Frage von David2721992, 131

Am Flugschalter wegen 10 min abgewiesen?

Hallo,

Ich bin heute morgen um 3 Uhr morgens Richtung Köln Bonn Flughafen aufgebrochen. Alles hat so weit gepasst. Mein Abflug nach Phuket war um 11:10 und ich war um 9:20 am Flughafen. Bis ich den check in Schalter erreicht habe war es kurz vor 10. Dort stand ich nun ca 25 min in der Schlange, als ich und meine Begleitung endlich so weit waren wollten wir gerade unsere Koffer zum wiegen abgeben. Da meinte die Person, das wir uns schnellstmöglich am schalter melden sollen ( Eurowings). Als wir dort waren haben wir unser Anliegen geschildert. Darauf folgte Prombt die Absage 10 Minuten zu spät. Deswegen kein Boarding möglich. Obwohl der flug erst 50 min später gestartet wäre. Als wir in der Schlange standen wurde nie etwas von Abflug phuket oder so erwähnt. Daraufhin sind wir natürlich erst mal geschockt gewesen. Das schlimmste war aber die unfreundlichkeit der Mitarbeiterin am Schalter. Nach minutenlangem diskutieren blieb uns nichts anderes mehr übrig als die Heimreise anzutreten. Sitzen jetzt im Bus nach Stuttgart... Habe damals eine reiserücktritt Versicherung abgeschlossen, aber keine Ahnung ob das jetzt noch was nützt. Hotel und alles war schon gebucht. War fast ein jahr an Geld was man sich zur Seite gelegt hat. Bitte helft uns danke

Antwort
von Icecrystal666, 94

Hey, also deine Reiserücktrittsversicherung wird da nicht greifen, weil die es als "zu spät" und somit eigenverschulden ansehen werden.

Ich verstehe, dass man enttäuscht und sauer ist, aber es ist so, dass bei weiteren Flügen mindesten eine Stunde vor Abflug eingecheckt sein muss. Das Steht auch normal dabei. Auch üblich ist es, dass in Ferienzeiten mit vielen Feiertagen ein erhöhtes Personenaufkommen am Flughafen anzutreffen ist.

Daher sollte man, wenn es so teuer und besonders und wichtig ist alles sorgfältig planen und immer VIEL Puffer haben. Dieser Puffer hat in dem Fall wohl leider gefehlt. Wieso es tatsächlich leider eigenverschulden ist.

Grund für die Vorlaufzeit sind die Koffer die durchleuchtet und beladen werden, die Sicherheitskontrollen und dass der Flieger pünktlich starten muss weil jede Minute Verspätung kostet.

Kommentar von David2721992 ,

Das verstehe ich ja auch aber wenn man 40 min in der warteschlange steht, dann war man ja vor ablauf der 60 min vor Ort..

Antwort
von Gilbert56, 71

Trotz der schon gegebenen Antwort - das ist eine Schweinerei. Ich würde mich beschweren und Schadensausgleich verlangen. Es geht auch anders. Ich bin mal (nicht Fernflug) so spät gekommen, dass ces fast schon Abflugzeit war. Als ich kam, waren alle Passagiere schon an Bord. Man hat mich mit einem Flughafen-Pkw allein noch zum Flugzeug gefahren und die schon geschlossene Tür wure extra nochmal aufgemacht.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

und was nützt beschweren?

es gab eine Check-In-Zeit und diese wurde (anscheinend) vom Fragestelelr nicht eingehalten. was kann da die Fluggesellschaft dafür?

Antwort
von FrankFurt237, 78

Hm. Bleibt nur zu hoffen, dass das Wetter zuhause auch schön sein wird. Dann könnt ihr euch wenigstens am Baggersee etwas bräunen. Die Versicherung wird in so einem Fall kaum zahlen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten