An alle Bioexperten Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Reaktionsgeschwindigkeit ist einfach die Schnelligkeit mit der sich eine Reaktion zB : C6H1206 + 6O2 -> 6H20 + 6C02 abspielt.  Enzyme beschleunigen eine Reaktion in dem sie die Aktivierungenergie einer Reaktion senken. So würde ein Würfel Zucker in Präsenz von Sauerstoff Jahre brauchen um oxidiert zu werden mit Enzym allerdings geht das alles viel schneller. 


Aktivitätsmaximum : die Geschwindigkeit hat ihr maximum erreicht 


Teilchenbewegung : Das hattest du doch bestimmt in Chemie ? Je mehr die Temperatur steigt, umso mehr fangen die Teilchen an zu vibrieren/sich zu bewegen wie zum Beispiel bei einem Festkörper (niedrige teilchenbewegung), Flüssigkeit und Gas (hohe teilchenbewegung) 


Aktivitätsabhnahme: die Aktivität des Enzymes sinkt wieder dh die Geschwindigkeit der Reaktion verlangsamt sich wieder 


Denaturierung : das Enzym oder Protein verliert seine Struktur und somit seine Funktion 


Temperaturabhängigkeit : die optimale Temperatur ist zB um die 37°C 

Ist es aber kälter sind die Chancen nicht so gut, dass Enzym und Substrat aufeinander (weil die teilchenbewegung zu gering ist)  dh die Aktivität des Enzymes wird nicht das maximum erreichen 


Ist die Temperatur zu hoch --> kommt es zur Denaturierung und wie gesagt das Enzym verliert seine Funktion --> Aktivität ist gleich 0 



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ok, aber ich kann dir den Text ja jetzt auch nicht in deinen Worten zusammenfassen. Es wäre schön, wenn du konkrete Fragen stellen würdest. Der Text erklärt doch alles kurz und gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Worte sind selbst so kurz erklärt, dass ich nicht weiß, wie ich es in eigene Worte bringen soll 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?