Frage von Chavez2012, 86

Alternative zum Kreuzheben?

Hallo,

gibt es eine alternative Übung zum normalen Kreuzheben, die weniger technisch "anspruchsvoll" ist und die selbe Muskelgruppe trainiert? Das Kreuzheben muss schon technisch einwandfrei ausgeführt werden sonst ist das Verletzungsrisiko zu hoch auf Dauer. Hat jemand andere Übungen als Vorschlag? Danke im Voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GuenterLeipzig, Community-Experte für Sport, 45

Wie Du schon richtig bemerkst, ist Kreuzheben eine komplexe Übung, die mehrere Muskelgruppen gleichzeitig im Verbund mehr oder weniger ansprucht:

- unterer Rückenstrecker

- oberer Rücken

- Schulter

- Unterarm (Griffkraft)

- Bizeps (gering)

- Beinstrecker

- Gesäßmuskel

- Bauch (stets Gegenspannung halten!)

- Wade

Im Prinzip müßtest Du für diese Muskelgruppen alternative Übungen relalisieren, die es durchaus gibt.

Du erkennst aber leicht, wie ineffektiv dadurch Dein Training schon aus zeitlichen Gründen wird.

Auch wenn Du nach Alternativen fragst, die bessere Idee ist aus meiner Sicht, die saubere Technik für Kreuzheben erlernen und zu verinnerlichen.

http://www.uebungen.ws/kreuzheben/

Am besten ist, Du läßt Dir anfangs die Übung im Studio  von einem A-lizenzierten Trainer zeigen und läßt Deine Übungsauführung anfangs überwachen.

Mit der Zeit verinnerlichst Du alle Feinheiten und gehst damit auch kein Risiko ein.

So lange Du die Trainingsintensitäten mit Augenmaß wählst und die Steigerung ebenso, sollte es keine Probleme geben.

Ich hatte anfangs die gleichen Bedenken wie Du, ärgere mich noch heute, nicht schon früher mit Kreuzheben angefangen zu haben.

Bis zum 20. Lebenjahr nicht im submaximalen Trainingsbereich trainieren.

Ich schreibe das deswegen, da die Altersangabe leider fehlt.

Günter


Kommentar von Crones ,

Ergänzung:
Natürlich kann alles mehr oder weniger isoliert trainiert werden.

Es geht jedoch um das Training im Verbund. Bei einer guten Intermuskulären Koordination kann 2+2 durchaus 5 ergeben.

Antwort
von Crones, 52

Hallo,
du kannst Kreuzheben nicht gleichwertig ersetzen.

Der Backsquat wäre die einzige ernsthafte Alternative und sollte sowieso schon in dein Training integriert sein.

Wenn es jedoch an der Technik scheitert, ist es mit der Kniebeuge jedoch mindestens genauso aussichtslos.

Grüße

Kommentar von Chavez2012 ,

Squats mache ich immer an der Smith-Maschine. Da ist weniger Technik erforderlich. Frei ist natürlich besser aber nicht mein Ding.

Kommentar von Crones ,

„…aber nicht mein Ding"

Das ist ganz einfach eine Ausrede. Für einen starken, leistungsfähigen Körper kommst du um ernsthafte Kniebeugen nicht herum.

Kommentar von Chavez2012 ,

Frei schaff ich einfach weniger Gewicht. Aber du hast natürlich Recht :)

Kommentar von GuenterLeipzig ,

Technik geht immer vor Gewicht!

Günter

Kommentar von Crones ,

„Frei schaff ich einfach weniger Gewicht"

Natürlich schaffst du frei weniger Gewicht.
Du musst schließlich zusätzlich stabilisieren.

Antwort
von steinzeitleben, 44

Rückenstrecker, Kniebeugen und Beinbeuger - die Gruppen von Muskeln werden auch beim Kreuzheben beansprucht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community