Frage von xxsunny2907xx, 86

Amt will Leistung zurück?

bekomme mit mein Mann Harz4 .seit Mai2015 hat mein Mann ein Arbeitsvertrag .Wir habe am 29 April Leistung für Mai erhalten ,mein Mann hat am 29 Mai sein ersten lohn erhalten (Arbeitsvertrag begann am 4.05.15),nun fordert das Amt die Leistung von Mai was im April gezahlt wurde zurück .kennt sich da jemand aus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von isomatte, Community-Experte für Hartz 4 & Hartz IV, 29

Hier gilt das Zuflussprinzip !

Das bedeutet,dass Einkommen wird in dem Monat angerechnet in dem es auf dem Konto eingeht und das war hier leider im Mai,da habt ihr auch Leistungen ende April für den Mai bekommen.

Hätte er es erst im Juni auf dem Konto gehabt müsste nichts zurück gezahlt werden.

Es kommt dann darauf an was ihr an Leistungen für den Mai bekommen habt und was dein Mann für den Mai an Brutto und Nettoeinkommen im Mai auf sein Konto bekommen hat.

Vom Brutto werden dann Freibeträge berechnet,theoretisch vom Netto abgezogen und das ergibt dann das anrechenbare Nettoeinkommen,dass müsst ihr dann zurück zahlen bzw.max.das was ihr für den Mai bekommen habt,aber dann würde auch der KK - Beitrag mit einbezogen.

Kommentar von isomatte ,

Danke dir für deinen Stern !

Antwort
von beangato, 40

Die Rückforderung ist berechtigt.

Dein Mann hatte noch im Mai seinen Lohn erhalten. Das nennt man "Zuflussprinzip".

Ihr könnt um Ratenzahlung bitten.

Antwort
von chanfan, 42

Das ist normal. Du stellst beim Amt den Antrag, den offenen Betrag in Raten abzahlen zu dürfen.

Antwort
von Fragmichgerne, 54

Die Rückforderung ist berechtigt, da dein Mann schon Lohn für den Monat Mai erhalten hat, daher waren die gezahlten Leistungen der Bundesagentur für Arbeit nicht notwendig.

Mit Beginn des Arbeitsvertrages ist das Arbeitslosengeld gestrichen.

Kommentar von isomatte ,

Nicht ganz korrekt  !

Das trifft nur auf das ALG - 1 zu,da hat man nur bis zum Beginn der Beschäftigungsaufnahme Anspruch.

Hier geht es aber um das ALG - 2 vom Jobcenter.

Da gilt man solange als bedürftig bis der erste Lohn ( Zuflussprinzip) auf dem Konto eingegangen ist und wenn man schon den ganzen Monat gearbeitet hätte.

Wenn der Lohn erst im Juni und nicht im Mai eingegangen wäre,dann hätte gar nichts zurück gezahlt werden müssen.

Antwort
von herja, 30

Das Amt zahlt die Leistungen IMMER im Voraus, also auch für Mai.

Aber ab 4.5.15 steht euch keine Leistung mehr zu, weil ja eigenes Geld verdient wurde. Wann das ausgezahlt wurde ist unerheblich.

Kommentar von isomatte ,

Ja zur Auszahlung NEIN zum Leistungsanspruch !

Sicher spielt das eine große Rolle wann das erste Einkommen auf dem Konto eingeht,dass ganze nennt sich Zuflussprinzip.

Hätte er es erst im Juni auf dem Konto gehabt,dann hätte gar nichts zurück gezahlt werden müssen.

Der Anspruch mit Beginn der Beschäftigungsaufnahme erlischt nur beim ALG - 1 ( SGB - lll ) im ALG - 2 ( SGB - ll ) ist das ganz anders.

Antwort
von BridgeTroll, 42

ja, ist richtig

ihr hattet im mai keinen anspruch auf leistungen, da dein mann schon geld verdient hatte

dass das geld erst am 29. kommt, spielt keine rolle, es ist für mai

und er hat jetzt für mai lohn und h4, also muss eins zurück

Kommentar von isomatte ,

Nur der anrechenbare Teil des Einkommens !

Antwort
von xxsunny2907xx, 19

Danke euch für die rasche Beantwortung meiner Frage 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten