Frage von Marianne1957, 70

Ameisen mögen neuerdings keinen Weißzucker?

Vor kurzem hatte ich Ameisen in der Küche, die sich über den Honig hergemacht haben. Auch den Rohrzucker haben sie nicht verschont. aber ich fand keine einzige Ameise im Weißzucker, obwohl alles nebeneinander stand. Neugierig geworden, warum das so ist, legte ich Weißzucker im Garten an die Ameisennester. Keine einzige Ameise tat sich daran gütlich. Ist der Weißzucker so "chemisch" geworden, dass den Ameisen der Appetit vergeht?

Antwort
von quanTim, 37

es gab auch mal ein experiment mit verschieden eingfärbten zuckerlödungen. Die ameisen haben sich nur die eingefärbten lösunge geholt.

vll war das reine weiß für sie einfach unaktraktiv.

Antwort
von Mirarmor, 50

Sehr interessant.

Vielleicht ist der Weißzucker aber auch so rein, dass er keinen Geruch hat und die Ameisen ihn deswegen nicht finden?

Ich würde einen Tropfen Honig so platzieren, dass er den Weißzucker berührt. Wenn die Ameisen dann den Honig samt Weißzucker mitnehmen, haben sie den Weißzucker bisher nur nicht gefunden gehabt.

Kommentar von Mirarmor ,

Hey, falls du das ausprobierst, erzähl doch bitte hier davon. Ich bin jetzt neugierig. :)

Antwort
von amwh007, 17

oder sie wissen das weißzucker einer der ungesündeste dinge sind was wir auf dem planete haben? ;)

Kommentar von Marianne1957 ,

Ja, ähnliches hab ich mir auch gedacht, nur fraßen Ameisen vor 30-40 Jahren noch den weißen, also muß der weißzucker heutzutage doch stark verändert worden sein.oder?

Antwort
von Marianne1957, 6

Also, seit gestern steht das Tellerchen. anfangs kaum Interesse der Ameisen. Da wurde mal am Honig geleckt und der Weißzucker wurde umrundet.

Heute früh gab es am Honig reges Interesse,  der Weißzucker wurde anscheinend "untersucht". Jetzt am frühen Nachmittag gab es viel Interesse am Honig, der Weißzucker blieb unbeachtet, er hat sich nicht verringert, auch die Mischung aus Weißzucker und Honig wurde nicht abgetragen.

Fazit: Weißzucker scheint für die Ameisen nicht infrage zu kommen. Warum?

Nach wie vor kann ich mir nur vorstellen, dass er so behandelt wurde, dass

da nichts Natürliches mehr dran ist.

Und dieser Zucker ist wohl in den meisten unserer Lebensmittel drin.

Mich erinnert das an das Buch "Die Kalorienlüge", worin u.a. steht wie Zucker schon unser Gehirn manipuliert, bes. den Stoffwechsel.

Die Ameisen sind da wohl schlauer als die Menschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community