Frage von Klopfklopfklopf, 15

alter Anschluss im Haus von Vermieter gekündigt zum nächsten Monat- weiß Internet-Test auf Verfügbarkeit davon oder zeigt er nur aktuellen Stand?

Liebe Community,

ich habe vor einem Monat einen Brief von meinem Vermieter bekommen, dass der TV-Anschluss im Haus gekündigt wurde und ein günstigerer Vertrag geschlossen wurde. Bisher war TV in den Nebenkosten enthalten, daher musste ich mich nie kümmern. Einen Internetvertrag hatte ich selber abgeschlossen. Im Brief war noch die Info, dass andere selbst geschlossene Verträge nicht betroffen sind und man zudem einfach am Tag des Wechsels evtl. einen Sendersuchlauf beim TV machen muss.

Nun habe ich gerade einen Brief von meinem Internetanbieter bekommen (Vodafone), dass der Anschluss in meinem Haus ja gekündigt sei und ich daher mein Internet nicht mehr nutzen könne, mein Vertrag daher zum XY beendet werde (trotz eigentlich noch laufender Mindestlaufzeit), da eine Versorgung nicht weiter möglich sei.

Ich stehe also ab Mitte nächsten Monats ohne Internet da.

Brief an den Vermieter WO er denn den neuen Vertrag geschlossen hat ist raus (telefonisch oder per Mail kann man vergessen, wenn es kein wirklicher Notfall ist, ist er alles andere als begeistert), aber ihr kennt das sicher, wer weiß wann er sich bequemt zu antworten, zumal der Brief ja erstmal ankommen muss.

Mein großes Problem: wenn ich jetzt einen Verfügbarkeitstest im Internet mache bei anderen Anbietern, spiegelt das dann nur die aktuelle Situation wieder oder weiß deren System von einer solchen Kündigung?

Ich habe die Frage auch an zwei für mich interessante Anbieter geschickt, aber wer weiß wann die Antworten.

Daher würde ich mich sehr über persönliche Erfahrungen freuen.

Expertenantwort
von netzy, Community-Experte für Internet, 12

jeder Provider muß selbst wissen, ob er an deiner Wohnadresse einen Anschluß bereitstellen kann oder nicht, vor Abschluß dann aber schon sicherstellen, das auch wirklich ein Anschluß möglich ist bzw. dein Vermieter da nicht etwas dagegen hat

Antwort
von franzhartwig, 6

Ein Verfügbarkeitstest zeigt nur, ob ein Provider prinzipiell einen Anschluss schalten kann. Ob andere Gründe, z.B. eine von einem anderen Provider blockierte Teilnehmeranschlussleitung, dagegen sprechen, geht aus einem solchen Test nicht hervor.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community