Frage von iich7, 127

Ameisen sterben nicht wenn die 100m hinunter fallen aber Menschen schon warum?

Expertenantwort
von SlowPhil, Community-Experte für Physik, 21

Es hat mehrere Gründe:
Eine Ameise besitzt viel weniger Masse pro Körperfläche, weil sie so klein ist. Daher erreicht sie in Luft auch bei weitem nicht die Endgeschwindigkeit, die ein Mensch erreicht. Selbst wenn das so wäre, schadete die gleiche Abbremsung beim Aufprall der Ameise viel weniger als dem Menschen, weil es viel schwächere Kräfte auf ihren Körper wirken.

Antwort
von energiefisch, 79

Ameisen haben eine geringere Masse, deswegen entsteht auch viel weniger Kraft beim Aufprall, jeder Kraft wird eine gleich große Kraft entgegengesetzt. 

Kommentar von Tershire ,

e=mc² :D

Antwort
von Gazi200, 74

Die Luft trägt die kleine Ameise die nicht mal einen Gramm wiegt, ganz simpel.

Antwort
von exxonvaldez, 60

Weil Ameisen ein ganz anderes Verhältnis von Körpergewicht zu Körperoberfläche haben.

Wenn Menschen das auch hätten (Fallschirm!), dann würden sie auch nicht sterben.


Kommentar von exxonvaldez ,

Warum die negative Bewertung?

Da hat wohl jemand keine Ahnung!

Kommentar von iich7 ,

Das war nicht von mir

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community