Frage von exotix91, 66

Alternative zu Gerbrauchter Canon EOS 600D?

Hallo Erstmal. So ich würde gerne anfangen mit dem Tehma Cinamtic / Fimen. Nun suche ich halt eine Kamera und bin irgendwie zur EOS 600D gekommen. Da diese gebraucht in meinen Preis gut passt. Trozdem wollte ich nochmal fragen, da die Kamera ja doch schon älter ist. Ob es halt Gebraucht vllt bessere alternativen bis ca. 350 Euro ( ohne objektiv ). Objektiv hatte ich an das 50 1.8 gedacht. Danke für alle antworten.

Nachtrag: es muss nicht zwingend eine dslr werden. Ich würde auch eine dslm nehmen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von nextreme, Community-Experte für Kamera, 46

Ich denke die Kombi ist schon sehr gut für den Start. Bei gebrauchten Kameras ist halt immer das Problem, dass man nicht weiß wie der Zustand tatsächlich ist.

Alternativ, beim Filmen brauchst Du eh keinen Spiegel, da der sich hochklappt und Du im Sucher eh nichts sieht. Also schau auch mal nach den Sony SLTs, da ist es nicht so, hier geht der Sucher immer. Oder falls Du eh langsam und von Hand fokusieren möchtest, nach DSLMs. Da hast Du dann den Vorteil, dass ebenfalls der Sucher immer geht, aber Du so gut wie jedes Objektiv daran adaptieren kannst, so Kostet zB ein steinaltes Minolta MD 50F1,4 ca noch 50- Euro in der Bucht, was nicht nur lichtstärker ist sondern auch viel geschmeidiger beim Fokusieren ist, da rein manuell.

Kommentar von exotix91 ,

Ich hatte jetzt noch gefunden Nikon 5100 oder die 

Lumix G7

aber ich schau gleich mal nach der sony, bin halt leider blutiger Anfänger und total überschwemmt von information.

Kommentar von exotix91 ,

G3 meinte ich

Kommentar von nextreme ,

Hier mal nen Film vom Profi mit der Lumix G3, https://vimeo.com/37108199 Ok, wie drunter zu lesen ist, waren es wohl 38 Stück an G3 Kameras. Die Bullet Time-Effekte wären mit nur einer auch nicht möglich gewesen. ;o))

Aber wie Du siehst kann man auch mit einer G3 drehen.

Kommentar von exotix91 ,

also ich habe mir das mit dem 
Minolta MD
mal angesehen, finde ich auch sehr gut so die richtung gefällt mir. was für eine dslm könnte man dafür so nehmen bzw. habe ich gefunden: die Sony a5000 oder Lumix (bloß da weiß ich auch nicht welche). Ich bedanke mich schon mal solltest du antworten.

Kommentar von nextreme ,

Für manuelle Objektive bzw solches Altglas empfiehlt sich zum Filmen sicher eine Kamera mit internem Bildstabilisator. Das findest Du wohl nur bei Olympus zB hier https://www.amazon.de/gp/offer-listing/B00HWRHBVK/ref=olp\_twister\_child?ie=UTF... Olympus benutzt übrigens den selben Objektivanschluss wie Panasonic, beide laufen unter der Bezeichnung MFT. Wenn Du Altglas (Objektive aus der analogen Ära) wie das Minolta MD oder andere adaptieren willst benötigst Du allerdings immer einen Adapter, den findest Du folglich unter der Bezeichnung "MFT to Minolta Adapter" (oder eben to ander Marke) je nachdem welches Objektiv du verwenden willst.  Falls Du noch fragen zu den DSLMs hast versuchs doch einfach mal im Systemkamera-forum.de , da wird dir immer gern weitergeholfen.


Antwort
von blackbirdsr71, 36

Wenn es eine DSLR sein muss, dann schlage ich noch die Nikon D90 und das 50mm f/1.8D. Um 350€ kann man sogar die Kamera mit dem 50mm f/1.8G finden oder eventuell noch ein bisschen investieren (ca. 50€ mehr) und das Sigma 30mm f/1.4 EX DC HSM als weitwinkligeres Immerdrauf-Objektiv nehmen. Im Prinzip würde ich ein 50er als Immerdrauf für eine APS-C Kamera nicht empfehlen, weil der Bildwinkel zu eng ist. Bei Canon ist es noch schlechter wegen dem Crop-Faktor (1,6 statt 1,5).

Kommentar von exotix91 ,

Ich würde auch zu einer dslm greifen. Ich bin da recht offen. Da ich ja Einsteiger bin. Die frage ist bloß was kann man da so empfehlen zum Filmen ?

Antwort
von exotix91, 26

Es kann auch eine dslm werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten