Frage von MMO13, 155

Mit Altöl fahren?

Moin zusammen, hab mir ein versifftes Winterauto angeschafft (Peugeot 106). Das Problem ist, dass der Dreckskern Öl verbrennt bzw aus der Kopfdichtung drückt. Jedes mal wenn man das Gaspedal ins verrostete Bodenblech rammt um bei 6500 Touren alles aus dem schmächtigen Aggregat rauszuholen qualmt es blau aus dem undichten ESD. Habe vom letzen Ölwechsel meines 7ers noch 6L schwarze Plörre übrig. Meine Frage ist nun: Kann ich den trüben Siff in mein blau qualmenden Hobel kippen ohne das mir der Motor plötzlich am Drehzahlbegrenzer den Dienst verweigert oder kommen mir da die Pötte durch die Haube geknallt? Danke schon mal im Vorraus.

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 28

Wenn ich den Spruch über Deine extrem hochtourige Fahrweise lese, gehe ich davon aus, dass Du das Auto noch vor Ablauf der Wintersaison gezielt töten willst.

Fahr doch gegen einen Pfeiler damit - das ist erstens sicherer und setzt zweitens weniger Schadstoffe frei, als wenn Du noch monatelang unkontrolliert Altöl verbrennst.

Antwort
von Alopezie, 104
Klar kipp rein den Dreck.

Ich nehme an das du ein gutes Öl bei deinem 7er hattest und es rechtzeitig gewechselt hast also schafft die Franz Karre damit zu leben 

Kommentar von MMO13 ,

Hab ich mir auch gedacht. :D

Antwort
von Kolbenfresser96, 79
Klar kipp rein den Dreck.

Alles kein Thema. Ich selbst fahre einen Fiat Uno mit Salatöl. Die alten Autos können das noch verkraften. Die heutigen Wagen können ja gar nichts mehr ab. Ich sag euch Leute, holt euch einen alten Wagen, damit hat man keine Probleme - und wenn mal was ist, dann kann man es selbst machen. Habe den Fiat Uno Saugdiesel für 70€ einer dementen Frau aus meinem Nachbardorf abgekauft. Tüv ist zwar abgelaufen, aber das Ding hatte keinen Rost (Garagenwagen)!! TOP!! 

Kommentar von babbeldabbel ,

Wie war das nochmal? FIAT - Fehler in allen Teilen? Alte Technik war die beste, FIAT hat/te sehr schöne Autos.

Kommentar von Pangaea ,

Für Italiener ausreichende Technik.

Antwort
von Kolbenfresser96, 74
Klar kipp rein den Dreck.

Klar kannst du es reinkippen. Fahre selbst 'nen Golf 5 GTI, in den ich immer das Altöl meines G65 AMG reinkippe..

Antwort
von konzato1, 82

Ich gehe mal davon aus, dass dein 7er ordentliches Öl bekommt und regelmäßige Wechselintervalle. Dieses Öl ist für deinen Peugeot gut genug.

Allerdings muss man so ein altes Auto nicht bis 6500 Umdrehungen quälen.

Kommentar von Kolbenfresser96 ,

Doch, muss man. Sonst hat man ruck zuck den Turbotimer verstellt

Kommentar von Kolbenfresser96 ,

Schwachsinn! Das gebrauchte Öl macht deine Zylinderlaufbahn total kaputt. Davon abgesehen ist es auch nicht gut für den Turbo.. bei 1,6 Bar würde ich schon neues Öl nehmen.....

Kommentar von konzato1 ,

Aha, der 106er hat also nen Turbo (mit 1,6 bar Druck)......

Kommentar von Kolbenfresser96 ,

Na klar, das weiß doch jeder... und wenn du das Weistgeyt auf Volldruck stehen hast, dann kannste doch wohl keine Altöl durchjagen.... das muss doch klar sein!

Kommentar von MMO13 ,

Sicher? wusste nicht das der einen Tubro hat aber danke, werde ihn dann in zukunft 10 minuten nachlaufen lassen. 

Kommentar von MMO13 ,

Moment komme da nicht mehr mit.. hat er jetzt einen Turbo oder nicht ? oder einen Kompressor ? Hab mit Turbos schlechte erfahrugen gehabt, im Freundeskreis sind die ab und an mal kaputt gegangen.. war aber auch ein Ford..

Kommentar von konzato1 ,

Jetzt komme ich langsam nicht mehr mit:

Du (der Fragesteller" weiß nicht, was er für ein Auto hat (mit oder ohne Turbo), fährt es aber, als hätte es keinen Turbo (extrem hohe Drehzahlen).

Kolbenfresser hat ne gespaltene Persönlichkeit, einmal ist er pro Altöl, dann wieder dagegen.

Ich gebe dir jetzt nen letzten Tip, danach verabschiede ich mich von dieser Frage:

Filtere das warme Altöl durch einen Damenstrumpf, da beim Ölablassen doch mal bisschen Dreck von der Ölwanne mit reinfallen könnte. Dazu solltest du nicht vergessen, den Ölfilter zu wechseln.

Kommentar von MMO13 ,

Danke für den Tip! Werde das Öl filtern und gut ist, der motor wird das schon aushalten, ist ja kein Ford.

Kommentar von Kolbenfresser96 ,

Ja, der hat einen Turbolader und das 106 steht für 1,6 Bar Ladedruck. Das wissen halt nur Leute, die wirklich Ahnung von Peugeot haben ;) 

Kommentar von Kolbenfresser96 ,

Naja, Ford würde ich der Regel auch NIEMANDEM empfehlen.. habe einen Arbeitskollegen, der hat nur Probleme mit seinem Mondeo Turnier.. der Abgaskrümmer strömt bei dem nämlich richtung Ansaugbrücke in den Turbolader... einen Druckverlust von 0,3 Bar... echt nicht mit zu spaßen

Antwort
von Kolbenfresser96, 56
Klar kipp rein den Dreck.

Hi, nein darfst du auf keinen Fall machen. Der Motor ist nicht ausgelegt für gebrauchtes Öl. Die Schmierkräfte werden von der Zylinderlaufbahn total verdunsten. Die Gebrauchtheit des Öles schickt eine Message an die Lamdasonde und ruck zuck ist der Ventilschadtdichtungssatz hinüber und dann guckste doof...

Kommentar von Miete187 ,

schickt eine Message an die Lamdasonde und ruck zuck ist der Ventilschadtdichtungssatz hinüber...lol

Kommentar von Kolbenfresser96 ,

Ja, das ist doch ganz klar... 

Kommentar von EddiR ,

Da kann ich auch nur drüber lachen.... Öl das mit der Lambda-Sonde kommuniziert, Schmierkräfte die verdunsten..... Wer erzählt denn so einen Bockmist? 

Dann laufe ich Gefahr, den Motor zu schrotten, wenn ich bei einem Auto den Ölwechsel überziehe? 

Und der Ventilschaftdichtungssatz.......? Ventilschaftdichtungen geben zumindest nicht nur wegen dem Öl den Geist auf. Die werden hart und legen sich nicht mehr richtig um den Ventilschaft. Dann sickert Öl durch, was in den Brennraum gelangt und verbrannt wird. An den Auslaßventilen wird es in den Auspuff geblasen....

Antwort
von Philsenator, 76
Klar kipp rein den Dreck.

Wenns nur ne Winterschl*pe sein soll kipp ruhig rein und schau weiter :D

Antwort
von Kaen011, 25
#istdermotorkaltgibihm61/2

Wenn das sowieso nur ne Winterkarre ist, wozu sorgen machen? Kipp den scheiß einfach rein was soll schlimmstenfalls passieren? Wenn du Bock hast kannst du nach 500-1000km ja mal den Ölfilter aufmachen und gucken was da so hängenbleibt.


Aber ansonsten kostet neues Öl für dein Auto doch auch nicht viel. 17€ für 5l ich meine da kannst du auch nicht mekern

Antwort
von Miete187, 75
Klar kipp rein den Dreck.

Der Motor ist eh bald hinüber.

Kommentar von MMO13 ,

Quatsch, der läuft noch 200.000km. Hab Wasser im Öl und Öl im Wasser aber was will man machen, das leben ist hart..

Kommentar von Kaen011 ,

Mal ein bisschen Autobahn fahren dann ist das wasser auch aus dem Öl raus

Antwort
von Silverhead2010, 13

am besten ist, die kiste verreckt dir gleich, weil wenn du schon wie ein ungehobeltes stück eisen deine kiste bis in den drehzahlbegrenzer trittst und bei 6500 noch nicht schluss ist....dann sorry 

soll dir die kiste verrecken und dann kaufst dir am besten nen BMW M3 oder nen Nissan GTR oder nen Porsche Turbo S oder nen Mercedes C63

da kannst du die Kisten bis 7500-8000 in den Begrenzer treten und alles ist gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten