Amateur-Bewerbungsfoto okay?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi,

Ich habe vor kurzem auch als Amateur mein Bewerbungsfoto selbst gemacht. So lange man sich nur für einen Ferienjob oder Ähnliches bewirbt ist das meistens gar kein Problem.

Wie du ein Bewerbungsfoto richtig machst und bearbeitest findest du bei google oder youtube. Such einfach nach "Bewerbungsfoto selber machen". Da kommen dann einige nützliche Beiträge!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würd das schon kurz professionell machen lassen. Bei uns machen das bspw. Optiker für 20.- CHF. Das sollte einem der Job dann schon wert sein ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi!

Aber bei uns machen sogar Optiker Bewerbungsbilder (auf Ausweisfotoniveau), für 9 Euro - Die Bilder kannst Du dann hinterher ja auch einscannen und immer wieder verwenden.

Letztlich kommt es darauf an, wie Du das Foto weiter verwenden willst. Wenn Du es letztlich nur mit einem schwarz/weiss Laser druckst, dann würde ich es von vorn herein in schwarz/weiss machen, ansonsten in Farbe - zum Beispiel, bei Onlinebewerbungen per Mail.

Es kommt auch darauf an, für was Du Dich bewirbst, eventuell kann auch ein kreatives Foto besser ankommen als ein "neutrales".

Aber um Deine Frage zu beantworten, sicherlich geht das, es kommt darauf wie gut der Kumpel fotografiert - sollte natürlich vernünftig ausgeleuchtet sein, damit Du mit den ISO nicht zu hoch musst und ein Rauschen drin hast.

Du solltest auch auf dem Foto nach links schauen - quasi in die Seite rein (davon ausgehend, dass das Bild oben rechts steht musst du den Kopf halt nach rechts drehen - somit schaust Du quasi in die Seite und nicht zum Rand - wirkt sympahtischer).

Viel Erfolg!!!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es farbig lassen und nicht bearbeiten. Und am besten vor einem neutralen Hintergrund wie zum Beispiel vor einer Wand oder dergleichen. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, kann man machen, wenn es professionell gemacht ist. Ausser es wird ein biometrisches Passfoto verlangt, dann solltest du das in einem Fotostudio machen lassen.

Wobei das nicht so teuer ist. Bei Globus z.B. bezahlst du nicht einmal 10€ für 5 oder 6 Passfotos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe ich damals auch gemacht. Sollte aber wirklich eine neutrale Wand sein. Am besten vor einem Projektor-Leinwand oder der art ähnlichem (Oberfläche komplett glatt und sauber). Der wichtige Teil ist allerdings die Kamera. Spiegelreflexkamera müsstest du haben oder eine gute Handykamera á Apple, Samsung, HTC blabla highend schnickschnack.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung