Alternative zu kiffen?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Gibt es nicht, wenn du vom Kiffen psychotisch wirst sind so ziemlich alle Halluzinogene und Psychedelika für dich tabu. Insbesondere Kräutermischungen!

Was übrig bleibt sind Stimulanzien, Opioide, Benzos. Davon solltest du dich natürlich auch fern halten. Der Suchtfaktor ist für psychisch vorbelastete junge Menschen enorm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Selbsthypnose
  • Yoga
  • Meditation
  • Autogenes Training
  • Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson

Alles ohne Nebenwirkungen und absolut gratis. Mehr Entspannung, als mit diesen Techniken erreichbar, ist für nichts im Leben notwendig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, was du anstrebst, ob Ruhe und Entspannung oder eher ein Stimmungshoch usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh mal in dich und frag, was versprichst du dir vom Kiffen? Ist es Ruhe, Frieden, Entspannung? Dann machste Joga, Autogenes Training oder suchste in deiner Nähe ne Buddhisten-Gruppe, mit denen zu gemeinsam üben kannst.

Oder ist es mehr Lebensfreude, Begeisterung, Glücklichsein?

Dann mach was mit dein Körper, renn bis zum Umfallen, geh Schwimmen, Radfahren, such dir Freunde mit denen du lustig sein kannst und ausgelassen hübsche Feste feiern, ohne Alk und Kifferei. Zur Stimmungsaufhellung Johanniskrauttee. Und bring dein Liebesleben in Ordnung, sorge vor allem gut für dich als wärst du dein eigenes Kind  :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kiffen und Schizo = Unsinn.

Sowas kann nur passieren wenn du bereits vorbelastet ( Schizophrenie ) bist. Hierzu gibt es tatsächlich zahlreiche Studien, auch weil Cannabis als Medikament ( Sativex ) auf dem Markt ist. 

Da du also offensichtlich keine Ahnung hast, lasse am Besten weiterhin die Finder davon. :o)

Sport ist der Herr über deine Glückshormone....power dich aus. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ololiuqui
26.04.2016, 07:59

Ich denke er meint die psychotische Wirkung, die Cannabis (insbesondere Sativa-Sorten) auf manche Menschen hat.

0

Nimm doch das Leben einfach so wie es kommt... Man braucht keine Drogen um glücklich zu sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Lass das Rauchen bitte ganz sein. Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufhören zu kiffen und zu lernen, ohne Rausch glücklich zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zu einem Psychiater, der verschreibt dir Medikamente & dann geht es dir besser, wenn es dir vom kiffen her aber so schlecht geht, würde ich es lieber lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh in eine Klinik und lerne mit deinen Emotionen anders umzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, nicht mehr kiffen.

So blöd sich das gerade für dich anhören muss, aber es ist die beste alternative die es gibt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bidis (Habs selbst nicht gemacht aber gehört)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was genau willst du denn mit dem kiffen erreichen?

spaß mit freunden?

einfach mal entspannen und seine ruhe haben?

gut futtern und schlafen können?

je nach dem kommen verschiedene (legale wie illegale) alternativen in frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sex entspannt bestimmt genauso gut (hab noch nie gekifft, weil ich sowas für schwach halte)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Getter5
26.04.2016, 04:19

Nein :D Sex entspannt nicht genau so gut

und Cannabis ist auch was komplett anderes als Sex

0

ÜBERRASCHUNG:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung