Frage von Expertin03, 56

American English lernen wenn ich British English spreche?

Hallo, Die Sache ist die, dass ich sehr viele amerikanische Freunde habe und die sagen, mein Englisch hört sich sehr britisch an. Deshalb wollte ich fragen, ob ihr Tipps für mich habt, mit denen ich mein Englisch mehr amerikanisch klingen lassen kann. Ich bedanke mich schonmal im Voraus für eure Antworten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Buddhishi, 23

Hallo Expertin03,

ja, das kenne ich auch. Als in Amerika war, wurde ich aufgrund meines angeblichen Oxford-English immer gefragt, von wo aus GB ich käme ;-)

Höre amerikanisches Radio und TV, dann nimmst Du nach und nach automatisch eine andere Aussprache an. Vom Hören über das Selbstsprechen ist es nur ein kleiner Weg. Just try ;-)

Have fun

Buddhishi

Kommentar von Buddhishi ,

Danke für den Stern :)

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Englisch, 27

Du solltest bei einer Aussprache bleiben. Es macht doch nichts, wenn sich deine Aussprache britisch anhört. Wenn du jetzt krampfhaft versuchst, amerikanisch zu klingen, dann wirst du wahrscheinlich anfangen, die Aussprache zu mischen.
Es gibt kein besseres oder schlechteres Englisch. Deine amerikanischen Freunde verstehen auch dein britisches Englisch.
Ich spreche selber auch britisches Englisch und würde mich auch nicht umstellen, wenn ich mit Amerikanern rede. Why should I?

Expertenantwort
von AstridDerPu, Community-Experte für Englisch & lernen, 10

Hallo,

mal ganz davon ab, dass es weder den englischen Akzent - BBC-English gilt zwar als so etwas wie eine Norm, wird aber nur von wenigen gesprochen und ist im Grunde auch nur einer von vielen britischen Akzenten -

noch den amerikanischen Akzent gibt,

kann man eine britische Aussprache, einen britischen Dialekt nur erlernen, wenn man bei einem native speaker lernt bzw. durch einen mehrjährigen Aufenthalt im Land.

Und selbst das ist keine Garantie dafür, dass es klappt.

Das eine britische Englisch gibt es genauso wenig wie das eine amerikanische Englisch, oder das eine Deutsch.

Ich werde von US-Amerikanern immer wieder gefragt, aus welchem Teil

der USA ich denn bin oder aus welcher Gegend der USA denn meine

Englischlehrer/innen waren, da sie den Akzent/Dialekt usw. nicht

zuordnen können.

Die Wahrheit ist, ich hatte keine/n einzige/n US-amerikanischen

Englischlehrer/in - auch keinen US-amerikanischen Freund - ja, ich bin

noch nicht ein einziges Mal in den USA, aber schon ganz oft in England, gewesen.

Es ist auch unglaublich schwer, braucht unglaublich (individuell

unterschiedlich) lang, und ist von verschiedenen Faktoren abhängig -

u.a. auch vom Sprachgehör, Sprachgefühl und Sprachtalent - den Akzent

seiner Muttersprache völlig zu verlieren.

Eine gute Freundin von mir hat 5 Jahre am Stück in Manchester gelebt.

Wenn sie Englisch spricht, hört man keinerlei deutschen Akzent.

Meine Tante wurde nach mehr als 50 Jahren in England hin und wieder noch immer an ihrem Akzent

als Deutsche enttarnt

.

Man kann es durchaus in einer Fremdsprache auf native speaker Niveau

bringen - wie gut das funktioniert und wie schnell das geht, hängt von

verschiedenen Faktoren ab (s. o.) - das letzte Quentchen (ich weiß,

gemäß der Rechtschreibreform schreibt man Quäntchen) fehlt aber meist,

vor allem auch in Stresssituationen.

:-) AstridDerPu

Antwort
von macqueline, 16

Seit meiner Schulzeit in England vor vielen Jahren spreche ich British English. Während meiner Berufstätigkeit in den USA in der Ölindustrie stiess sich niemand an meiner Aussprache, im Gegenteil, ich wurde oft zu Besprechungen mit Kunden und zu Pressekonferenzen herangezogen, weil man der Meinung war, dass meine Aussprache irgendwie positiv ankam.

Umstellen auf die amerikanische Version habe ich gar nicht erst versucht, das hätte nur ein Mischmasch ergeben. Ausserdem habe ich nicht jahrelang Kaugummi gekaut, so fehlten mir schon die physischen Voraussetzungen.

Kommentar von earnest ,

Wie Du sicher aus Erfahrung weißt, entfällt bei einem hasenreinen "General American English" das Kaugummi.

;-)

Kommentar von HansH41 ,

Eine Erdnuss tut´s auch

Kommentar von macqueline ,

Mir fehlt der durch das Kaugummi trainierte sehr bewegliche Kiefer! Meine  Zahnstellung erlaubt nur Auf-Ab Bewegungen... Ich habe immer die Roughnecks an den Bohrstellen bewundert, deren Kiefer fast so beweglich sind wie die von Schlangen. 

Antwort
von itsme21, 9

Warum bleibst du nicht einfach bei deiner Aussprache? Abgesehen davon, dass sich der britische Akzent meiner Meinung nach viel schöner anhört, hast du auch nichts davon, jetzt die beiden Aussprachen durcheinanderzuwerfen. Sich einen bestimmten Akzent anzueignen, ist sehr schwer und ich wäre glücklich, wenn ich mich wie ein britischer native speaker anhören würde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten