Frage von Michael9124, 99

Amazonhändler will dass ich eine Bewertung zurücknehme?

Hallo, ich habe mir bei Amazon einen kunstlerder Chefsessel für gekauft. Als ich ihn ausgepackt habe kam mir schon ein unangenehmer Chemie Plastikgeruch entgegen. Naja ich habe ihn dann mühsam zusammengebaut und den Karton zum Bauhof gefahren. Auch weil ich mir gedacht habe, dass mir das jetzt zu aufwendig ist den wieder auseinderzunehmen und zurück zu schicken. Habe den Stuhl dann meinen Bruder gegeben, weil den der Geruch nicht so störte. Habe dann meinen Amazon-Account gelöscht, habe mir gedacht den brauch ich eh nicht mehr. Nach ein paar Tagen, weil ich mich geärgert habe, dass ich so einen stinkenden Chefsessel bekommen habe, habe ich mich dann in dem Amazonaccount von meinem Vater eingeloggt und habe bei dem Händler eine 1 Sterne Bewertung abgegeben und gesagt dass der Stuhl unangenehm nach Chemie und Aschenbecher riecht. Jetzt eine Woche später lese ich unter meinem Kommentar, dass der Händler mich ziemlich aggressiv/eindeutig aufgefordert hat meinen Kommentar zu löschen und ich solle ihm nachweisen, dass ich den Stuhl bei ihm gekauft habe, dann können man über alles reden. Ansonsten würde das Konsequenzen haben und er wird sich an Amazon wenden. Also die Lieferadresse von meinem Amazonaccount (den ich gelöscht habe ) und dem Amazonaccount von meinem Vater (von dem ich die Bewertung abgegeben habe) ist gleich. Der Händler weiß das wohl nicht und meint wahrscheinlich ich sei ein Betrüger der extra schlechte Bewertungen gibt um ihn zu schaden. Ich sehe aber nicht ein warum ich meine Bewertung zurücknehmen sollte, weil der Sessel immer noch riecht. Muss ich jetzt mit einer Anzeige Rechnen, kann Amazon unseren Amazon-Account sperren? Was könnte passieren ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TheAllisons, 47

Nichts passiert, was soll er dir anhaben, bewerten ist freiwillig, und ist subjektiv, du bewertest den Artikel eben so, fertig

Kommentar von Michael9124 ,

Ja,danke, das habe ich mir auch gedacht. In den Bewertungen hatte sich auch schon einer über den Geruch beschwert. Ich habe mich nur gewundert, dass ich von dem Händler so explizit aufgefordert wurde die Bewertung zu löschen. Aber ich glaube einfach, der möchte nur Druck ausüben um gute Bewertungen zu haben und um möglichst viel zu verkaufen. Ich werde dann einfach erstmal alles ignorieren ;)

Kommentar von Michael9124 ,

Inzwischen hat der Händler den Artikel bei Amazon rausgenommen.
Hoffe dass der Chefsessel keine krebserregenden Stoffe wegen dem Geruch enthält. Werde so einen Händler, wenn mir sowas nochmal passieren sollte, auch direkt bei Amazon melden, eine schlechte Bewertung allein reicht nicht mehr aus, wenn einer wohl gesundheitsgefährdende Waren auf Amazon verkauft.

Expertenantwort
von Rubezahl2000, Community-Experte für Amazon, 14

Wenn sachlich gerechtfertigt, dann ist die schlechte Bewertung an sich schon  ok.

Allerdings sind die Umstände, unter denen du die Bewertung abgegeben hast, also daß DU die Bewertung nicht unter deinem eigenen Namen, mit dem Account über den bestellt wurde, sondern über den Account deines Vaters abgibst, doch ziemlich bedenklich!

Hat dein Vater sein Einverständnis gegeben?
Dein Vater ist verantwortlich für ALLES, was in seinem Account abläuft.
Gemäß Amazon-AGB ist dein Vater verantwortlich für die ...
● Sicherstellung der Vertraulichkeit seines Kontos
● Sicherstellung der Vertraulichkeit seines Passworts
● Beschränkung des Zugangs zu seinem Konto

Falls der Verkäufer jetzt wirklich alle Register zieht, um die schlechte Bewertung loszuwerden, dann ist dein Vater der Betroffene, der sich rechtfertigen muss, NICHT DU.
Ist das deinem Vater klar?

Nebenbei gefragt: Bist du volljährig?
Sorry, aber dass du deinen Account sofort nach der Bestellung gelöscht hast, klingt auch irgendwie bedenklich.

Antwort
von Jewi14, 17

Für jeden sieht es so aus, als ob über den Account des Vaters eine gefälschte Bewertung abgeben wurde und ja, die Reaktion des Händlers sind verständlich. Eine Person bewertet ein Produkt, was er nie gekauft hat.

Ob da irgendwelche Verwandschaftsverhältnisse hinterhängen, weiß doch niemand. Von daher halte ich es für sinnvoll, die Bewertung zu löschen und in Zukunft über deinen Account auseinanderzusetzen und Mängel zu reklamieren.

Anzeige sehe ich jetzt so sehr, aber auf dem zivilrechtliche Weg kann es schon eine gerichtliche Auseinandersetzung geben.

Antwort
von blackforestlady, 52

Du hättest Dich doch wohl erst am Anfang mit dem Verkäufer in Verbindung setzen können um das Problem abzuklären. Stattdessen wird einfach eine miese Bewertung abgegeben, dass wieder mal typisch. Du solltest die Bewertung korrigieren, ansonsten wird der Verkäufer Dich Anzeigen wegen Rufschädigung und das dann zu Recht. 

Kommentar von Michael9124 ,

Ich habe den Karton schon weggeschmissen gehabt. Was sollte ich mit ihm denn bitte Verhandeln? Bei einer Anzeige muss ich halt nachweisen und dazu habe ich 3 Zeugen, dass der Bürostuhl wirklich unangenehm nach Chemie riecht.  Ist halt schon super, dass ein Händler wohl Schadstoffhafte Stühle verkauft(Geruch), und dann Kunden anzeigt, die den Geruch bemängeln.

Antwort
von Nilin25, 46

Wen da quasi steht geben Sie Ihre Bewertung ab, und du das dann tust was will er schon groß tun! Aber schau dir den Sessel nochmal genau an seriöse Herstellungen haben meist ein Aufkleber! Oder eine Artikel Nr! Aber glaub nicht das es großartige Konsequenzen haben wird!

Grüße Nn!

Antwort
von Wuestenamazone, 3

Nein du kannst bewerten wie du willst. Aber das ist trotz allem der Account von deinem Vater an dem du nichts zu suchen hast. Machen kann der Händler nicht viel

Antwort
von civili, 6

Ich glaub nicht, das dich jemand Anzeigen würde weil du eine schlechte Bewertung schreibst:p

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community