Frage von tws00, 12

Alt+Fx wechselt auf Konsole?

Liebe GF-Mitglieder, seit dem Update auf Linux Mint 18 (mit lightdm und xfce) beobachte ich folgendes Verhalten: Nach einem Neustart reagiert die grafische Oberfläche so wie bisher bekannt und erwartet (Strg-Alt-Fx wechselt zur virtuellen Konsole 1-6, Alt-Fx führt eine Systemaktion aus (z.B. Alt-F4 für Schließen des Fensters)). Kurze Zeit später, den Trigger habe ich noch nicht gefunden, fängt der Konsolenwechsel auch aus der grafischen Umgebung die Alt-Fn ab. D.h. in der grafischen Umgebung Alt-F4 schließt das Fenster UND wechselt zur tty4. Woran kann das liegen und wie kann ich das abstellen? Viele Grüße TS

Antwort
von GWBln,

Prüfe einmal, ob die Strg-Taste eventuell klemmt.

Hast du die eventuell dazwischen betätigt?

Ein einfacher Test (in einem Fenster mit Text, egal welches):

betätige mal die Cursor-Taste Links (oder Rechts) ... wie bewegt sich der Cursor?

Kommentar von tws00 ,

Vielen Dank für den gutgemeinten Rat, leider ist es definitiv kein Hardwareproblem, denn alles andere läuft wie es soll (auch alle Shortcuts mit und ohne Ctrl).

Leider schaffe ich es auch irgendwie nicht, die Xmodmap persistent zu verändern, nach jedem Neustart ist sie wieder die "alte" - mit folgenden Einträgen:

...

keycode  67 = F1 F1 F1 F1 F1 F1 XF86Switch_VT_1 F1 F1 XF86Switch_VT_1

keycode  68 = F2 F2 F2 F2 F2 F2 XF86Switch_VT_2 F2 F2 XF86Switch_VT_2

keycode  69 = F3 F3 F3 F3 F3 F3 XF86Switch_VT_3 F3 F3 XF86Switch_VT_3

keycode  70 = F4 F4 F4 F4 F4 F4 XF86Switch_VT_4 F4 F4 XF86Switch_VT_4

keycode  71 = F5 F5 F5 F5 F5 F5 XF86Switch_VT_5 F5 F5 XF86Switch_VT_5

keycode  72 = F6 F6 F6 F6 F6 F6 XF86Switch_VT_6 F6 F6 XF86Switch_VT_6

keycode  73 = F7 F7 F7 F7 F7 F7 XF86Switch_VT_7 F7 F7 XF86Switch_VT_7

keycode  74 = F8 F8 F8 F8 F8 F8 XF86Switch_VT_8 F8 F8 XF86Switch_VT_8

keycode  75 = F9 F9 F9 F9 F9 F9 XF86Switch_VT_9 F9 F9 XF86Switch_VT_9

Kommentar von GWBln ,

Ich kann dir zwar immer noch keine Lösung anbieten, aber eventuell Hinweise:

Ich habe unter meinem Account zwei Window-Manager installiert:

Gnome (in mehreren Varianten) und KDE

In letzterem arbeitet die Taste F10 im grafischen Terminal -- Anwendung „mc” -- einwandfrei, also „beenden“ ...

Unter Gnome werden -- unter gleichen Umständen -- offensichtlich zwei Funktionen aktiviert:

  • Terminal beenden
  • „mc“ beenden (Frage)

Im Dialog zum Terminal habe ich eigentlich die Sonderbehandlung für F10 deaktiviert, was aber nichts nutzt ... ähnliche Probleme gibt es mit „F1“ ...

Mein Tipp:

Versuche einmal einen anderen Window-Manager zu installieren!

Welchen verwendest du?

Frage am Rande:

Ich habe scheinbar keine Datei bei mir (Ubuntu), welche die Zeichenkette „keycode“ und „67“ enthält ... sollte ja für „F1“ zuständig sein ...

Wo steht die Datei bei dir, wem gehört sie?

gibt es eine mit gleichem Namen -- aber mit führendem Punkt -- bei dir im Home-Verzeichnis?

Eventuell nutzt es etwas, die Datei von /xxx/ nach $HOME zu kopieren? Natürlich mit dem Punkt davor!

Vermutlich wird das Key-Mapping irgendwie im RAM gespeichert ... und da geht es verloren?

Kommentar von tws00 ,

Ich habe XFCE, einen anderen Window Manager installieren war jetzt eigentlich nicht gewünscht, da ich Xfce inzwischen von allen anderen Optionen her so eingerichtet habe, wie ich mir das vorgestellt hatte.

Das ist die Ausgabe von `xmodmap -pke` - also keine Datei.

Kommentar von GWBln ,

mein (und Dein) letzter Beitrag ist schon einige Zeit her, ich komme erst jetzt dazu, mir das noch mal anzusehen:

man xmodmap

liefert mir den Hinweis, daß folgende Dateien (prinzipiell) angesprochen werden:

/usr/share/X11/XKeysymDB

diese Datei gibt es in meinem Ubuntu 12.04 nicht, und

locate XKeysymDB

sagt zumindest, daß es die o.g. Datei im Ubuntu 10 gab (Sicherheitskopie) ... mit

file /SaveUbu10/usr/share/X11/XKeysymDB

erhalte ich

/SaveUbu10/usr/share/X11/XKeysymDB: ASCII English text

also kann man sich die Datei mit einem normalen Editor ansehen.

Da die Datei 'root' gehört, aber für alle lesbar ist, kannst du da -- als normaler Benutzer -- nichts dran ändern.

Mit irgendwelchen Befehlen zur Mofikation kannst du also nur eine Kopie ändern ... wo die liegt ... mußt du halt suchen! Falls nur im RAM: sollte kein grundsätzliches Problem sein, da der RAM ja auch als Datei in einem Verzeichnis abgebildet wird.

So solltest Du vorgehen ...

Eventuell hilft Dir auch die man page weiter ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten