american football besser blocken?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

"Flink wie ein Wiesel, hart wie Stahl" ist hier das passende geflügelte Wort. 

Die meiste Arbeit beim Blocken verrichten die Beine, also im Fitti vor allem die Beinmuskulatur trainieren, das beugt auch am Besten Verletzungen vor, hier sind bei O-Linern vor allem die Knie gefährdet. Und vernachlässige im Training den Rücken nicht, besonders der Lendenbereich ist extrem verletzungsanfällig. Die "dicken Oberarme" sind bei Linemen überbewertet, braucht man nicht :-) - Einer der besten Center, die jemals bei den Dresden Monarchs auf GFL-Niveau gespielt haben, war Daniel Birnbaum, und der wog glaub ich 85 Kilo, hatte aber eine sagenhafte Technik und konnte da auch gegen 140-Kilo-Nosetackles bestehen.

Ansonsten empfehle ich Dir, die Beinarbeit zu üben, also all das, was Du auch im Training machst (Slantsteps, Pullingsteps u.ä.), erst langsam um die Bewegungsabläufe zu trainieren und dann immer schneller und explosiver. Das kann man gut auch mal im Garten oder im Park oder Wald üben, ich hab das immer in meine Jogging-Runden eingestreut. Ansonsten war der Tip unseres Coaches "Ihr blockt den Rahmen jeder Tür, durch die Ihr geht" und das hat auch geholfen (sobald sich die Familie daran gewöhnt hatte :-) )

Im Duell der O- und D-Line entscheidet sich meist in der ersten Sekunde, wer die Oberhand behält, also ist es wichtig, schnell und explosiv, aber kontrolliert den Gegner anzugehen. Das A und O ist jedoch, wie schon gesagt, die Beinarbeit und da hilft nur üben üben üben. Youtube ist voll von Videos (suche einfach mal nach "o line drill") die Dir für ein gutes Training Inspirationen liefern können. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung