Alternative Zahlungsmethoden zu Paypal?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Paypal-Gebühren sind Dein geringstes Problem, wenn der Käufer einen von der Beschreibung abweichenden Artikel meldet und Geld von Paypal erstattet bekommt und von Dir die Ware geliefert wurde.

An diesem Kaufvertrag ist ja wohl leider nicht mehr zu ändern. Dann beachte bitte zwingend die Versandvorschriften zum Paypal-Verkäuferschutz:

https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/sellerprotection-full?locale.x=de\_DE

4. Versandbeleg.

bitte weiterlesen, was der Versandbeleg enthalten muss und wo Du die Versandnummer hinterlegen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So richtig habe ich deine Frage nicht verstanden,du kannst doch mit PayPal Geld empfangen.Musst dich nur mit deiner eMail-Adresse anmelden.Was meinst du mit einen Konto?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine sichere Übergabe geht nur persönlich mit Bargeld. Auch mit PayPal kann man leicht betrügen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt noch Skrill. Gibt dort allerdings auch Gebühren, aber nicht so hoch wie bei PayPal afaik.

Ansonsten: die Gebühren auf den Verkaufspreis aufschlagen oder per Überweisung zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung