Frage von diesab, 21

An alle Damen: würdet ihr so einen Vertrag unterschreiben?

Job "nur" für ca 12 Wochen: Tankstelle: Früh-/Spätschicht absolut flexibler Wechsel innerhalb der Woche, ein freies Wochenende wird es wohl nicht mehr geben, da der Chef meint, dass ein freier Tag auch reicht, bei Not am Mann müsste man Nachschicht ran, Arbeit zum Mindestlohn, nur 1. und 2. Weihnachtsfeiertag gelten bei neuen Mitarbeitern als Feiertage mit Zuschlag. Einziger Vorteil: Ich kann zu Fuß hingehen. Merkwürdig: sehr hohe Mitarbeiterfluktuation, angeblich haben innerhalb weniger Tage eine Vollzeit- und zwei Teilzeit-Kräfte gekündigt. Vielleicht weil sie was besseres gefunden haben? Mein Ziel wäre es, dass ich bis ich meinen "richtigen" Job antreten kann, Rücklagen bilde für ein neues gebrauchtes Auto und Wohnungseinrichtung. Es gibt ein Mankogeld von 16 Euro. Komisch: Bei einer 40 Std Woche kommt man gar nicht auf 1100 Euro netto, der Chef meinte aber, dass dies der Fall sei und er darauf achten würde. Im Vertrag wird aber vermutlich der Mindestlohn stehen. Er hält sich für sehr großzügig, da er 1 mal im Monat einen Benzingutschein von 44 Euro verteilt. Ich halte ihn für arrogant und geizig, doch in meiner Kleinstadt wäre es im Moment die einzige Option bis ich beruflich richtig starten kann.Die Tankstelle ist SEHR gut besucht, ich stelle es mir stressig vor, v.a. weil man in manchen Schichten allein ist. Mir geht es darum, dass ich Angst habe, dass die Kasse vor lauter schnell schnell evtl nicht stimmen könnte und mir das dann vom Mindestlohn abgezogen wird. Verantwortung hat natürlich jeder Kassierer, aber ich bin mir sehr unsicher und sollte es bis Montag wissen, was ich mache.

Alternative: Arbeit in einer Fabrik, 2-Schichten, ca 10 Euro mit zunehmendem Lohn, aber über eine Zeitarbeitsfirma. Montagearbeit, ca 15 km weg, Frühschicht-Beginn 5 Uhr.

Ich stehe nicht unter Zeitdruck und könnte in Ruhe weiter suchen. Doch Zeit ist Geld. Was würdet ihr tun?

Antwort
von majaohnewilli, 16

Hallo,

ich verstehe Deine Bedenken, ich hätte sie auch! Aber was ich noch sehe, ist ein Tankstellenchef der relativ schnell relativ viel neues Personal benötigt, da so viele gleichzeitig gekündigt haben. (Und  das hatte sicher seinen Grund, also stell dich auf einen mühevollen Job ein). Ich würde an Deiner Stelle daher folgendes tun: Dich für den Job anbieten aber zu Deinen Bedingungen. Was ich nicht ganz verstanden habe: wie kann man bei einem 12 Stunden Job kein WE mehr frei haben? Das geht sich ja rein rechnerisch nicht aus.


Also überleg Dir mit welchen Bedingungen du einverstanden bist und wo du Änderungen willst und stell Deine Bedingungen. Man kann das ja auch ganz nett und sachlich vortragen. Entweder steigt er darauf ein oder nicht. Ganz ehrlich: es wird dich kein Traumjob erwarten und das weiß er auch ganz genau. Und bevor du dich ausbeuten lässt, geh lieber in die Fabrik oder nimm die Montagearbeit.


Ich sag immer; ein Job ist wie eine Beziehung: es muss für beide passen!!!



Kommentar von diesab ,

Danke für deine Antwort. Es ist ein Job für 12 WOCHEN mit einer 40 Stunden Woche da Vollzeit. 

Der Gedanke ihm meine Bedenken zu schildern bzw Bedingungen zu stellen kam mir auch schon. Das sollte ich wohl so machen oder ganz sein lassen. Ich möchte z.B. nicht nachts allein arbeiten. Ich fürchte nur, dass er sich auf meine Bedingungen nicht einlässt.

Antwort
von Borowiecki, 14

Tankstelle vergessen , Job in Fabrik nehmen , hast mindesten deine Ruhe und kann's sich weiter steigen . Montage Arbeit 15 km Entfernung ist keine Montage , erst ab 26 km Entfernung gibts Benzin geld und kann's von Steuer absetzen .

Kommentar von diesab ,

Danke schön für deinen Rat. Ich meinte mit Montage-Arbeit, dass man Kunststoff-Teile zusammenschrauben soll. Benzingeld erwarte ich nicht. Schön wäre natürlich Weihnachtsgeld, aber das zahlt der Tankstellenbetreiber nicht, die Fabrik schon.

Antwort
von quietscheratsch, 17

Du scheinst bei der Tankstelle ein sehr komisches Bauchgefühl zu haben, hatte ich beim Lesen eben zumidest auch.

Wenn der Typ da komisch ist, lasse es sein und wähle eine Deiner anderen Optionen.

Ich würde nicht unterschreiben.

Kommentar von Borowiecki ,

Richtige Entscheidung viel Glück weiter

Kommentar von quietscheratsch ,

Bauchgefühl hat oft Recht :) LG

Antwort
von Gartenzwerg94, 16

Nimm lieber die Zeitarbeit :). Oder such weiter.

Alles Gute

Antwort
von Captainbrot, 21

Mach es, wenn's dir nicht gefällt such dir was anderes. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten