Frage von coolerpanda11, 59

Alternative zur Katze?

Ich hätte super gern eine Katze, weil mein Bruder aber eine relativ starke Allergie hat und jede Katze Fel d1 (wenn auch unterschiedlich stark) produziert und ich mir sicher bin, dass er sich nicht darauf einlässt suche ich einen Ersatz. Im Internet habe ich nur Frettchen gefundenen, die ich nicht so toll finde. Ich möchte auch keinen Nager sondern ein Tier von der Größe und Art einer Katze nur ohne das Protein. Gibt's sowas? :D

Antwort
von Grobbeldopp, 37

Leider gibt es kein Tier, das man streicheln kann und das die Nähe zum Menschen sucht und andererseits so eigenständig ist wie eine Katze und sich in der Wohnung und ggf. draußen frei bewegen kann.

Antwort
von AnonymTiger, 30

Russisch blau oder bengalkatzen sind relativ neutral. Ich habe auch eine starke Katzenhaarallergie gehabt, bei unserer alten EKH, aber meine russisch blau schläft jeden Tag bei mir im  Bett.

Kommentar von coolerpanda11 ,

Okay danke. Bengalkatzen scheinen aber nichts für Anfänger zu sein, laut Internet. Kennst du einen Züchter, der Russisch Blau Katzen hypoallergen züchtet und alleine abgibt? :)

Kommentar von AnonymTiger ,

Alleine solltest du keine Katze halten. Man sagt ja, es seinen Einzelgänger, was aber ein Irrtum ist. Sie sind nur Einzeljäger.

PS: Alle russisch blau sind hypoallergen. Wenn du dir zwei kaufst ist das nicht mehr Arbeit als bei einer. Eher weniger, da sich die Katzen gegenseitig beschäftigen

Antwort
von AnonymTiger, 25

Ansonsten sind Frettchen auch eine ganz gute Idee, man kann mit ihnen auch Spazieren gehen. Jedoch brauchen sie halt Frischfleisch 

Antwort
von Fragen181auf, 21

Bengal Katzen deren fell soll nicht allergisch wirken auf Leute die ne Katzenhaarallergie haben. Habe ich mal gehört;)

Antwort
von satinetKanarie, 38

Wie wäre es mit Kanarienvögeln oder andere Vögel?

Antwort
von Lilly11Y, 20

Eine wirkliche Alternative gibt es nicht, da das Wesen von Katzen schon sehr einzigartig ist.

Es kommt natürlich darauf an, was dir an einer Katze so besonders gut gefällt. Wenn es die Eigenständigkeit und das unabhängige Wesen sind, wird es schwierig.

Wenn du aber auch ein Tier als ständigen Begleiter, den du immer wieder fördern und herausfordern mußt magst, käme z. B. ein Hund in Frage.

L. G. Lilly

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten