Frage von xXWonderlandxX, 294

Was soll ich tun wenn ich am Boden zerstört bin, nichts mehr essen und trinken will weil der Hund ins Tierheim muss?

Hallo Meine mutter gibt meinen Hund heute ins tierheim weil er in der Nacht auf den Teppich gepullert hat. Ich bin seid 2 stunden nur am weinen war grade mit dem Hund draussen ich musste so weinen ich pack das nicht. Ich kann ohne diesen hund nicht leben. Wenn ich nachhause komme ist sie schon weg..😭😭😭😭😭

Antwort
von xttenere, 96

wenn ihr den Hund erst seit gestern habt, kann das schon mal passieren, das er rein macht. Er fühlt sich nicht zu Hause...hat Angst und in seiner Not passiert halt schon mal was.

Du warst gestern um 22 Uhr das letzte Mal draussen, und dann bist Du wahrscheinlich in Dein Zimmer. Ziemlich sicher ohne den Hund, weil es die Mamma nicht erlaubt hat....wäre er aber bei Dir gewesen über Nacht, so hätte er sich melden können als er musste...den kein Hund verschmutzt sein eigenes Nest....

ausserdem ist 22 Uhr bis heute morgen viel zu lang, bis sich das Tier eingewöhnt hat.

Hunde sind Rudeltiere, und nicht gerne alleine.. die sollten bei ihrem Herrchen / Frauchen schlafen dürfen ( nicht auf dem Bett )....jedes Tier reagiert anders auf das alleine sein.

Erklär die Deiner Mamma mal so....vielleicht denkt sie nochmals darüber nach.


Antwort
von LukaUndShiba, 51

Sorry aber ich hätte dir sagen können das es so läuft da weder du noch deine Mutter euch richtig drauf vorbereitet habt. 

Aber so wird der arme Hund wenigstens nicht kastriert nur weil deine Mutter sonst genervt ist.

Bitte lasst es in Zukunft mit dem hund. Deine Mutter ist kein hunde geeigneter Mensch. 

Antwort
von DoggyFan22, 117

Ist das Dauerzustand oder ist er normalerweise stubenrein?

Es kann ja immer mal passieren, wenn der Hund zu lange allein war und nicht genügend raus gelassen wurde vorher.
Normalerweise kündigen Hunde sogar an, wenn sie mal dringen müssen. Dannstehen sie jaulend vor der Tür oder kommen zu einem und wecken dich.....

Ausetdem: Das ist doch noch lange kein Grund ihn weg zu geben und schon garnicht ins Tierheim!!!

Kommentar von xttenere ,

Der Hund kommt aus dem Tierheim, und ist seit gestern auf Probe bei dem FS.

Antwort
von MiraAnui, 36

Für den hund ist es besser. Ihr seid nicht in der lage einen Hund artgerecht zu halten.

Hoffen wir mal, dass das tierheim euch nie wieder einen hund anvertraut

Antwort
von OtakuMiep, 41

Hallo,
Klingt hart, aber wenn deine Mutter sowieso nicht einverstanden ist und selbst probleme hat wenn der Hund läufig wird, war es vielleicht besser ihn abzugeben. Du hast bis gestern noch ohne ihn gelebt, jetzt schaffst dus auch! Besonders wirst du ihn näherer Zukunft ausziehen und wo bleibt der Hund dann? Bei deiner Mutter?

Ausserdem (laut deinen anderen Fragen) hast du dich nicht gerade viel über Hunde informiert.. Warte bis du erwachsen bist, ein eigenen festen Job hast und alleine lebst und DENKE über einen Hund nach. Davor wälzt du ein paar dicke Hundebücher durch.

Antwort
von ninamann1, 108

Das glaube ich ja nicht !  Da geht man mit dem Hund raus ! Ins Tierheim , deswegen , ein Unding !!!

Rede noch mal mit Deiner Mama , ein Hund ist doch ein Lebewesen , ein Familienmitglied , das gibt man doch nicht einfach ab .

Kommentar von xXWonderlandxX ,

sie hat schon angerufen😭

Kommentar von ninamann1 ,

Wenn sie den Grund nennt warum , dann schüttelt jeder Tierschützer den Kopf

Kommentar von KategorieC06 ,

Naja wenn sie den Hund erst einen Tag haben und der pullert schon überall hin würd ich den köter auch wieder wegbringen.

Kommentar von ninamann1 ,

Das kann auch ich nur den Kopf schütteln , einem Hund kann man beibringen das er das nicht macht. Das putze ich weg , ohne jeden Kommentar , und geh mit dem Hund raus 

Kommentar von Darkmalvet ,

@ KategorieC06

Oh wow, dieses Einfühlungsvermögen...

Antwort
von FelixFoxx, 101

Wenn der Hund auf den Teppich gepullert hat, weil Du zu faul warst, um mit ihm raus zu gehen, ist das zwar eine harte Lektion, aber vielleicht lernst Du dann daraus, dass man mit einem Tier eine große Verantwortung übernimmt. Für den Hund ist es allerdings eine Katastrophe, so einfach aus seinem Rudel gerissen und weiter gereicht zu werden!

Kommentar von xXWonderlandxX ,

hä ich war doch das letzte mal 22 uhr mit dem draussen !!!!!

Kommentar von LukaUndShiba ,

Viele Hunde, auch erwachsene, sind in einer neuen Umgebung aber nicht direkt stubenrein. Also hättest du 1-2 mal in der nach aufstehen müssen. 

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 74

Ich denke, dass es für den Hund das Beste sein wird.

Wenn von einem Hund erwartet wird, dass er wie eine Maschine funktioniert und wenn jeder Fehler bei ihm gesucht wird, ohne dass sich Deine Mutter selbst hinsichtlich ihres Verhaltens und ihrer Erwartungen kritisch hinterfragt, wird der arme Hund bei Euch nicht glücklich werden. Außerdem spricht aus dieser Reaktion totale Unfähigkeit, Unkenntnis und fehlendes Einfühlungsvermögen (letzteres Dir und dem Hund gegenüber).

Sei froh, dass es für den Hund nur eine Nacht war und verzichte auf ein weiteres Haustier, bis Du ausgezogen bist.

Kommentar von Berni74 ,

Genau das wollte ich auch gerade schreiben. Danke!

Antwort
von pilasteraal, 66

wenn ich in deiner Situation stecken würde, würde ich total rebelieren. würde mir den Hund schnappen und mit Ihm für den Tag verschwinden. solang meine Mutter nicht klein beigibt würd ich auch nicht heimkommen.
wie hier schon andere geschrieben haben. neue umgebung=ungewohnt=nervös
er braucht ein wenig Eingewöhnungszeit.
Hunde die aus dem Tierheim kommen, werden oft nur wenig ausgeführt, da oft auch einfach das Personal fehlt. So bleibt Ihnen nichts anderes übrig als in Ihr Gehege zu machen.
Das bekommt Ihr aber auf jeden Fall wieder weg. Der Hund ist noch nicht so alt das er dies nicht lernen könnte.
ich wünsche dir viel viel Glück und drücke dir die Daumen, auf das du deinen Hund behalten kannst!
Vorallem ein alter Hund bekommt nur schwer ein Zuhause!

Kommentar von xXWonderlandxX ,

er isr schon weg sie hat ihn schon ins tierheim gebracht.

Kommentar von pilasteraal ,

oh nein.
wieso tut deine Mutter so etwas? wusste sie nicht was auf sie zukommt?
versuch noch einmal mit Ihr zu reden. vielleicht besteht noch eine Chance.
Wäre das euer 1. Hund gewesen?

Kommentar von xXWonderlandxX ,

nein damals als ich ein baby war hatten sie einen schäferhund

Antwort
von turnmami, 64

Du hast doch bis gestern auch ohne diesen Hund gelebt, daher wirst du es auch ohne ihn schaffen.

Deine Mutter scheint nicht sehr begeistert von dem Thema Hund zu sein, daher vermute ich, dass das Malheur eher eine Ausrede ist.

Aber was hat der Hund davon, wenn er bei euch in der Familien nicht erwünscht ist. Von dir ja, aber deine Mutter?

Vermutlich ist es das beste, wenn er in eine andere Familie kommt.

Antwort
von DschingisCan, 106

Hmm :/ wie Alt ist der Hund denn wenn ich fragen darf ? Ist ja doch schon eine harte Bestrafung für die Tat ?

Kommentar von xXWonderlandxX ,

er ist 6

Kommentar von DschingisCan ,

Dann habt Ihr ihn warscheinlich aus dem Tierheim ? Der Hund könnte Angst gehabt haben, vlt war er aufgeregt oder das Haus im allgemeinen ist Neuland für Ihn, wenn er erst seit Gestern bei euch ist, ist das eigentlich normal, nichts ungewöhnliches. Versuch doch einfach nochmal mit deiner Mutter dadrüber zu sprechen, das ihr Ihm ein wenig Zeit zum einleben bei euch gebt!

Kommentar von xXWonderlandxX ,

geht nicht sie hat schon angerufen 😭😭😭

Kommentar von DschingisCan ,

Naja ich sage es mal so, den Leuten vom Tierheim wäre es lieber wenn ihr dem Hund noch eine Chancse gebt, das spielt für die keine Rolle ob der Anruf schon getätigt wurde

Antwort
von Darkmalvet, 91

Hallo xXWonderlandxX

Wie lange habt ihr den Hund denn schon ?

Ich finde es schlimm, wenn ein langjähriger Familienhund einfach so ins Tierheim oder an der Autobahnraststätte abgeliefert wird.

Sag deiner Mutter doch einfach mal, was der Hund dir bedeutet.

LG

Darkmalvet

Kommentar von xXWonderlandxX ,

wir haben ihn seid gestern. und ich habe ihn ins Herz geschlossen ich kann nicht ohne ihm

Kommentar von ninamann1 ,

Erst seit gestern , der Hund muss sich doch erst mal an die neue Umgebung , die Neuen Menschen gewöhnen . Ist doch nicht schlimm , wenn einmal ein Malheur passiert

Kommentar von Darkmalvet ,

Seid gestern ist natürlich schwierig.

Wahrscheinlich denkt deinen Mutter, der Hund passt nicht zur Familie.

Kommentar von xXWonderlandxX ,

😭😭😭😭

Kommentar von Darkmalvet ,

Ist halt doof, dass deine Mutter sowas einfach so durchzieht ohne die anderen in der Famillie zu fragen.

kannst du denn nicht nochmal mit ihr darüber reden ?

Kommentar von xXWonderlandxX ,

nein ..

Kommentar von Darkmalvet ,

schade :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten