Altgriechisch oder Französisch , dringend Hilfe (Sprachen,Schule)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du interessierst dich für Geschichte. Könntest du dir auch vorstellen, beruflich etwas in diese Richtung zu machen? Also z.B. Geschichte zu studieren? Oder eher nicht? 

Und falls ja: Welche Epochen und Gegenden interessieren dich überhaupt? Gehört das Griechenland der Antike dazu? Falls ja, wäre Altgriechisch tatsächlich eine gute Wahl. Falls nicht, dann eher Französisch, weil du das dann besser für den Lebenslauf verwenden kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schattenfels
16.02.2016, 20:08

Ich interessiere mich für sehr viel von der Antike bis ins Mittelalter , natürlich auch die Neuzeit. Aber ich würde gerne Pharmazie studieren , also nichts im geschichtlichen Bereich. Trozdem bin ich sehr interessiert daran, würde auch gern mal nach Griechenland reisen .

0

Ich würde Französisch nehmen, einfach weil das etwas ist was man im Alltag gebrauchen kann. Zudem ist es auch eine sehr schöne Sprache.:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest genau abwägen, was du später mehr gebrauchen kannst. Französisch ist eine "lebendige" Sprache. Du wirst sie noch vielseitig einsetzen können. Altgriechisch ist hingegen später nur dann vonnöten, wenn du ein Studium wählst, bei dem das Fach Pflicht ist oder du solches Interesse entwickelst, dass du es später selbst studieren willst. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es anspruchsvoll ist, aber auch sehr viel Spaß macht, da man wunderschöne antike Texte übersetzt! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://how-to-learn-any-language.com/e/languages/similarities/french/index.html

Ich würde definitiv Französisch wählen.

Du kannst bereits etwas Latein, daher wirst du mehr Vokabeln sparen können, als mit Altgriechisch.

Romanische Sprachen fallen dir leicht. So haben z.B. Französisch und Italienisch mehr Vokabelähnlichkeiten als etwa Deutsch und Niederländisch. Auch die Grammatik und Satzstellung sind ähnlicher. In der Aussprache sind die Unterschiede aber schon größer.

Aus 10.000 wichtigsten englische Wörter  stammen 41 Prozent direkt aus dem Altfranzösischen und 15 Prozent aus dem Latein und da Französisch früher nichts anders als ein lateinischer Dialekt war, wirst du viel Ähnlichkeiten finden. Aber Vorsicht auf eventuell falsche Freunde. Das gibt aber auch zwischen Deutsch und Englisch. Und außerdem wurde Latein auch teilweise von Altgriechisch beeinflusst. Und wer Deutsch und Französisch sprechen kann, lernt auch besser die englische Sprache kennen.

https://en.wikipedia.org/wiki/List\_of\_English\_words\_of\_French\_origin

https://en.wikipedia.org/wiki/Latin\_influence\_in\_English


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm lieber Französisch, da kann man viel mehr damit anfangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für das Medizinstudium (u.a.) = Altgriechisch

Für einen guten Job in Europa = Englisch +  Französisch

s. www.connexion-emploi.com

s. offers

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe an unserer Schule Französisch gewält und bin voll zufrieden. Hier einige fragen die dir helfen könnten:

Bist du gut in Mathe?

Laberst du viel?

Magst du Grammatik?

Reist du gerne?

Bist du gut in Englisch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schattenfels
16.02.2016, 20:03

Naja in Mahte eher so 3/4 Bereich

Ja ich rede sehr viel

Ja , gehört jetzt nicht zu meiner Freizeitbeschäftigung aber ich lerne sie natürlich immer mit

Ich reise sehr gerne.

Ich stehe in Englisch auf 1,2 also eher gut.

0