Frage von SaigaAntilope, 71

AlTer i7 Prozessor wie leistungsstark?

Und zwar wollte ich fragen ob der ja schon ziemlich alte i7 2600 eine ähnliche Leistung erbringt wie moderne i7 Prozessoren (470 oder ähnlich ?) oder er sich eher im unterem Segment ansiedelt (i3) . Außerdem wollte ich fragen ob er schwächer ist als moderne i5 Prozessoren welche oft bei 600-800 Euro PCs empfohlen werden .

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Parhalia, 30

Bei Intel beträgt der Effizienz-/ und Leistungszuwachs je Generation pro Kern und Mhz in etwa 8-10 %. Ein Core i7-6700 ( non K @ 3,4 Ghz ) wäre daher in etwa so schnell wie ein i7-2600 @ ~ 4,2 - 4,4 Ghz. In stark und gut multithreadenden Anwendungen kann der i7-2600K sogar noch beinahe mit dem i7-6600K mithalten durch seine Multithreading-Funktion.

In dieser Hinsicht gehört der i7-2600K also noch nicht zum "Alten Eisen". 

Einziges Manko ist hier der fehlende PCIe 3.0 - Support des integrierten Controllers. Die 2000-er Serie von Intels Core i - Prozessoren bietet hier nur PCIe 2.0. Das ist mit einer aktuellen Mittelklasse-Grafikkarte aber auch noch kein sonderliches Problem. Bis zur AMD R9-390 / RX 480 , bzw. Geforce GTX 980 / GTX 1060 kannst Du da noch in den meisten Fällen ohne nennenswerte Leistungseinbussen planen.

Kommentar von SaigaAntilope ,

Ja ich wollte entweder eine rx 480 oder eine gtx 1060 nehmen . Ich hab jedoch auch eine Angebot bei dem ich gegen einen geringen Aufpreis eine gebrauchte 980 ti bekommen könnte . Das würde sich dann jedoch nicht lohnen ? 

Kommentar von Kunzinger ,

980ti ist um Welten schneller als 1060 oder rx 480 ... fragt sich nur, ob einem das mit der Garantie egal ist....

Kommentar von Parhalia ,

Wenn der Preis für die gebrauchte 980 Ti stimmt, dann würde ich nicht von "nicht lohnen" sprechen. Je nach Spie KANN es durch das langsamere PCIe 2.0-Interface dann aber durchaus zu merklichen Leistungseinbussen gegenüber dem Betrieb mit PCIe 3.0 kommen.

Das aber nur im Direktvergleich ... unterm Strich wäre die GTX 980 Ti auch mit PCIe 2.0 noch immer spürbar flotter als die RX 480-8GB oder GTX 1060-6GB.

Mehr als ~ 350 Euro würde ich da aber auch nicht für eine gebrauchte Karte anlegen, da es die GTX 1070 neu bereits ab etwa 400 - 430 Euro gibt und die GTX 980 Ti hier durch die Limitierung durch das PCIe 2.0 - Interface durchaus im Vergleich gehemmt sein könnte in diversen Spielen. ( dadurch also mitunter nicht schneller als die 1070 )

Weisst Du zufällig, welches Mainboard in dem PC verbaut ist ?

Kommentar von HondaFreak72 ,

Es ist zwar richtig, das Sandy Bridge nur PCIe 2.0 kann, aber der unterschied zu PCIe 3.0 liegt im einstelligen Prozentbereich. Ist also zu vernachlässigen.

Kommentar von Parhalia ,

Wenn Du AUFMERKSAM gelesen hättest, so HÄTTEST Du verstanden, dass ich mich auf EINIGE ( und NICHT ALLE ) Spiele und Anwendungen beziehe. 

Also bitte ERST lesen und verstehen, BEVOR kritisiert wird. 😉

Kommentar von Kunzinger ,

Gute Ratschläge! Aber das mit PCIe 2.0 und 3.0 ist wirklich nicht bemerkbar. Da handelt sichs, abhängig vom Spieletitel um 1-5 FPS -minimal- ist nur ein Argument zum Kauf von neuer Hardware, wie dieses sinnlose USB 3.1 ... obwohl der Anschluss Type C schon mal Sinn macht

Kommentar von SaigaAntilope ,

Das Mainboard ist das asus p8b75-m lx

Kommentar von Parhalia ,

In Verbindung mit einer Intel Core i(x) der 3000-er Baureihe wäre dieses Mainboard dann sogar zu PCIe 3.0 fähig. ( das aber nur als reine Option für die Zukunft )

Kommentar von SaigaAntilope ,

Also würde sich ein i7 der dreier Reihe lohnen ? Ich überlege vielleicht doch eine gtx  1070 zu nehmen . Wäre das bei dem Prozessor sinnvoll ?

Kommentar von Parhalia ,

Wenn Du Dir den besagten Rechner mit dem i7-2600 holst, so probiere es auch erst mal mit dieser CPU. Die GTX 1070 wird auf jeden Fall mit dem i7-2600K im PCIe 2.0 - Modus zusammenarbeiten.

Eventuell wäre es dann erst mal sinnvoller, das möglicherweise veraltete Netzteil dieses Rechners gegen eine moderne PSU mit ATX-Standard 2.4 / 2.31 zur Verwendung der GTX 1070 auszutauschen.

Eine Core i5-3570 oder i7-3770 ( beide "Non-K" ) kannst Du Dir später ja immer noch mal gebraucht zulegen, wenn Du günstig dran kommst. Zur Refinanzierung verkaufst Du dann die i7-2600.

Die Umlageinvestition sollte dabei aber deutlich unter 100 Euro resultieren.

Kommentar von SaigaAntilope ,

Ich würde mir beide Prozessoren gebraucht kaufen der 2er ist nur was günstiger und mir wurde gesagt das der leistungsunterschied kaum spürbar sei (den PC hab ich zuhause er hat nur nen sehr schwachen i3 drinnen den ich gerne günstig austauschen will ). Außerdem wurde mir empfohlen den ohne K zu nehmen da das Mainboard die Funktion gar nicht unterstützt (?) . Ach und ein neues Netzteil ist sowieso geplant :)

Kommentar von Parhalia ,

Dann würde ich bei geringem Preisunterschied zwischen i7-2600 und 3770 ( jeweils "Non K" besser gleich den 3770 nehmen. ( insbesondere dann, wenn Du regelmässig auch online im Multiplayer zockst )

Dann spricht auch absolut nichts gegen eine GTX 1070.

Zu Gunsten des Mainboards und seiner Leistungselektronik für die CPU nahe des Sockels ( Spannungswandler ) empfehle ich Dir dann aber dringend einen guten "Top Flow" - CPU - Kühler wie z.B. diesen hier :

https://www.amazon.de/quiet-Shadow-Rock-TopFlow-CPU-Kühler/dp/B005ORAGLW

oder den

 - Scythe Grand Kama Cross 2

Für den i7-3770 ( non K ) müsste zudem mindestens BIOS-Version 0206 eingespielt sein. Siehe hier :

https://www.asus.com/de/Motherboards/P8B75M_LX/HelpDesk_CPU/

Antwort
von Kunzinger, 39

Ich würde sagen, jeder modernere i7, der nach dem 2600 kommt ist jedenfalls schneller. Die Frage ist, wofür man die Leistung braucht... wenn man PC-Spiele spielt, dann reicht der 2600 aus und man bekommt für sehr wenig Geld ein passables Zock-System.

Es hat sich irgendwie eingebürgert, dass die Leute meistens das aktuellste haben wollen, siehe auch die nachgefragten Systeme auf gutefrage.net, wo die Leute meistens ein 1151 System zusammenstellen....

Der Preisverfall von "alter" Hardware ist ziemlich groß, sobald Intel einen neuen Sockel auf den Markt bringt, ist das alte oft um 1/2 billiger... Wenn man preiswert einkaufen will, dann ist man meistens günstiger mit einem gebrauchten System dran...

Ich meine ich hab einen i7 3930k (six-Core) mit einem 2011 Brett um 300 Euro vor 2 Jahren bekommen... und der reicht dick aus für die nächsten 10 Jahre...

mehr als 100 Euro würd ich für einen 2600 nicht zahlen...



Kommentar von SaigaAntilope ,

Vielen lieben Dank für die Antwort ! 

Ich will mit dem PC nur spielen , jedoch auch sehr Prozessor lastige spiele wie Space Engineers . Das bringt meinen alten i3 nämlich schnell zum verzweifeln . Du würdest aber schon sagen das der i7 2600  genug Leistung bringt wenn man kein Videoschnitt oder so sondern nur spielen will ? 

Kommentar von Kunzinger ,

Ohne jetzt Space Engineers selbst gespielt zu haben kann ich mich nur an die Empfohlenen Systemanforderungen halten, wo zumindest ein i5 empfohlen wird... Also sollte das jedenfalls mit dem 2600 ausreichend funktionieren...  Nur dadurch, dass das ein "Early-Access" Spiel ist, darfst du dich nicht wundern, wenn mal was nicht funktioniert, da ja ständig weiterentwickelt und getestet wird....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community