Am Bauch abnehmen (Ergometer u. Crosstrainer)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mal grundlegen die Ernährung überdenken falls du das nicht schon getan hast (Defizit fahren). Ansonsten bringt dir das ganze Training auch nichts. In etwa 75% macht die Ernährung aus, nicht der Sport an sich.

Gehe auch davon aus, dass du am Anfang schneller an Gewicht verlieren wirst. Das wird aber immer langsamer gehen.

Ansonsten drauf achten, dass dein Körper auch seine Ruhephasen bekommt. Die sind mindestens genauso wichtig, wie die Trainingstage.

5x finde ich persönlich zu viel, vorallem wenn du immer die gleichen Muskelgruppen trainierst.

Mal als Beispiel:

Mo: Training

Di: Pause

Mi: Training

Do: Pause

Fr: Training

Sa: Pause

So: Pause

Je nach dem wie du dich fühlst, kannst du am Wochenende (So.) nochmal eine Einheit hinlegen. Dafür geht's aber dann am Montag mit Pause weiter...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Boehnchen007
03.03.2016, 09:14

Habe damit fast 40kg abgenommen und fühlte mich super. Danke für die Tipps

1

Hai also ich habe mal gelesen das nach dem aufstehen cardio gut fürs abnehmen ist ( ohne was davor gegessen zu haben ). Einfach 30min laufen, fahrrad fahren oder anderes. Da du dann einen lehreren magen hast und nicht auf die energie ,,kohlenhydrate" zurückgreifst, sondern auf die andere energie ,,fett" zugreifst und so gut abnimmst. Guter ernährungsplan , heißt wenig süßigkeiten und fastfood. Als snacks Ist gemüse gut. Also wenn dus jeden morgen machst, wirst schnell erfolge sehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausdauersport ist der effektivste Weg um Fett abzubauen. Wobei es am Bauch auch am Schwierigsten ist.

Der Crosstrainer ist definitiv eine gute Wahl, hat mir dabei auch geholfen. Darüber hinaus soll der Crosstrainer auch eines der gelenkeschonensten Geräte sein. Nur Schwimmen wäre noch besser.

5 mal die Woche finde ich ein wenig viel, dein Körper braucht auch Zeit sich zu erholen. Dabei raten Sportwissenschaftler im Umkehrschluss lieber jeden 2. Tag Sport zumachen, was sich dann auf 3-4x die Woche beläuft.

Wesentlicher Faktor ist natürlich auch deine Ernährung. Fettabbau braucht eine negative Kalorienzufuhr (also mehr verbrennen, als du verbrauchst). Denk aber bitte daran, dass du immer viel Wasser trinkst - fördert alles und du beugst Probleme, wie Nieren/Blasensteine vor. Und die im Fett gespeicherten Giftstoffe können besser abgeführt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Frage des Körpergewichts- und - kompositionsmanagements sind folgende Dinge gleichermaßen entscheidend:

- Ernährungsverhalten

- Aktivitätsumsatz

- Ruheumsatz

Wer sich auf die 3 Hauptmahlzeiten beschränkt, Süßigkeiten (auch Cola & Süßgetränke) meidet, Kohlehydrahte nur in moderaten Mengen auf dem Speisezettel hat, ist auf gutem Wege.

Grundsätzlich ist jede Ausdauersportart geeignet, Deinen Aktivitäsumsatz anzukurbeln.

Soll der Ruheumsatz mittel- bis langfristig erhöht werden, geht das über den Weg des Muskelaufbaus durch Ganzköperkrafttraining.

Abnehmen an bestimmten Körperregionen ist nicht möglich, dieser Przess kann nur ganzheitlich geschehen, inden die Fettdepots des ganzen Körpers angezapft werden.

Die Frage nach der Häufigkeit des Ausdauertrainings ist von dessen Intensität abhängig.

Wer schwerpunktmäßig im GA1-Breich trainiert, kann jeden Tag ausdauersportlich aktiv sein.

Bei Belastungen im GA2 und EB/WSA-Bereich sollte nach einer solchen Trainingseinheit 1 Tag Regeneration liegen.

Im Ausdauersport kann Regeneration auch bedeuten, mit niedriger Intensität zu trainieren.

Man könnte sich folgenden Wochenpan zusammenstellen:

Tag 1: Ausdauertraining GA1-lastig

Tag 2. Ausdauertraining GA2-lastig mit ES/WSA-Intervallen

Tag 3 Ganzkörperkrafttraining

Tag 4 Ausdauertraining GA1-lastig

Tag 5. Ausdauertraining GA2-lastig mit ES/WSA-Intervallen

Tag 6 Ganzkörperkrafttaining

Tag 7. Ausdauertraining GA2-lastig mit ES/WSA-Intervallen

Trainingszonen:

http://www.radsportwelt.de/Programme.php

Maßgeblich für deren Erittlung Deine persönliche max. Herzfrequenz HFmax.

Wenn DU diese nicht kennst, kannst Du diese überschlägig mit 220 - Lebensalter annehmen.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GuenterLeipzig
04.03.2016, 05:24

Ich bemerke gerade einen Tippfehler: Ich meine natürlich EB/WSA-Intervalle!

Günter

1

Wenn du abnimmst, dann überall, nicht nur am Bauch, zum Sport gehört aber auch eine angemessene/kalorienreduzierte Ernährung. Weitere Sportarten, die sich gut für übergewichtige eignen sind schwimmen, radfahren, Nordic-walking....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Boehnchen007
03.03.2016, 08:57

Die hab ich ;) walke viel und trainiere mit Ergometer, Crossi...und mache Kraftsport ;)

0

Es ist nicht möglich an bestimmten Stellen gezielt abzunehmen.
Esse weiter ausgewogen, gesund und mit Kaloriendefizit, dann wird das von alleine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung