Frage von Lovek611, 128

Am Ende, weiß nicht mehr weiter, was soll ich tun?

Hey, ich bin weiblich und 15 Jahre alt. Ich hasse mich und mein Leben. Ich sehe kein Sinn mehr darin, ich bin schon lange unzufrieden mit mir (mehr als 2 Jahre), mag mich selbst nicht, mag meine Familie und Freunde nicht. Meine Eltern sind getrennt, mein Vater interessiert sich kaum für mich. Meine Mutter und ich streiten uns sehr oft und sie sagt oft das ich dick bin und das sie mich bereut. Meine Oma ist Tod seit fast einem Jahr, und andere GroßEltern habe ich nicht mehr. Mit anderen Familienmitglieder will ich nicht so gerne darüber reden. Mit Freunden traue ich mich nicht darüber zu reden weil die oft Witze übers ritzen machen und ich sowieso im Moment Streit mit meiner Besten Freundin habe. Ich bin eigentlich ziemlich schlau, weiß sehr viel und kenne mich sehr gut mit Dingen aus, bis zur 7.Klasse war ich auch immer eine gute Schülerin, jeder hat gedacht ich würde mein Abitur schaffen, aber jetzt ist einfach alles vorbei, ich habe mich seit der 8. Klasse so verschlechtert, ich habe nur noch eine Hauptschul Prognose und werde die Abitur Prognose auch nicht mehr erreichen können. Ich weiß nicht was mit mir los ist, ich bin einfach nicht richtig konzentriert und mich interessiert einfach kaum alles. Ich sehe keine Zukunft mehr in meinem Leben.. Ich ritze mich oft, habe oft Selbstmord Gedanken und weine auch oft, meine Freunde haben schon mal meine Narben und die frischen Ritzstellen gesehen und meinten "Hahaha ritzt du dich oder was" ich meinte halt das es von einer Katze kommt, meine Mutter hat es auch gesehen aber ich meinte da ist nichts. Ich weiß einfach nicht weiter. Ich wünsche mir ständig den Tod. Ich bin oft eifersüchtig auf meine Freunde und vergleiche mich ständig mit denen. Ich mag mein Leben nicht. Ich will es beenden. Ich will oft ins Krankenhaus damit ich wenigstens bisschen Aufmerksamkeit bekomme.. oder ich will sterben. Was kann ich machen? Ich geh morgen nicht in die Schule, weil es mir schlecht geht und ich leicht krank bin, der Arzt wird morgen mich dann bestimmt untersuchen. Sollte ich ihn davon erzählen? Oder was soll ich tun? Denkt irgendwie er wird mich auf meine Narben ansprechen? Weil ich halt wieder frische habe weil ich mich heute wieder geritzt habe... Falls ihr das gelesen habt Danke ich euch vielmals!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von uknown, 44

Aalso. Ich bin 18 Jahre alt und ebenfalls ein mädchen. Habe die gleichen Dinge wie du durchgemacht. Ich hatte jeden , wirklich jeden tag ! Streit mit meiner Mutter. Habe keine verwandten in Deutschland und mein Vater ist tot. Meine Mutter hat auch immer erniedrigende Witze gemacht die in der Pubertät mehr verletzten als sie sollten. Meine Noten haben sich verschlechtert , bin dazu noch in falsche Kreise abgerutscht, habe angefangen zu rauchen und zu trinken ; hatte anzeigen und habe meinen schulkram komplett verworfen. Ich habe mich jeden Tag geritzt und mein Leben gehasst. Meine Freunde machten sich über mich manchmal lustig und ich sah ehrlich keinen Sinn mehr darin noch irgendwas zu versuchen alles War ein riesiger Haufen Mist. Nun stand ich da , vor dem scherbenhaufen meines Lebens. Mein freund hat mich damals auch noch betrogen und ich habe mir wirklich jeden tag die Augen ausgeheult, keiner schien mich zu verstehen. Ich wollte dieses leben beenden , hatte kein Bock mehr jeden tag so zu tun als wäre alles toll. Uuund weist du was ? Ich bin älter geworden , habe mich aufgerafft und mich in der schule wieder nach oben erkämpft. Meine Noten sind top , ich mache nächstes Jahr mein Abi. Habe meinen Freundeskreis verändert und alles. Alles worauf es ankommt ist die Sicht , mit der du alles betrachtest. Du scheinst mir sehr pessimistisch zu sein , versuche mal die guten Dinge in deinem leben zu sehen , alles ist nicht so schlimm wie du es wahrnimmst. Es ist eben die Pubertät , hatte ich , hatte jeder mal. Das wichtigste ist die Prioritäten zu setzten. Was ist wichtig im leben ? Unteranderem ein guter Abschluss, da du nicht dumm bist kannst du das schaffen. Also streng dich bitte an , rede mit deinem Arzt wenn du willst. Kümmer dich um dich , raff dich auf. Mache Dinge die dir Spaß machen , Fang an zu lächeln. Und hör auf dich zu ritzen. Ich hab Narben die ich so so so sehr hasse. Kopf hoch !

Kommentar von enigmatisch ,

(Y) "Nur durch dir Hoffnung bleibt alles bereit, immer wieder neu zu beginnen." Charles Peguy

Kommentar von uknown ,

so wahr 👍👍

Antwort
von alexandramei, 27

Hallo ich bin auch weiblich und 21 Jahre alt ich selbst leide sehr stark unter mehreren psychischen Erkrankungen und ich kann dir nur raten morgen beim Arzt bescheid zu sagen erzähle ihm am besten alles und habe keine Scheu davor es kann allerdings sein dass er für solche Probleme kein Verständnis hat weil viele Menschen für psychische Erkrankungen nicht das richtige Verständnis haben oder es nicht verstehen wollen oder einfach nicht genug Wissen darüber haben Ausrufezeichen deshalb gib auf keinen Fall auf wenn er komisch reagiert es gibt genügend Leute auf dieser Welt die deine Probleme zu gut verstehen können und es gibt auch super Therapeuten die dir helfen können Ausrufezeichen gib bitte auf keinen Fall auf denn es lohnt sich in Therapie zu gehen das ist ganz ganz doll wichtig denn viele Menschen schaffen es nicht alleine aber mit der Hilfe eines Therapeuten schaffen es sehr viele den Übergang in ein besseres Leben! Es wäre sehr gut wenn dein Hausarzt ich zu einem in der Nähe behandelnden Therapeuten schicken könnte und auch unter den Therapeuten gibt es so einige schwarze Schafe deswegen ist es ganz doll wichtig dass du einen lieben Therapeuten für dich findest der wirklich Ahnung hat! Glaub mir es gibt für alles eine Lösung und du bist mit deinen Problemen absolut nicht alleine auf dieser Welt es gibz sehr viele Menschen mit solchen Problemen und die die sich Hilfe suchen beziehungsweise s schaffen sich Hilfe zu suchen werden auch wieder glücklich! Aber das wichtigste ist du musst Geduld haben! Dein Therapeut hilft Dir dann auch dabei Lösungen zu finden für die Probleme mit deiner Familie und wie auch deiner Freunde deine Probleme akzeptieren! Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und halte durch denn es lohnt sich wirklich

Antwort
von franzicc, 44

Du solltest dich an einen Psychologen wenden, der Arzt zu dem du morgen gehst wird sicherliche einen kennen, sprech ihn einfach mal an. Denn du musst mit jemanden reden und darfst deine Depression und deine Traurigkeit nicht in dich reinfressen

Antwort
von PersiaPrince, 22

Ich kann dir nur so standart Tipps geben, aber das haben ja andere schon... Aber ich möchte dir sagen, dass mein Gebet morgen zu Gott dir gewitmet wird... Ich weiß, vielleicht denkst du jetzt, hilft dir auch nicht, aber vielleicht doch??? Ich hoffe für dich, dass bald die Lösung, der Zeitpunkt kommt, der alles zum Guten ändert.

Antwort
von play4gay1978, 64

Ruf mal bei einer Hotline an und erzähl denen das. Aber denk dran es gibt für alles eine Lösung :)

Antwort
von Quad500, 36

Hey hey, jetzt mal ganz langsam. Komm erst mal wieder runter. Es gibt immer irgendeinen Sinn im Leben. Denk einfach posititv in die Zukunft dass alles wieder besser wir. Jeder Mensch ist es wert geliebt zu werden. Alles Gute.

Antwort
von Xboytheunseen, 53

Bitte, hol dir Hilfe, ruf bei der Nummer gegen Kummer an oder bei der Telefonseelsorge

Antwort
von cannaw, 23

Heii erstmal:)
Das hört sich ziemlich krass an vorallem jetzt schon Mordgedanken:/
Sowas macht mich immer traurig und ich würde da immer voll gern helfen:)
Ich kann dir nur sagen es gibt ein Sinn im Leben!
Ich, als Christ, bin der Meinung, dass wir wegen und durch Gott hier auf dieser Welt sind. Und ich denke mal nicht, dass du gläubig bist, deiner Nachricht zufolge, aber Gott liebt dich und er hat was besonders mit deinem Leben vor. Ich selbet habe starke Probleme mit meinem Vater schon seit meiner Kindheit und habe früher immer nachts geweint deswegen aber durch Gott habe ich mich nicht mehr allein gefühlt. Ich weiss nicht genau ob du soetwas hören willst, aber mir ist es wichtig dir das gesagt zu haben. Gott mein Leben gegeben zu haben war und ist die beste Entscheidung die ich je getroffen habe! Mir ist so viel Gutes wiederfahren:)
Also geb nicht auf und halte durch und vorallem ritz dich nicht mehr! Das ist nicht gut für dich:)

Kommentar von cannaw ,

falls iwas sein sollte kannst du auf mich zukommen!✌

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten