Frage von KindderSterne, 88

Amalgamunverträglichkeit?

Hallo! Ich habe 2014 eine amalgamfüllung bekommen obwohl ich dem Arzt sagte, das mein Dad darauf allergisch ist. Bzw auf das darin enthaltene Quecksiber! Ich hab seitdem nur Probleme! Ich war gefühlten 1000 Ärzten, nie wurde was gefunden. Jetzt habe ich eine Nasennebenhöhlen Entzündung aber es löst sich nix! Druck auf dem Auge, ab und an stark Kopfweh, Schleimhäute Schwellen an Sodas mein Hausarzt eine Allergie vermutet! Mir wurde gesagt das heutzutage kein Quecksilber mehr in den Füllungen wäre! Stimmt das???? Solangsam zweifele ich ob meine ganzen Symptome nicht von der Füllung kommen! Hab das Gefühl das über Monate nu ständig was Neues hinzu kommt und glaub die Ärzte denken schon ich bin verrückt!

Antwort
von Eulenpapa, 13

Nicht von dem Anti-Amalgam-Quatsch verrückt machen lassen - es ist das beste und haltbarste Füllungsmaterial.

Antwort
von PaNora, 58

habe gehört dass Amalganfüllungen ungesund bzw schädlich sind! Ich würde diesen Füllungen aus dem Weg gehen und vermeiden aber informiere dich mal im Internet irgendwas solltest du finden wobei viele Ärzte bestreiten, dass Amalgam schädlich ist.. Du kannst die Füllung entfernen lassen wenn es wirklich schlimm ist

Kommentar von MissesVicey ,

das Amalgam ist an sich nicht so schädlich.. nur eben das Entfernen und Reintun ist gefährlich.. Und eben das Risiko, dass viele gegen Inhaltsstoffe allergisch reagieren.

Kommentar von beast ,

hmm  -  und  für  ne andere  Füllung  zahlt der Patient aus der eigenen Tasche. Allergietest  ist der erste Weg. Wird  da  keine  Unverträglichkeit  festgestellt  liegts  NICHT  an  der Füllung....

Kommentar von KindderSterne ,

Ja ich werd da mit dem Zahnarzt reden! 

Kommentar von MissesVicey ,

Es gibt auch Kunststofffüllungen, die die Kasse zahlt, wir haben in der Praxis keine Amalgamfüllungen mehr.

Kommentar von Eulenpapa ,

Polymerisationsschrumpfung und Randspaltenbildung für Sekundärkaries gibt es kostenlos dazu ;-)

Weißt du, was ich als Exstudent der Zahnmedizin mit "amalgamfreien Zahnarztpraxen" mache? Ich boykottiere sie und setze meinen Freundes- und  Bekanntenkreis in Kenntnis: Achtung - das ist kein Zahnarzt, sondern ein Anti-Amalgam-Propagandist, Sprachrohr von 3M ESPE und VOCO - geh dort nicht hin!

Antwort
von beast, 48

Was hat Dein Vater mit Deiner  Füllung zu tun? So rein gar nichts. Und  wenn Dein Hausarzt  eine Allergie  vermutet,  warum  hat  er Dir keine Überweisung zum Allergietest gegegeben?  Geh selbst zum Hautarzt - ja DAS ist Dein Ansprechpartner-  und lass Dich testen  ..... 

Kommentar von KindderSterne ,

Weil zwischen den Jahren keiner was macht! Hab im April einen Termin aber solange will ich nicht warten 

Kommentar von beast ,

dann  bemüh  Dich um  einen  früheren Termin  bei  einem  anderen Hautarzt? Eventuell sprichst  Du noch mal bit  Deinem Hausarzt  und sprichst  dann in  einer Klinik vor. Eventuell bekommst da  früher  einen Termin

Antwort
von Eulenpapa, 37

Das wäre genauso, wie wenn dein Vater eine Aspirin-Unverträglichkeit hätte - und du somit automatisch auch eine........

Es gibt keine "Amalgamvergiftung", das sind nur Lügen der Kunststoffindustrie - MEDIZINISCH wurde noch nie eine nachgewiesen. Was glaubst du, warum keine Krankenkasse eine sogenannte "Amalgamsanierung" bezahlt?

Antwort
von grubenschmalz, 37

Quecksilber ist in Amalgan gebunden, von daher ist das nicht gefährlich. Du nimmst auch Chlor in deiner täglichen Nahrung zu dir und das ist auch nicke gefährlich (Natriumchlorid = Speisesalz)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten