Gibt es eine American Bullyzucht in Berlin?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also deine ganzen Fragen sind wirklich sehr skurril. Und ich habe einige davon gelesen. Du hast null bis Garkeine Ahnung von Hunden.

Du bist mit solche  Hunden groß geworden, bezeichnest Sie als Kampfhunde. Jeder Hunde Besitzer geht da an die Decke.
Dann, wenn man sich so deine Fragen ansieht, stellst du viele Fragen über aussehen und Muskelaufbau usw.wenn du doch mit solchen Hunden aufgewachsen bist, solltest du dich doch bestens auskennen.

Der American Bully ist keine anerkannte Rasse, und du wirst keine Züchter finden. Diese "nicht" Rasse entstand aus vielen Kreuzungen von Listenhunden, somit fällt sie da auch in die Listenhundeverordnung, heißt mehr steuern. Nebenbei habe ich in 1 Minute gegoogelt.

Ich habe eher das Gefühl, das du dir so einen Pitt,Staff, Bulldogg oder sonst anschaffen will um rum zu protzen. Aber keine Ahnung von Hundehaltung scheinst du zu haben.

Du möchtest einen Pitt oder Staff haben, lebst in Berlin wo es verboten ist, und auch deine Wohnungsgesellschaft verbietet es. Ist schlecht dann mit Hund.

Was ist denn mit deinem jetzigen Hund?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tierfreund1991
03.12.2015, 15:44

erstmal bevor ich diesen ganzen text schreibe von american bully habe ich wirklich vorher noch nie gehört ich wollte eigentlich nach american bulldogge online recherchieren hab dann ein zufalls bild gesehen und kenne die auch erst seit 1 er woche also das ich von der rasse keine ahnung habe das kann ich auch zugeben

haha würde ich dammit rumprollen dann würde ich mir ein kangal oder so ein herdenhund holen, würde ich aber niemals machen weil so ein hund nurmal nicht für eine wohnung gedacht ist also so wenig ahnung kann ich nicht haben und ausserdem bin ich 14 und jeder der sagt muskeln brauch keiner ist einfach dumm weißt du auch warum ohne muskeln könnten wir noch nicht mal laufen jedes lebewesen brauch eine grundmuskulatur ich bin nicht so dumm wie diese s"** amerikaner die ihre tiere oder sich anabol geben ich rede von gesunder ernährung  das meiste essen heut zu tag ist entweder voller medikamente oder das obst ist mit pestizin verseucht und ich bin kein besserwisser und wegen meiner rechtschreibung hab ich nicht gedacht,  und ein pit bull, amstaff, staffbull und bullterrier ja auch yorkshire terrier natürlich sind das sogennante kampfhudne genaauso wie familienhunde

aber warum gerade werden sie als kampfhunde ( arenahunde, bullenbeißer ) bezeichnet , weil zmb. pitbull extra dafür gezüchtet wurden amstaff und pitbulls heißen nicht umsnst bullenbeißer ähnlich hunde wie pit und staff haben früher in der arena gegen bären ect, gekämpft , und wenn die beißen ist das halt noch mal was anderes als wenn ein dackel oder chihuaha beißt, und warum nehmen sich viele kriminelle so ein hund zmb drogendealer zuhälter, weil die bei falscher erziehung zu einer gefährlichen waffe werden kennen auch ein rottweiler der ja kein sogennanter listenhund ist hier in berlin jedenfalls.

und sowieso sollten solche hunderassen   nur erfahrene menschen haben dürfen, weil diese hunde halt auch sehr stur sein können und viele wissen das halt nicht mehr weiter und hauen auss unwissenheit diesen hund weil sie nicht weiter wissen was ich aber überhaupt nicht in ordnung finde.

warum konnten meine hunde oder besser gesagt von mein eltern  so lange alleine bleiben 6 stunden, und ich weiß alles über 4 stunden ist eigentlich auch tierquälerei aber war ja nicht jeden tag, warum waren sie zu  jeden hund menschen  lieb, warum konnten sie die grundkommandos,  weil meine eltern sie richtig erziehen konnten und da fragt sich wär heut zu tag wenig ahnung hat , und ich bin noch sehr jung deswegen frage ich fragen welche vieleicht auch mit diesen hunden erfahrung haben oder besitzt haben.

und mein jetztiger hund ist mit 14 verstorben leider, war auch ein großer hund war ein dogo argentino, konnte nicht mehr richtig laufen war schon schwer krank.

0

Lass es bitte. Diese Tiere sind total überzüchtet und bekommen meist nicht richtig luft, der kiefer bereitet probleme - überbiss (mal ganz abgesehen von dem ganzen körper), usw usw. Sowas sollte man nicht unterstützen. Schau dich doch mal im Tierheim um, da sitzen genug Hunde (Mischlinge sowie auch Reinrassige) die auf ein Zuhause warten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tierfreund1991
01.12.2015, 14:52

ja danke für die antwort aber leider bei meinem tierheim sind die leider meisten alle versaut schon,  und ich wollte eigentlich nur ein amstaff oder pitbull haben bin mit solchen hunden aufgewachsen wie pitbull amstaff auch rottweiler und kangal also ich mag das wesen und die optik aber die wohnungsbaugesellschaft verbietet allgemein listenhunde und große hunde sowieso, erlauben leider nur so kleine  piss köter also nix gegen die ist ja geschmacksache auch wenn mcih sowas aufregt als wenn große hunde nur gefährlich sind und sogenannte listenhunde ( die bösen kampfhunde) so böse sind und kleine hunde einen nix tun, einer mag halt lieber kleine hunde und ich halt nur große  aber ich kann mit kleinen nichts anfangen hatte selbst auch mal ein kleinen pincher aber für mich war das halt nicht und ich  such halt was dem pit oder staff am ehesten ist von der rasse und dann hab ich an american bully gedacht aber wenn die  so viel krankheiten haben ist das natürlich nicht gut

0
Kommentar von Animalfreak
01.12.2015, 15:12

Denk bitte dran alle Hunde mit einer platten Nase bei denen man schon hört das sie keine Luft bekommen, haben mindestens alle 5sek eine Atemaussetzter

0