Frage von Gerrad26, 99

Habe am Nachmittag eine Antibiotika Tablette eingenommen, und jetzt eine Grapefruit gegessen, ist das schlimm?

Guten Abend liebe Community

ich bin seit gestern Krank habe mir eine Grippe eingefangen das volle programm quasi mit Husten durchfall und Schleimauswurf etc..weil ich nur heute morgen gegessen habe und hin und wieder durchfall bekomme habe ich mir ein pfefferminztee gemacht und 2 stücke einer Grapefruit gegessen...habe aber gerade gelesen dass das tödlich ist in Kombination von Tabletten ist das Wahr ich bin ziemlich besorgt-.-

Antwort
von Aliha, 46

Es gibt eine Reihe von Arzneimitteln, die keinesfalls mit Grapefruit bzw. dem Saft dieser Frucht zusammen genommen werden dürfen. Antibiotika gehören meines Wissens nicht dazu. Im Zweifel sollte man immer auf dieses Obst verzichten wenn man irgendwelche Medikamente nehmen muss. Die Wechselwirkungen sind teilweise sehr heftig und können bis zum Kreislaufkollaps führen.

Antwort
von mm78pr, 56

in der Tat sind in der Grapefruit Stoffe enthalten die die Wirkung von Tabletten bzw Arzneimittel verstärken können. Das trifft aber generell nicht auf alle Tabletten zu sondern nur auf bestimmte Inhaltsstoffe die in Tabletten enthalten sein können.
Es gibt Fälle wo es bei Patienten mit Herzproblemen, die Herztabletten einnehmen und Grapefriutsaft regelmässig getrunken haben, zu Komplikationen kam.

Aber wegen 2 Stücke einer Grapefruit brauchst du dir keine Sorgen machen.

Antwort
von Tigerkater, 31

Hallo Gerrad26 : In der Tat wird durch den Verzehr von Grapefruit ein Ferment benötigt ( P 450 )  welches auch für den Abbau verschiedener Medikamente benötigt wird. daher kann es zu verzögertem Abbau und damit zur Wirkungsverstärkung des Medikamentes kommen. Allein in dieser Menge wie jetzt bei Dir wird sich das nicht bemerkbar machen !

Antwort
von Applwind, 57

Ja genau der Arzt gibt dir sowas ohne es zu sagen. Das es einzige was typisch für Antibiotika sind ist

Übelkeit
Schwindel
Durchfall
Usw

Tod stand nicht drauf

Kommentar von Tigerkater ,

Das hat nichts mit dem gleichzeitigen Verzehr von Grapefruit zu tun !!

Antwort
von Eiszeitw, 40

Es kann zu einer Wechselwirkung kommen und das Antibiotikum kann nicht richtig wirken.

Antwort
von 1992peggy, 46

Im schlimmsten Fall kann es so kommen, aber solltest Deinen Speiseplan etwas abändern. So agressive Lebensmittel wie Citrusfrüchte sind bestimmt nicht das Richtige. Tee, ein Apfel und nicht zu fette oder stark gewürte Lebensmittel.

Sollte sich Dein Gesundheitszustand jetzt verändern, es Dir schlecht werden, oder andere Anzeichen auftreten, rufe den Ärztlichen Notruf an

Antwort
von oppenriederhaus, 37

Nein - Du solltest nur Antibiotika nicht direkt mit Grapefruitsaft schlucken.

Zeitlich versetzt ist es kein Problem.

Lies doch mal den Beipackzettel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten