Frage von toneRing, 44

Ambulant oder doch Klinik?

Huhu ihr lieben :)

Ich hab ja nun ( wie auch in anderen posts beschrieben) Depressionen ich nehme escitalopram seit 7 Tagen 10 mg und es hat sich ja nix gebessert. Bin auch in Therapie So soweit so gut ... Nur frag ich mich ( weil die Depressionen ja schon sehr schwer sind) ob ich denn in eine Klinik gehen soll oder ob es eher Sinn macht ambulant weiter zu verfahren ? Mein Psychiater meinte ja Klinik ist erst drin wenn ich mich gar nicht mehr rühre.
Was ist denn jetzt besser? Und vor allem ab wann ist denn eine Depression als schwer untergliedert ?

Antwort
von pilot350, 22

Zunächst einmal ist dir ja bekannt dass psychopharmaka erst nach wochen der einnahme wirken. Wenn keine besserung eintreten sollte und du es nicht aushalten kannst, hast du jeder zeit das recht dich selbdt einzuweisen.

Antwort
von Schwiegermutti, 10

Die Antidepressiva brauchen Zeit bis sie wirken . 

Dein Arzt kann sicherlich einschätzen ob du stationär oder ambulant behandelt werden kannst . 

Lass dir helfen und nimm jede Hilfe an 

Alles gute 

Antwort
von Sunny802, 20

Also ich würde es erst ambulant versuchen . Mit Kliniken habe i h persönlich keine guten Erfahrungen gemacht. Und nach 7 Tagen wirkt das antidepressiva noch nicht das dauert mindestens 3 Wochen bis es wirkt. Und dein Psychologe wird sicher einschätzen können ob du eine Klinik brauchst oder nicht (nicht böse gemeint ) :)

Antwort
von Citty88, 18

Du musst für dich das Richtige tun und es ist wichtig mit jemandem zu reden der das Gefühl gut kennt der sich genauso fühlt und dich versteht so wie ich

Antwort
von NurdieWahrheit2, 16

Uijuju 7 Tage und es hat sich nichts geändert? Skandal!!"

AD´s brauchen nun mal 4-6 Wochen bis sich eine Wirkung einstellt. Wenn man schon Medis  nimmt  sollte man wenigstens die Grundsätze kennen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community