Frage von Nicktechs, 216

Amazon Kundenkonto ist gesperrt?

Ich habe letztens einige Sachen über Amazon bestellt und dann stand da immer wenn ich versuche mich anzumelden

"Sie haben derzeit keinen Zugriff auf Ihr Kundenkonto"

Bitte helft mir

LG Nicktechs

Antwort
von JohnnyAppleseed, 174

Ich hoffe, du hast nicht auf irgendeine Spam Nachricht reagiert, von wegen.
"Ihr Amazon Konto wurde vorübergehend eingeschränkt. Bitte geben Sie zur Verifizierung Ihre Daten ein..."
Wenn das nicht der Fall ist, musst du an einem Computer, (nicht iPhone oder iPad oder so), bei Amazon/help auf Passwort Hilfe gehen.
Vielleicht gibt es auch eine einfache Erklärung und die machen nur Inventur.
Beim ersten Fall versuche dein Konto sperren zu lassen.

Expertenantwort
von Rubezahl2000, Community-Experte für Amazon, 126

Bist du volljährig?
Sind deine Kontodaten / Kreditkarte "sauber"?
Stimmt deine Adresse?
Sind alle deine Angaben in deinem Amazon-Account wahrheitsgemäß?
Hast du Bonitätsprobleme?

Irgendwas muss auffällig sein an deinem Amazon-Account, deshalb prüft Amazon das jetzt erst mal.
Kommt ja sehr häufig vor, dass sich Leute (insbes. Minderjährige) nicht an die AGB halten und sich mit falschen Angaben anmelden bei Amazon.

Antwort
von Centario, 156

Versuche anzurufen. Es könnte Probleme mit deinen Verfügungsrahmen oder mit deinen Girokonto oder sonst was geben. Es sind zu wenig Infos. Das anrufen solltest du machen. Ich habe beim anrufen gute Erfahrung gemacht

Antwort
von Nicktechs, 130

Ich habe gerade ebend noch eine Email von Amazon bekommen : Guten Tag,

um Ihre Bestellung weiter bearbeiten zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung beim Abgleich Ihrer Zahlungsdaten. Der Zugang zu Ihrem Kundenkonto ist während dieser Prüfung vorübergehend nicht möglich. Bitte eröffnen Sie bis zum Abschluss der Überprüfung kein neues Kundenkonto.

Ihre Bestellung wird 3 Tage für den Datenabgleich aufrechterhalten. Nach Ablauf dieser Frist wird Ihre aktuelle Bestellung automatisch storniert.

Bitte lassen Sie uns eine aktuelle Kreditkartenabrechnung zukommen, aus der Folgendes hervorgeht:

- der Karteninhaber
- die Kreditkartennummer
- die gespeicherte Rechnungsadresse

Geben Sie bitte Ihre Bestellnummer und Ihre E-Mail-Adresse an, um die Bearbeitung innerhalb von 24 Stunden zu gewährleisten.

Unsere Faxnummer finden Sie auf der Hilfeseite von Amazon.de:

Sollten Sie keinen Zugang zu einem Faxgerät haben, so können Sie uns die Kreditkartenabrechnung per Post an folgende Adresse senden:

Amazon.de GmbH
Abteilung: Adressen-Bestätigung
Gewerbepark D55
D-93059 Regensburg

Nach erfolgter Überprüfung benachrichtigen wir Sie per E-Mail.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis für diese Sicherheitsmaßnahme, die zum Schutz unserer Kunden durchgeführt wird.

Freundliche Grüße

Amazon.de

Expertenantwort
von Wissensdurst84, Community-Experte für Amazon, 114

Es wird eine Prüfung deines Accounts vorgenommen. Du musst dich verifizieren, ob du volljährig bist etc.

Antwort
von PolizeiInfo, 114

Haben Sie bemerkt, dass Ihr Account gesperrt wurde, sollten Sie schnellst möglich Kontakt mit Amazon aufnehmen, um die Situation zu klären:

Wie Sie den Kundenservice von Amazon kostenlos per Mail, Chat oder Telefon erreichen, zeigen wir Ihnen in diesem Praxistipp.Am besten eignet sich in solch einem Fall ein Anruf. So müssen Sie nicht lange auf Antwort warten und können auf Fragen und Forderungen direkt reagieren. Die direkte Nummer für den Kundenservice lautet: 0800-363 84 69.Treten Sie mit Amazon in Kontakt, erfragen Sie zunächst, wo genau das Problem liegt und wie Sie es beheben können. Folgen Sie anschließend den weiteren Anweisungen des Kundenservices.Sollte Ihr Account wegen zu vielen Retouren gesperrt sein, argumentieren Sie folgendermaßen. "Da Sie mir keine Vorwarnung gaben, dass ich zu viele Artikel zurückschicke und kein genaues Maß für die Menge der erlaubten Retouren mitteilen möchten, ist die Sperrung nicht mit dem Verbraucherschutzgesetz vereinbar. Zudem ist die Sperrung unverhältnismäßig, da Sie mir den Zugriff auf die Amazon-Cloud und den Kindle-Shop verwehren. Wichtige Dokumente sind nun nicht mehr erreichbar und ich kann meinen Kindle-Readers nahezu nicht mehr nutzen."Tipp: Bleiben Sie auf jeden Fall hartnäckig. Auch wenn Sie beim ersten Mal abgewimmelt werden, bleiben Sie weiterhin dran. Haben Sie keine E-Mail von Amazon erhalten, fordern Sie eine schriftliche Stellungnahme an. Die darin vorgelegten Argumente können Sie anschließend möglicherweise widerlegen. Bleiben Sie zudem stets freundlich und rufen Sie notfalls immer wieder an.

Quelle: Chip- Praxistipps

Antwort
von enderboyHD, 95

Hast du mal Sachen zurückgehen lassen im Rahmen des Widerrufsrechts? Wenn's zuviel wird werden die wohl bisschen komisch

Antwort
von DiplomAnwalt, 105

Du solltest dich mal in deinen E-Mail Account einloggen, mit dem du dich bei Amazon angemeldet hast.

Da werden sicher ein oder mehrere Amazon E-Mails mit der Begründung sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten