen Dingen nicht eingreifen. Auch weißt du doch gar nicht wie vielen Menschen er ihre Gebete erhört hat - oder kannst du mir 10 Menschen nennen, die zb ein KZ überlebt haben und gesagt haben: Wir haben gebetet und Gott hat uns gerettet. Kannst du garantiert NICHT: also kannst du auch nicht wissen, wie viele Gebete Gott erhört hat.
Und nun hör auf Schmarrn zu reden, nur weil du selbst vielleicht viel Kummer erlebt hast und einiges als ungerecht ansiehst.

Kommentar von Abahatchi ,

nicht nur die Deutschen hatten KZ'

Ach, wenn ich Dich Schlage ist es wohl nicht mehr so schlimm, wenn auch andere Menschen wiederum andere schlagen?

Dein egalisieren ist widerlich. Wenn ich Dich schlage, dann wäre es immer noch genau so verabscheuenswert, selbst wenn irgendwo anders auf der Welt auch noch Menschen geschlagen werden.

soweit ich weiß, wurden keine Menschen lebend in den Ofen geschoben und verbrannt.

nun, dann weist Du es eben jetzt!

Gebet heißt "Reden mit Gott"

"Beten" ist ein altes deutschen Wort für Bitten. Ein Gebet ist ein Erbitten.

Kennst du Gott so genau um zu wissen, WARUM er auf die Gebete nicht gehört hat?

Das ist völlig unerheblich, sie wurden vergast und zu tote Gefoltert und dies ist Fakt. Würde ich Allmacht haben und dann Menschen nicht aus dieser Not befreien, ich würde mich der tausendfachen unterlassenen Hilfeleistung schuldig machen. 

Wenn ich Elend sehe, dann helfe ich im Rahmen meiner Möglichkeiten und zwar so, dasz das Elend für die Elenden ein Ende hat. 

Sollte es dieses thetische Geistwesen Gott geben und Allmacht besitzen, dann hat es sich der millionenfachen unterlassenen Hilfeleistung schuldig gemacht. Dieses Gott würde hinter Gitter gehören, lebenslänglich.

kannst du mir 10 Menschen nennen

Wie zynisch bist Du denn drauf? "Als ein Bus mit Kinder verunglückte, flehten mich 25 Kinder an, ihnen zu helfen. 3 der Kinder half ich, dann habe ich mich wieder meiner Briefmarkensammlung zugewandt. Aber zu mindest habe ich die restlichen 22 Kinder beim Sortieren meiner Briefmarkensammlung mit einer Träne bedacht" um damit noch mal auf folgenden Teil Deines Kommentares zurück zu kommen:

Bist du dir sicher, dass er das Elend nicht gesehen hat und geweint hat über die Menschen?

Ist das widerlich. 

Kommentar von Garfield0001 ,

Nein. es ändert nichts an der Not in einem KZ. aber du schriebst von "KZ der Deutschen" und da wollte ich nur ergänzen, das nicht nur die Deutschen KZs hatten. "dann weißt du es eben jetzt". Nein. wissen tue ich es immer noch nicht. ich weiß nur, das du behauptest das es so sei. ein Beleg lieferst du natürlich nicht mit. Da Gott nicht nur allmächtig ist sondern auch gerecht, kann er eben NICHT überall eingreifen. Ich kann dich auch nicht daran hindern dein Auto zu zerstören. Selbst wenn ich die Macht dazu hätte. Aber ich habe nicht das Recht dazu! und immer wieder schön wie man Gott (den es ja angeblich gar nicht gibt) für Dinge verantwortlich macht, die in unserer Verantwortung liegen. Uuuuund wir wissen natürlich alle Gedanken Gottes um zu wissen: wir würden es besser machen. Klar doch. auch kann sich Gott nur schuldig machen wenn es ein Gesetz gäbe, nach dem er sich schuldig machen könnte. logisch? 10 Menschen ... das ist nicht zynisch. aber erzählen kannst du solange der Tag lang ist. aber davon wird es aber nicht wahrer. und deshalb möchte ich Beweise.

Kommentar von Abahatchi ,

Deine Ansichten sind ja noch widerlicher als ich dachte.

Ich kann dich auch nicht daran hindern dein Auto zu zerstören. Selbst wenn ich die Macht dazu hätte. Aber ich habe nicht das Recht dazu!

Dieses Verhalten ist nämlich genau ein Grund dafür, warum Nazis viele Menschen in den KZ vergasen konnten. Ich will es Dir mal klipp und klar hier nieder schreiben. Wenn Du jemanden töten wolltest und ich hätte die Macht, dies zu verhindern, dann würde ich Dich daran hindern. 

Das ist eben der grosze Unterschied zwischen Dir und mir. Ich übernehme Verantwortung.

Gott (den es ja angeblich gar nicht gibt) für Dinge verantwortlich macht, die in unserer Verantwortung liegen.

Ich mache an keiner Stellen eine Geistwesen wie eine Gott für irgend etwas verantwortlich, ich hatte nur deutlich gemacht, dasz er Verantwortung hätte, wenn es ihn den gäbe. 

Das ist ein Unterschied, den man eigentlich schon längst im Kontext begriffen haben müszte.

auch kann sich Gott nur schuldig machen wenn es ein Gesetz gäbe, nach dem er sich schuldig machen könnte. logisch?

1. für etwas verantwortlich zu sein, also die kausale Ursache, ist noch keine Klärung der "Schuldfrage". Aber dies wusztest Du sicher schon. 

2. hätte sich dieses Geistwesen "Gott" nach den internationalen Konventionen schuldig gemacht, wenn es dieses Geistwesen denn gäbe. Auch nach deutschen Gesetzten hätte es sich schuldig gemacht, denn von unterlassener Hilfeleistung hast Du wohl auch schon mal was gehört. 

Grusz Abahatchi

Antwort
von derMannohnePlan, 22

Glaubst du, dass wenn ich es unbedingt möchte, mir Gott die Lottozahlen vorhersagt? Ich möchte es ganz ganz sehr. Und bin auch bereit dafür zu fasten.

Da du meistens, das was du willst von Gott bekommst, scheint mir deine Frage hier überflüssig positioniert zu sein.

Ich denke nicht dass Gott hier unter einem Nicknamen mitschreibt.

Und was denkst du? Wenn du dir deine gestellte Fragestellung ganz realistisch ohne Wertung betrachtest?

Ich kann nicht glauben dass jemand so naiv ist.

Antwort
von SturerEsel, 42

Du kannst oder willst nicht verraten, was du dir konkret wünscht, das ist okay. Warum hörst du nicht auf zu beten und wirst selbst aktiv, um dich der Erfüllung dieses Wunsches näher zu bringen?

Beispiel: Du wünscht dir, dass ein Junge/Mädchen dich ebenso liebt, wie du dich verliebt hast. Gott wird dir nicht helfen, bevor du den ersten Schritt gemacht hast.

Ich meine also allgemein, dass du es bist, der dein Leben in der Hand hat. Take it or leave it. Mach was daraus und höre auf dich selbst.

Kommentar von Prxty ,

Wie errättst du das......?! ja ich hab schon 100 schritte getan vielleicht liebt er mich auch . ist kindisch aber ich war noch nie so verliebt und bin da total sensibel weist du

Kommentar von SturerEsel ,

Vielleicht, weil ich mir einbilde, etwas empathisch zu sein. :)

Zwei Möglichkeiten: er ist schüchtern oder - es tut mir leid, dass sagen zu müssen - er ist nicht an dir interessiert. Im letzteren Fall: andere Väter haben auch hübsche Söhne.

Finaler Test: Eis essen, einladen oder sich einladen lassen. Nur Mut! Beten nützt da leider nix.

Viel Erfolg!

Antwort
von Shiranam, 33

Gott will auch, dass die Menschen sich selbst darum bemühen, ihre Träume zu verwirklichen...

Antwort
von TailorDurden, 54

Wenn man etwas sehr, sehr, sehr stark will in seinem Leben.. passiert es fast immer irgendwann. Das ist eine unterbewusste psychische Komponente. Dazu brauche ich nicht einmal einen Gott. Darf aber jeder gerne so nennen, wie er will :-)

Kommentar von Garfield0001 ,

also wenn ich sehr sehr sehr sehr stark bin passiert (fast) irgenwann das ich 45 mio im Lotto gewinnen werde. wohl gemerkt ... nur weil ich stark bin. also auch wenn ich kein Lottoschein kaufe

Kommentar von TailorDurden ,

https://de.wikipedia.org/wiki/Adverb

Ist es Dir nicht zu blöd, Dinge absichtlich und ohne Sinn dahinter falsch zu verstehen, und Dich dann darüber lustig zu machen? Glanzleistung, mein Lieber.

Antwort
von Buckykater, 3

 Nur wenn du auch selber etwas dafür tust. Man kann nicht einfach so erwarten das Wünsche erfüllt werden. Man kann Gott um Hilfe bitten wenn man an ihn glaubt und einigen gibt das Sicher Untersützung und Halt aber man muss auch selber aktiv werden. 

Antwort
von WanderIgelchen, 66

Wenn du dankbar bist, nicht nur dann betest, wenn du was von Gott willst, ein guter Mensch bist etc. wird er dich da vielleicht auf den richtigen Weg führen. :) 

Kommentar von Garfield0001 ,

definiere ... aus Gottes Sicht ... 'guter Mensch'.

Kommentar von WanderIgelchen ,

Schau dir z.B. die 10 Gebote an. Es bringt z.B. auch nix, auf Lieb zu tun, weil Gott in dein Herz schaut. Wenn man im Herzen ein schlechter Mensch ist, der egoistisch ist und nur an sich denkt, ist man kein guter Mensch. 

Antwort
von Rationales, 33

Dein Vorhaben ist so einfältig wie die Methode: Wenn eine Frau mich nicht erhört bei 1 Liebesbrief pro Tag, dann bedränge ich sie mit 10 pro Tag.

Und wenn ein Bedrängen schon bei einem Mensch ungehörig ist, dann ist es bei einem "Gott" noch ungehöriger.

Im Übrigen gibt es keinen "Wünsch-Dir-Was"-Gott.

Selbst, wenn man an einen Rauschebart-Heini hinter den Wolken glaubt, dann kann es nicht funktionieren, seine Wünsche erfüllt zu kriegen. Denn oft beten 100 Leute um dasselbe, z.B. um eine ausgeschriebene Stelle. Aber nur einer kann sie bekommen. Und der Personalchef betet wohl auch: Daß er sich für den tüchtigsten Bewerber entscheidet und nicht für den, der bloß die meisten Rosenkränze gebetet hat.

Antwort
von pinked, 44

Auch wenn ich keine bin, die häufig in die Kirche geht, glaube ich an Gott und bete in schweren Situationen zu Gott (vor Prüfungen usw) und wenn man fest an Gott glaubt, dann glaubt man auch das Gott in dieser Situation hilft!

Antwort
von Meatwad, 5

Glaubt ihr wenn ich ganz ganz lange bete das gott mir den wunsch erfüllt?

Welcher der unzähligen Götter darfs denn sein?

Antwort
von fthee, 58

Also ich würde sagen, dass Gott nur indirekt in das Geschehen der Welt eingreift.

Antwort
von vonGizycki, 12

Grüß Dich Prxty!

Gott hat Dir nicht das gegeben, was Du wolltest, sondern entweder wurde es Dir von anderen Menschen einfach so geschenkt, weil Sie Dich liebten bzw. mochten oder aber Du selbst hast es Dir erarbeitet, wie auch immer.

Und dann achte auch mal auf die Situationen, in denen Du Hilfe brauchtest. Wer hat Dir da geholfen? Ich bin sicher, es waren Menschen. Und wenn sie es nicht waren, wo war dann Gott?

Wenn es Menschen ganz schlecht geht, dann suchen sie oft Hilfe zur Selbsthilfe. Gott als der Vater im Himmel, der angeblich alle Menschen liebt, sie erhört und angeblich immer für sie da ist hat damit gar nichts zu tun. Die Welt sähe besser aus.

Erich Fromm, ein ganz berühmter Psychoanalytiker und Humanist in seinem Buch Psychoanalyse und Religion:

"Während Gott in einer humanistischen Religion das Bild des höheren Selbst
des Menschen ist, ein Symbol dessen, was der Mensch potentiell ist
oder werden sollte, wird er in einer autoritären Religion zum
einzigen Besitzer dessen, was ursprünglich dem Menschen gehörte:
seiner Vernunft und seiner Liebe. Je vollkommener Gott wird, desto
unvollkommener wird der Mensch. Er projiziert das Beste, was er hat,
auf Gott und schwächt sich auf diese Weise selbst. Nunmehr ist alle
Liebe, alle Weisheit, alle Gerechtigkeit bei Gott, und der Mensch ist
dieser Eigenschaften beraubt, ist leer und arm. Er hatte
mit einem Gefühl der Kleinheit begonnen, nun aber ist er völlig
ohnmächtig und schwach. Alle seine Kräfte hat er auf Gott
übertragen.
Dieser Mechanismusder Projektion ist genau derselbe, der bei zwischenmenschlichen Beziehungen von masochistischer, unterwürfiger Eigenart beobachtet werden kann, wo eine Person die andere vergötzt und ihr die eigenen Kräfte und Strebungen zuschreibt. Es ist der gleiche Mechanismus, mit dem Völker ihre Führer oder sogar ihre inhumansten Systeme mit den Eigenschaften großer Weisheit und Güte ausstatten."

Fazit:

Das fasten kannst Du lassen und lebe so, wie Du wirklich bist, dann bist Du authentisch.

Aus einem öffentlichen Vortrag von mir:

"Wir haben letztlich doch nur uns und sind eigentlich Einsame im Strom des Lebens wenn wir uns nicht einander zuwenden. Das Risiko des Lebens ist nicht bannbar und oft auch mit Un­tröst­barkeit und mit unaufhebbarem Leid
verbunden.

Die einzige berechtigte Hoffnung, und dies gerade deswegen
oder trotz aller Gewalt und Ungerechtigkeiten, die Menschen ein­ander und der Natur antun können, liegt in unserer unbe­streitbaren und immer wieder zu beobachtenden Selbst­losig­keit.

Sie ist die andere, die wunderbare und heilbringende und ebenso natürliche
Seite von uns. Nir­gendwo sonst ist realistischerweise Hilfe zu erwarten.

An den Menschen zu glauben ist daher eine wirklichkeitsnahe Grund­haltung, die Ver­zweiflungen der ver­schiedensten Art wirklich mildern kann.

Unser aller Leben hier bzw. auf der gesamten Erde gemeinsam zu meistern, das ist es, was uns am wahrscheinlichsten Erlösung und Heil ermöglicht. Hilf Dir selbst, dann hilft Dir Gott, das ist eine bekannte Formel. Ich verstehe sie so, dass sie an die selbst­schöpferischen Kräfte in uns appelliert, die uns stärken können und diese Stärke uns auch gegenseitig angedeihen lassen sollten."

Lieben Gruß

Rüdiger

Antwort
von eingeschlafen, 14

Bist du den gläubig?
So wie es für mich scheint, nutzt du ihn nur aus.

Kommentar von eingeschlafen ,

gläubig in der Hinsicht von dass du ihn liebst

Kommentar von Prxty ,

neeinnn gott ist alles ich danke ihm für das leben ich versuche viel in meinem leben gut zu machen das gott sich freut das er stolz auf eines seiner kinder sein kann.

Antwort
von Einmischer, 3

Hallo,

das weiß hier niemand.  Vielleicht ja, vielleicht aber auch nein weil Gott schon in die Zukunft schauen kann und daher weiß das es dir auf lange Sicht schadet. 

Wie gesagt...

Antwort
von fricktorel, 3

Gott erhört denjenigen, welcher "ernsthaft" betet (Spr.15,29) und nicht "plappert wie die Heiden" (Mt.6,7).

Antwort
von Lexiaqueen, 40

Ich weiß nicht warum aber ich muss mal was los werden.

Ich glaube an Gott, bin aber nicht streng gläubig mit beten und so beim essen.

Aber immer wenn ich ein Problem habe, ich dann mein Problem sage... schwer zu erklären, ich mach ein Beispiel.

"Lieber Gott, bitte, bitte mach das er mich anschreibt, egal was!! Amen."

Egal was ich mir auch wünsche, nach einer gewissen Zeit ist das passiert was ich "wollte" ...

Ich weiß nicht ob es Gott gibt oder nicht, aber ich denke es gibt jemanden der uns helfen wird wenn wir nicht weiter wissen...

Kommentar von Prxty ,

So ähnlich ist das bei mir auch!

Antwort
von MrCrow667, 37

"Ich bekomme meistens das was ich will von Gott" 

Und was wäre das, wenn ich fragen darf? 

Antwort
von realsausi2, 24

Hilf Dir selbst, dann ist Dir geholfen.

Antwort
von josef050153, 7

Du bist hier in einem Forum von Menschen. So etwas musst du schon Gott selber fragen.

Antwort
von kdd1945, 10

Hallo Prxty,

bevor Du mit Deinen ganz langen Gebeten anfängst, sieh erst mal nach, was Jesus sagte, in Mt   6,7(LUT)


7 Und wenn ihr betet, sollt ihr nicht viel plappern wie die Heiden; denn sie meinen, sie werden erhört, wenn sie viele Worte machen. 
8 Darum sollt ihr ihnen nicht gleichen. Denn euer Vater weiß, was ihr bedürft, bevor ihr ihn bittet. 



Und nun gib mir die Antwort auf Deine Frage!

Grüße, kdd



Antwort
von Prxty, 57

(Was genau *)

Antwort
von AnnnaNymous, 39

Eher nein.

Kommentar von Prxty ,

Wieso?

Kommentar von McSaege ,

Weil es nicht geht

Kommentar von AnnnaNymous ,

Ich wünsche mir auch schon sehr lange, dass meine Oma und mein Opa wieder leben. Das ist bisher noch nicht erfüllt worden.

Kommentar von WanderIgelchen ,

Was kein Wunder ist, weil das unmöglich ist. Sie sind jetzt sicher im Paradies :) 

Kommentar von SturerEsel ,

Du wünschst dir, dass dein Opa und deine Oma wieder leben. Ich kann verstehen, dass deren Verlust dich schmerzt. Leider ist es nunmal so, Menschen werden geboren, sie leben ... und sie sterben irgendwann.

Das ist gut und richtig so. Stell dir vor, sie würden ewig leben, vielleicht mit ihren Schmerzen, ihrer Demenz usw.

Selbst wenn es einen Gott gäbe (woran ich persönlich zweifle), er würde deinen Wunsch nicht erhören.

Du kannst als gläubiger Mensch darauf hoffen, sie nach deinem Tod wiederzusehen. Bis dahin bist du (hoffentlich) selbst Großmutter / Großvater. Eines Tages wirst du das verstehen.

Kommentar von AnnnaNymous ,

Vielen Dank für Deine liebe Antwort, ich wollte damit nur ausdrücken, dass es auch auf den Wunsch ankommt und man selbst etwas dafür tun muss. Selbstverständlich würde ich mir meine Großeltern gesund und kräftig zurückwünschen.

Kommentar von comhb3mpqy ,

Wenn es Sie interessiert: Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Kommentar von Sveniboy1990 ,

AnnaMyNymous
So hart es auch klingt, aber diesen Wunsch kann dir Gott auch so nicht erfüllen.
Allerdings garantiert er uns in seinem Wort "Wundert euch nicht darüber, denn die Stunde kommt, in der alle, die in den Gedächtnisgrüften sind, seine Stimme hören 29 und herauskommen werden, die, welche Gutes getan haben, zu einer Auferstehung des Lebens, die, welche Schlechtes getrieben haben, zu einer Auferstehung des Gerichts." (Johannes 5:28, 29)
Noch was garantiert uns Gott "Dann hörte ich eine laute Stimme vom Thron her sagen: „Siehe! Das Zelt Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen weilen, und sie werden seine Völker sein. Und Gott selbst wird bei ihnen sein. Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein. Die früheren Dinge sind vergangen.“ (Offenbarung 21:3, 4)
Natürlich hört sich das nach Fantasiedenken an, das dies Spinnereien sind, doch ich glaube daran das wir Menschen die wirklich gestorben sind wieder zurück kehren.
Auch das wir ein irdisches Leben haben werden, immer hatte Gott den Plan das die Ersten Menschen (oder auch Menschen im Allgemeinen) das sie ewig leben sollten.
Den der Tod wurde erst erwähnt als Gott den ersten Menschen das erste Gebot auf erlegte "Von Jeden Baum dürft ihr essen, außer der Baum der in eurer Mitte steht nicht", auch Bekannt als der Baum der Erkenntnis von Gut und Böse..

Kommentar von Prxty ,

ja gut. ich wünsche mir kein einhorn...

Kommentar von AnnnaNymous ,

Ich wünsche sehr, dass sich Dein Wunsch erfüllt - da musst Du aber selbst für sorgen und es nicht einer übersinnlichen Macht überlassen.

Kommentar von Prxty ,

Danke! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community