Frage von Macintosh12321, 95

Amazon Fake-Account zum Filme schauen für Freund erstellen; Gefahren, Risiken und Konsequenzen?

Hallo, ich möchte einem Freund zu Weihnachten einen Amazon-Account schenken, auf dem ich ihm vorher in digitaler Form Filme gekauft habe. Er soll sich dort einfach auf seinem Tablet einloggen und die Filme genießen können. Da mein Freund noch keinen Amazon Account hat und ich nicht in seinem Namen einen Account erstellen möchte, wäre meine Idee einen Account mit Fake-Namen zu erstellen. Ich würde dann über eine Geschenkkarte Guthaben auf den Account laden und damit die Filme kaufen. Dann kann ich ihm zu Weihnachten Benutzernamen und Passwort für diesem Account schenken.

Meine Frage: Welche Risiken gehe ich damit ein? Ich benutze zwar einen falschen Namen, aber es entsteht für niemanden ein finanzieller Schaden. Ich bezahle ja mit meinem Geld die Filme. Der Account soll ja auch nur zum Filme schauen verwendet werden. Ich muss dem Account einen Spaßnamen geben, da ich mit meinem Namen bereits einen Amazon Account besitze und ich nicht ohne Zustimmung mit dem Namen des Freundes einen Account erstellen will. Es kann ja sein, dass er das nicht möchte.

Vielen Dank für eure Antworten!

Expertenantwort
von Rubezahl2000, Community-Experte für Amazon, 35

Google mal nach "Internetbetrug" ;-)
Außerdem ist das ein Verstoß gegen die Amazon-AGB. Die solltest du wirklich mal lesen!

Amazon wird das Konto sperren und dann sind sowohl das Guthaben als auch die Filme nicht mehr verfügbar :-(

Antwort
von Mignon5, 48

Möchtest du von deinem Vertragspartner belogen werden???? Sei mal sehr vorsichtig mit solchem Unfug! Sorry, aber genau das ist es. Manchmal kommt es wie ein Bumerang auf einen zurück und man wünscht sich, man hätte so einen Unsinn nicht gemacht.

Überlege dir ein legales Geschenk. Und nein, eröffne keinen Account mit dem Namen deines Freundes. Das kann auch nach hinten losgehen!

Kommentar von Macintosh12321 ,

Danke für die Antwort. Das war genau meine Frage, ob es sich dabei um eine Grauzone handelt, bei der schlimmstenfalls der Account gesperrt wird, oder ob sowas ernste juristische Konsequenzen nach sich ziehen kann. Umso erstaunlicher ist es für mich, dass es heutzutage fast unmöglich ist gekaufte Filme in digitaler Form zu verschenken.

Kommentar von Mignon5 ,

Ich an deiner Stelle würde das Risiko irgendwelcher juristischer Konsequenzen nie eingehen. Es können immer völlig unvorhergesehene Zufälle auftreten, so dass das Fake-Account auffliegt. Das alles wegen eines kleinen Weihnachtsgeschenkes für einen Freund? Lohnt sich das Risiko???

Ich könnte mir sogar vorstellen, dass dein Freund gar nicht damit einverstanden wäre und das Account sofort schließen würde. Ich jedenfalls würde mich mit so einem "Weihnachtsgeschenk" zutiefst unwohl fühlen und es ablehnen. Mir kämen sogar Zweifel an der Seriösität und Integrität meines Freundes, wenn er sowas macht. Du setzt also noch deinen guten Ruf bei deinem Freund und sein Vertrauen auf's Spiel.

Antwort
von Macintosh12321, 27

Danke für die Antworten. Fazit: Das ist eine dämliche Idee! Ich werde ein anderes Weihnachtsgeschenk suchen. Ich finde es trotzdem schade, dass man bei Amazon nur Gutscheinkarten, aber keine Filme verschenken kann.

Antwort
von Jerne79, 28

Wirf doch nicht gleich die Flinte ins Korn.

Die ursprüngliche Idee ist mau, das siehst du ein.

Dann bereite doch alles soweit vor, überrasch deinen Freund damit, erstellt zusammen einen Account mit korrekten Angaben und bei dem auch du das Passwort kennst, dann kannst du ihm die Filme genauso schenken.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community