Frage von lovegirl02, 57

Ammoniak Reaktion?

Hey also wir haben in Chemie eine Aufgabe bekommen die wie folgt lautet: Ammoniak kann sowohl mit Wasser als auch mit Sauerstoff reagieren. Vergleiche anhand dieser beider Reaktionen protolyse und redoxreaktion

Nun ich bin wirklich nicht gerade gut in Chemie und weiß nicht recht was ich machen soll außer diese beiden Reaktionen aufzustellen. Könnte mir vllt jemand helfen denn darauf bekommen wir eine Note. Danke schonmal in voraus

Expertenantwort
von vach77, Community-Experte für Chemie, 56

Wenn Du die beiden Reaktionsgleichungen aufstellen kannst, dann ist das schon prima.

Formuliere diese hier einmal, und dann sprechen wir weiter.

Kommentar von lovegirl02 ,

Ok also bei Ammoniak und Wasser wäre sie:

NH3 + H2O --> NH4+ + Oh-

Vom Wasser wird ein Proton abgegeben zum Ammoniak. Das ist da die protolyse 

Reaktion mit Sauerstoff:

4NH3 + 3O2 --> 2N2 + 6H2O

Oxidation von Ammoniak zu Stickstoff und Reduktion von Sauerstoff zu Wasser.

(Da bin ich mir aber nicht sicher weil ich nicht weiß ob jetzt Stickstoff oder stickstoffmomoxid entsteht) 

Kommentar von vach77 ,

Zunächst einmal Gratulation zur Protolyse und richtiger Erklärung (das H beim Hydroxidion bitte groß schreiben).

Bei der Reaktion von Ammoniak mit Sauerstoff gibt es eigentlich drei Möglichkeiten:

4 NH₃ + 5 O₂ --> 4 NO + 6 H₂O
4 NH₃ + 3 O₂ --> 2 N₂ + 6 H₂O
4 NH₃ + 4 O₂ --> 2 N₂O + 6 H₂O

Die erste Reaktion ist die, welche in der Großtechnik (Salpetersäureherstellung) eine Rolle spielt. Die anderen beiden sind unerwünschte Nebenreaktionen. Das aber nur nebenbei.

Alle drei Reaktionen sind Redoxreaktionen. Du benötigst jetzt die Oxidationszahlen der einzelnen Elemente in ihren Verbindungen. Ich will Dir folgende Hilfen geben:

OZ(H) = +I (das ist immer so)

OZ(O) = -II (das ist für Dich zunächst auch immer so)

OZ(N₂) und OZ(O₂) = 0

Welche OZ haben jeweils die gebundenen N-Atome in den einzelnen Gleichungen, was wurde oxidiert und was reduziert?

Ich bin auf Deine Antwort gespannt.

Kommentar von lovegirl02 ,

Danke:) Also

1. -3+1    +/-0      +2-2    +1-2

   4NH3+ 5O2-->4NO +6H2O

Reduktion von Sauerstoff zu stickstoffmomoxid und Oxidation von NH3 zu NO 

2.  -3+1    +/-0      +/-0     +1-2

    4NH3 + 3O2-->2N2 + 6H2O

Reduktion von Sauerstoff zu Wasser und Oxidation von NH3 zu N2

3. -3+1     +/-0       +1-2     +1-2

   4NH3 + 4O2--> 2N2O+ 6H2O

Oxidation von NH3 zu N2O und Reduktion von O2 zu H2O

Hoffe man kann erkennen was ich meine ist etwas schlecht darzustellen hier.

Kommentar von vach77 ,

Gratulation! Du hast heute ein echtes Erfolgserlebnis. Alle Oxidationszahlen stimmen.

Nur ein kleiner Hinweis: Wenn die Oxidationszahl größer wird, dann sagt man nicht Ammoniak wurde oxidiert, denn der Wasserstoff wurde ja nicht verändert, sondern man sagt der Stickstoff wurde oxidiert. Beim Sauerstoff würde ich nur sagen, dass er reduziert wurde.

Kommentar von lovegirl02 ,

Ok danke das Merk ich mir. 

Und wie soll ich nun das am besten vergleichen? In der Aufstand steht ja vergleiche redoxreaktion mit prodolyse anhand dieser Reaktionen. Muss ich da noch etwas aufschreiben?

Kommentar von vach77 ,

Bei der Protolyse merkst Du Dir, dass ein Stoff, die Säure, ein Proton abgibt und ein anderer Stoff, die Base, das Proton aufnimmt. Bei der Protolyse findet also ein Protonenübergang statt.

Bei der Redoxreaktion wird ein Stoff oxidiert (seine Oxidationszahl wird größer) und immer (!) gleichzeitig ein anderer reduziert (seine Oxidationszahl wird kleiner). Bei einem Redoxvorgang handelt es sich um einen Elektronenübergang.

Kommentar von lovegirl02 ,

Ok Dankeschön. Sie haben mir sehr geholfen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community