Altes (Prämien-) Sparkassenbuch nicht mehr gültig?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi! Ja das ist oft so, dass unsatzlose Sparbücher ausgebucht werden, aber das kann die Bank normalerweise nachvollziehen. Problem ist, dass die Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind und es ja auch sein könnte dass das Sparbuch als verloren gemeldet war und aufgelöst wurde. Das ändert aber grundsätzlich nichts an der Tatsache, dass der Vorleger eines Sparbuches (= die Urkunde) Anrecht hat auf Auszahlung. Und wenn die Bank nicht nachweisen kann, dass das Geld bereits ausgezahlt ist, dann kannst Du schon versuchen Dich darauf zu berufen. Einfach vereinahmen dürfen sie es auf jeden Fall nicht. Die werden natürlich dagegen argumentieren aber bei dem Betrag (inkl. aufgelaufene Zinsen unter 200 Euro) wird man sicher keine grosse Auseinandersetzung riskieren. Also, standhaft bleiben und drauf bestehen. Sollte die Bank doch noch ein Aufgebot des Buches finden, dann sieht es allerdings anders aus. Viel Erfolg. Gruss Don

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, darauf bestehen. Bargeld tauschen noch die Landesbanken um, auch in Hamburg. Wenn die Sparka sich weiter weigert, mal bei der LZB anrufen, was Du machen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Sparkasse alte Sparbücher löscht, dann geht das Geld auf ein Sonderkonto. Du hast Anspruch auf den Betrag, lass dich nicht abwimmeln, sag sie sollen es dir auf dein Girokonto überweisen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde da auch nicht locker lassen. Sie können ja nicht einfach fremde Gelder einbehalten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung