Frage von chrispp, 86

Amtsarzt nur auf Anordnung?

Hallo,

diese Woche stehen meine Prüfungen an der Uni an. Leider geht es mir seit dem Wochenende sehr schlecht, weshalb ich mir heute meine Prüfungsunfähigkeit von einem Amtsarzt attestieren lassen wollte, um kein Risiko einzugehen. In der Prüfungsordnung steht, dass eine normales Attest reicht. Jedoch kann mich die Hochschule im Zweifelsfall zu einem von Ihnen ernannten Arzt schicken. Dies reichte dem Gesundsheitsamt nicht, weshalb ich mich nochmal melden solle, wenn die Uni schriftlich die Untersuchung bei einem Amtsarzt verlangt. Meine Frage ist jetzt, ob alle Amtsärtze so handeln? Dürfte ich denn auch zu einem anderen Amtsarzt, wenn ich nicht Bewohner dieser Stadt bin, in der er ansässig ist?

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 47

Einen Amtsarzt kann man sich niemals aussuchen und da muss man auch in Kauf nehmen, wenn dieser Arzt nicht in Deiner Heimatstadt ansässig ist. Soweit ich weiß, muss man da Entfernungen von bis zu 100 km akzeptieren.

Es geht einfach darum, schnellstmöglich einen Termin bei einem Amtsarzt zu bekommen und dann nimmt man natürlich den, der als erstes einen Termin frei hat (das ist jetzt in den Sommermonaten durchaus schwierig). Dazu kommt, dass es ein Arzt sein muss, welcher als Amtsarzt anerkannt ist und den Du niemals zuvor schon mal als Patient aufgesucht hast.

Ob jetzt alle Amtsärzte so handeln, kann ich nicht sagen, weil ich Deinen speziellen Fall noch nicht erlebt habe.

Ich war schon häufig bei Amtsärzten, allerdings ging es da immer um die Genehmigung der Rente und nicht um eine Entschuldigung, um nicht an einer Prüfung teilnehmen zu müssen. Daher kann ich Dir nicht sagen, wie da die Vorgaben der Amtsärzte sind.

Ich wünsche Dir gute Besserung

Antwort
von Arteloni, 52

Man kann in der Regel nicht einfach so zum Amtsarzt. Da barucht man schon einen guten Grund, z.B. eine Staatsexamensprüfung. Da wäre ein amtsärztliches Atetst gesetzlich vorgeschrieben. "nur um sicher zu gehen" wird als Grund wahrscheinlich nicht ausreichen.

Ein anderer Grund kann sein das es von der Uni verlangt wird. In den meisten Fällen braucht man dann jedoch zusätzlich noch ein Attest des Hausarztes das man dem Amtsarzt vorlegen muss.

Wenn die Uni schreibt das sie nur auf verlangen ein amtsärztliches Attest will dann denke ich das du dich auch darauf verallsen kannst und ein Attest deines Hausarztes ausreichend ist.


Antwort
von flaglich, 37

Wo ist das Problem? Alle schicken dich zum Hausarzt, also geh dahin und hol dir den gelben Zettel. Wenn der für die Prüfung nicht reichen sollte, wird man dir das mitteilen.

Antwort
von Marshall7, 40

Amtsarzt ,den kann man in der Regel nicht selbst bestimmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community