Alternative zum Hamsterstreu?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sägespäne und alles was staubt kann den Hamster krank machen. Der Staun geht ihnen in die Lunge. Gut ist Hanfstreu (leider nicht ganz billig), trockenes Laub und auch Erde. Du bekommst alles in der Zoohandlung und ist gereinigt (hofft man zumindest). Auch Naturbaumwolle ist ein schönes Matetial um Gänge und Höhlen zu bauen. Und geshreddertes Papier. 

Kommentar von goldangel23
14.08.2016, 03:54

erde ist nichts. die ist trocken staubig und feucht kann sie schimmeln. zudem ist sie meistens gedüngt

es gibt im übrigen auch einstreu, welche genauso wenig staubt wie hanfeinstreu. zudem halten in der hanfstreu alleine keine gänge

0

Rindenmulch wird sicher nicht schaden, aber in kurzer Zeit stinken...

Kleine Kieselsteine Schaden dem Hamster auch nicht. Sind eben etwas kalt und hart. Das wird mir als Hamster nicht gefallen.

Du kannst das abgemähte und getrocknete Graß vom Garten nehmen. Habe ich bei den Ratten gemacht.

entweder holste dir normales Stroh von einem Landwirt/Bauernhof oder sehr grobe Sägemehl bzw Hobelspäne

Zum Einstreuen des Geheges sind verschiedene Einstreuarten geeignet. Zu nennen sind vor allem: Mais-, Hanf- oder Miscantuseinstreu, Leineinstreu (Euro Lin), feines Buchengranulat oder auch normale Kleintierstreu aus Holzspan. Die Einstreu sollte staubarm oder staubfrei sein http://www.diebrain.de/zw-gehege.html  und weiteres zum Hamster und zum Hamstergehege.

Was möchtest Du wissen?