Frage von Martinxy16, 63

An alle Bufdis: Wie ist es euch bei eurem freiwilligen Jahr ergangen bzw. ergeht es euch. Bei mir ist es gerade schwierig, bitte deswegen um Rat!?

Hallo liebe Leute!

Ich bin seit 3 Monaten Bufdi in einer Einrichtung für Behinderte. Grundsätzlich macht die Arbeit auch Spaß, aber es gibt ein paar Dinge die mich stören:

noch zur Information: ich habe studiert, aber in einem anderen Fachbereich

  1. Hierarchie im Betrieb: Im Spätdienst oder am Wochenende bin ich für einen kompletten Wohnbereich selbst verantwortlich, darf aber weder Medizin austeilen noch meine Arbeit am PC dokumentieren (jeder der festangestellt ist, unabhängig von der Stundenzahl und der Qualifizierung darf).

  2. Die Bewohner dürfen teilweise Mitarbeiteraufgaben selbst übernehmen, alltägliche Dinge wie Spüler ein- und ausräumen, Küchenwagen vorbereiten oder Tisch decken. Schön und gut. Wenn ich aber dabei bei meiner Arbeit eingeschränkt werde oder im Nachhinein noch mehr Arbeit habe, weil eigenmächtig gehandelt wird...

  3. Eine Bewohnerin bringt die ganze Gruppe durch Ihr Verhalten in Aufruhr. Sie schreit herum, geht andere Bewohner an, dreht sich nur um sich selbst. Deswegen habe ich sie vergangene Woche von einer Malzeit ausgeschlossen. Daraufhin hat sie mir ihre Betreuerin auf die Pelle gehetzt. "Sie dürfen Frau S. nicht so ernst nehmen, denn sie ist behindert". Meiner Meinung nach ist diese Frau psychisch krank und gehört in eine dementsprechende Einrichtung!

  4. Es steht kein Pausenraum zur Verfügung. Treff ist auf der Rauchinsel, wo so mancher Bewohner gleich auch noch mit eine durchzieht.

  5. Spannungen zwischen den Mitarbeitern wohnbereichsübergreifend

  6. Für mich gibt es aus Platzgründen kein eigenes Spint. Ergo muss ich den ganzen Tag in den selben Klamotten herumrennen.

Meine eigentliche Frage ist: An wen kann ich mich wenden? An den Einrichtungsleiter, den Träger oder das Bundesministerium für Familie? Was würden Sie machen?

Antwort
von FrauFriedlinde, 44

Ich glaube, dass du da fehl am
Platze bist. Alle Dinge, die du beschreibst, sind völlig normal und gehören zum Alltag in einer Behinderteneinrichtung. Wundere mich grade sehr!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community