Frage von tbausm145, 296

An all euch wunderbaren Frauen/Mädchen?

Viel unter euch haben bestimmt schon einmal von dem sogenannten "Squirt-Orgasmuns" gehört. Da der weibliche Orgasmus ein großes Phänomen ist und selbst die Wissenschaft keine eindeutigen Ergebnisse liefern kann, möchte ich von euch nun sehr gerne wissen, Wie es sich kurz davor, während und nach dem Squirten anfühlt. :D

Wäre auch sehr aufmerksam von euch, wenn ihr individuelle Tipps da lassen könnt, wie man euch am besten dazu bringt und welche Techniken man bei euch (also eure persönlich Erfahrung ist gefragt) am sinnvollsten anwendet, damit es euch auch gefällt. Wie kann man den Orgasmus intensivieren, welche Finger- bzw. Lecktechnik sollte man bevorzugen ? Wenn ihr dazu mal den G-Punkt in diesem Zusammenhang erklären könnten, hättet ihr mir da ganz schön weiter geholfen ;) :*

und nochmal: schreibt bitte nicht sowas wie " das ist von Frau zu Frau unterschiedlich...". Ich möchte bitte eure PERSÖNLICHE Erfahrung dazu wissen :D

Danke Euch allen ;)

Antwort
von BellAnna89, 164

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Gräfenberg-Zone

Ich persönlich habe schon mehrfach “abgespritzt“ wenn ich am G-Punkt massiert wurde, mit ein oder zwei Fingern klappt das gut. Ich kann mich da nicht selbst stimulieren, obwohl ich drankomme. Ein klug geformter Vibrator kommt da auch gut ran. Beim Reiten kann man den G-Punkt auch schön stimulieren. Wenn er bereits geschwollen ist durch Vorarbeit, spritzt Frau auch eher mal beim Verkehr ab.

Kommentar von tbausm145 ,

Stimmt es, dass die "Lockbewegung" mit den Fingern am G-Punkt sehr effizient ist ?

Welche Stellungen führen meist dazu ?

Kommentar von BellAnna89 ,

Bei mir, ja.

Bei der Stellung ist es davon abhängig, wie der Penis geformt ist. Ist er eher nach unten gebogen, bietet sich Doggy an, ist er nach oben gebogen, Missionar oder Reiter (geht gut, weil die Frau es dann am besten kontrollieren kann), und zur Seite gekrümmt, ja, da fehlt mir das Vokabular, aber eben so, dass die Eichel zum G-Punkt zeigt.

Kommentar von tbausm145 ,

Danke dir Anna. Welche Rythmen, jedoch sollte ich bei dieser Lockebewegung bevorzugen, kannst du mir da Tipps geben ?

Streichel ich dann mit meinen Finger auf der Innenseite der Vagina?

Wie finde ich heraus, ob ich den G-Punkt "erreicht" haben ? Fühle ist das ?

Kommentar von skjonii ,

ja das fühlt man, die Oberfläche ist da deutlich rauer. 

Kommentar von tbausm145 ,

okay und wie sollte ich "Locken" ? eher schnelle Bewegungen oder doch langsam ?

Ist es eher von Nachteil, wenn ich dabei mit dem Daumen die Klitoris befriedige ?

Kommentar von BellAnna89 ,

Das muss dir deine Partnerin sagen, manche Frauen mögen die Klitorisstimulation nicht besonders. Probier`s aus und frag einfach “gut so?“/“willst du es fester/schneller?“

Kommentar von tbausm145 ,

ach stimmt, die alte gute Kommunikation. xD

Kommentar von mychrissie ,

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die meisten Frauen, mit denen ich Sex hatte, es besser fanden, wenn man bei Cunnilingus fest gegen den G-Punkt gedrückt hat statt ihn zu massieren. Das letztere hat sie eher abgelenkt.

Kommentar von BellAnna89 ,

Ja, beides zusammen ist nicht unbedingt der Hit, eines sollte im Fokus stehen und das andere nur begleiten. Wenn beides volle Zuwendung erfährt kann einen das überfordern.

Antwort
von Ashuna, 137

Kurz vor dem Squirt fühlen sich viele Frauen als ob sie auf Klo müssten, lassen Sie es "frei" kommt der sogenannte Squirt. (es steckt auch Urin darin). Es ist aber eine Hemmschwelle "los zu lassen".

Danach fühlen sich Frauen meiste, befreit und der Orgasmus ist intensiver. Vlt vergleichbar mit einem guten BJ- wenn sie nicht aufhört wenn du fertig bist?

Kommentar von BellAnna89 ,

Wenn man wirklich abspritzt durch den G-Punkt-Orgasmus, dann gibt es da keine Hemmschwelle, denn dass man ejakuliert hat, merkt man erst daran, dass es nass wurde. Kurz vor dem Orgasmus zu pinkeln (da gibt es dann natürlich die Hemmschwelle) kann zwar für manche auch geil sein, ist aber etwas ganz anderes.

Kommentar von tbausm145 ,

die meisten Frauen verkrampfen wohl beim Erreichten dieser Hemmschwelle, sodass sie den Orgasmus nachteilig beeinflussen ?

Kommentar von InaThe ,

@BellAnna89: Gute beschrieben, kann ich bestätigen 

Kommentar von Ashuna ,

Leider wissen einige Frauen selber nicht warum sie nicht durch Vaginalsex kommen. Die Stimulierung an der Klitoris ist ein anderes "kontrollierbarer" Orgasmus anders als der Organsmus vaginal am G-Punkt.

Ich habe oft gelesen, dass Frauen das Gefühl "als ob sie auf klo müssen" unterdrücken und eben dadurch keinen anständigen Orgasmus verspüren. Es ist Kopfsache und ob man seinem Partner vertraut oder nicht.

Wildes und reines "Raus-Rein" bringt bei den wenigsten einen Orgasmus, denn zur Stimaltion gehört mehr als nur das eine.

Kommentar von BellAnna89 ,

Ein vaginaler Orgasmus ist ja auch nicht das gleiche wie der G-Punkt-Orgasmus. Jetzt schnall ich langsam, was die Leute hier mit dem Pipi-Gefühl ständig haben. Das haben doch nur ganz unerfahrene Mädchen, die die Gefühle noch nicht differenzieren können, weil Erregung noch eine ganz neue Empfindung ist 😳

Kommentar von Ashuna ,

Sofern du das meinst was ich denke, glaube ich dass wir hier das Gleiche meinen. :)

Antwort
von InaThe, 104

Ist mir nur einmal passiert: noch kinderlos und jung verliebt im Urlaub, Sommer, Sonne, Rotwein, keine Hemmungen, keine Sorgen, erster A*alverkehr. Bis heute der beste S*x meines Lebens. 

Ich hab einfach losgelassen und hatte das Gefühl zu fliegen. Vielleicht war der griechische Wein auch mit irgendwas gepanscht :-D

Kommentar von tbausm145 ,

Also ist es bei dir "passiert" als der Penis in deine Vagina eingedrungen war, nicht mit dem Fingerspiel ?

Kommentar von InaThe ,

Es war reiner Analverkehr mit Klit-Stimulation. 

Kommentar von BellAnna89 ,

Stimmt, anal, da trifft man auch gut den G-Punkt, hab ich ganz vergessen zu schreiben 😉

Kommentar von tbausm145 ,

wie alt warst du zu diesem Zeitpunkt ?
und seitdem nie wieder einen Squritorgasmus ?

Kommentar von InaThe ,

26

Danach leider nie wieder 

Antwort
von Bswss, 137

Humbug.

http://www.shortnews.de/id/1137808/die-legende-des-weiblichen-ejakulats-es-ist-n...

Kommentar von tbausm145 ,

Dort wurde lediglich die Zusammensetzung der "Squirt-Flüssigkeit" erklärt. Aber nicht der eigentliche Orgasmus;)

Kommentar von BellAnna89 ,

Ich habe auch schon nach dem Genuss von Spargel oder Blumenkohl abgespritzt, meinst du nicht, wenn da nur die kleinste Menge Urin dabei gewesen wäre, dass man das gerochen hätte? Zumal man hinterher nicht weniger Harndrang hat als vorher.

Antwort
von skjonii, 150

Ich meine mal gelesen zu haben, dass es zu einem sehr sehr großen Teil ohnehin nur aus Urin besteht... 

Klingt für mich ehrlich gesagt auch logisch, wenn's direkt neben der Blase zuckt und krampft und wieder entspannt :D 

Das sagt überhaupt nichts über die "Qualität" des Orgasmus aus, wahrscheinlich eher über die Qualität der Blase.

Liebe Grüße :D

Kommentar von tbausm145 ,

Also falls ihr Frauen squirtet,heißt das nicht, dass der Orgasmus auch atemberaubend war ?

Kommentar von BellAnna89 ,

Es ist kein Urin und das riecht man auch deutlich! Und der Orgasmus ist sehr seeehr geil dabei!

Kommentar von BellAnna89 ,

Bist du überhaupt eine Frau?

Kommentar von tbausm145 ,

Ich ? Nein ;) deshalb ja auch diese Fragen, wäre ich eine Frau,dann würde ich das ja selbst wissen :*

Kommentar von BellAnna89 ,

Nein, der Antworter

Kommentar von skjonii ,

ja, bin ich :D In meinem Fall lässt das eine keinerlei Rückschlüsse auf das andere zu. Deswegen war es weder gut noch schlecht noch andersherum. Außerdem:

Mittlerweile erbrachte eine aktuelle Studie der Gynäkologie und Geburtshilfe der Klinik Privé in Frankreich, veröffentlicht 2014 im Journal of sexual medicine, dass hier zwischen zwei Flüssigkeiten unterschieden werden müsse. Beim sogenannten "Squirting" trete bei sexueller Erregung tatsächlich eine größere Menge Urin aus der Harnröhre aus. Hiervon zu unterscheiden sei die weibliche Ejakulation. Diese sei tatsächlich dem Sekret der männlichen Prostata, das Teil der männlichen Spermaflüssigkeit ist, sehr ähnlich. Das Ejakulat enthält unter anderem saure Prostata-Posphatase (PAP), Calcium, Glukose und das Hormon Serotonin. Optisch erinnert die kleine Flüssigkeitsmenge in vielen Fällen an eine wässrige Milchlösung. Sie kann – häufig während des höchsten Punkts der Lust – aus der Vagina austreten oder sogar Teil des Urins sein, der beim Squirting den Körper verlässt.
http://www.fem.com/liebe-lust/artikel/Weibliche-Ejakulation-Lustvolle-Fluessigke...

Kommentar von tbausm145 ,

Warum sagst du, skjonii, dass das Squirten nichts darüber aussagt wie der Orgamsus war ?  und du, BellAnna89 sagst, dass es dann sehr seeehr geil ist ?

Kommentar von skjonii ,

weil es wohl offensichtlich bei jedem ganz unterschiedlich ist?

Kommentar von BellAnna89 ,

Oder weil du bedauerlicherweise noch nicht in den Genuss gekommen bist?

Kommentar von tbausm145 ,

Stimmt. Ich dachte, das funktioniert ohne richtigen Orgasmus garnict

Kommentar von skjonii ,

dann würde ich nicht sagen, dass es für mich keinen Unterschied macht oder? Sorry, aber ich finds eklig. Wenn ich das selbst eklig finde, kann ich es wohl kaum als angenehm empfinden... Zumal man ja auf diversen "Webseiten" immer sieht wie das da strahlmäßig raus geschossen kommt. kannst mir nicht erzählen, dass die nicht einfach pinkeln. 

Kommentar von tbausm145 ,

keine Ahnung, ich weiss nicht ob es da so rausgeschossen kommt 

Kommentar von claubro ,

Kannst du Pinkeln, während du nen Orgasmus hast? Ich habe da noch wenigstens 15 Minuten später noch Probleme damit.

Antwort
von Verzellmirnix, 2

Man kann auch ohne Orgasmus abspritzen. Das eine hat nicht unbedingt was mit dem anderen zu tun. Man kann sogar abspritzen ohne überhaupt sexuell erregt zu sein. Ja auch das gibt es.

Aber die richtige Technik kann durchaus dabei helfen. Jede Frau ist anders (sorry, aber ist nun mal so), insofern musst du das am besten mit dem Objekt deiner Begierde gemeinsam herausfinden. Darüber sprechen was einem gefällt, kann äusserst hilfreich dabei sein.

Antwort
von Meli6991, 89

es fühlt sich einfach an als müsste man auf Klo.

Antwort
von chan799, 65

Das ist gut zu wissen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community