Frage von Amoremia, 37

Altenpflegeausbildung als Notlage?

Ich denke es ist kein Geheimnis, dass die Altenpflege nicht besonders beliebt ist. Würdet ihr eine solche Ausbildung machen wollen wenn das der einzige Ausweg wäre?
Wäre das richtig, wenn mir dieser Beruf nicht zusagt, ich weiß schon jetzt ich werde ihn niemals ausüben werden. Es geht mir nur um die 3 Jahre in der Ausbildung, damit ich ein bisschen Geld verdienen kann.
Wäre das richtig oder würdet ihr mir davon abraten? Überall hört man nur schlimme Sachen über diesen Beruf und ich bin selbst nicht der Mensch, dem die Pflege großen Spaß macht

Antwort
von minimi2016, 9

Ich arbeite selbst in der Pflege, und ich kann dir sagen, das ich vor 3 Jahren sagte das ich niemals ältere Menschen pflegen oder betreuen könnte. Bis ich die Menschen und den Beruf kennengelernt habe! Mach ein Praktikum und schau es dir an, glaub mir du wirst merken, ob es deins ist oder nicht! Und wenn du merkst das es NICHT deins ist, dann bitte mach es auch nicht!

Es gibt leider genug Menschen die diesen Beruf nur wegen dem Geld machen & nicht weil sie Freude daran haben, anderen eine Freude zu machen! Und genau durch solche Menschen, wird die Pflege heut zu Tage versaut..

Werden respektlos behandelt oder unter ihrer Würde gepflegt.. Und genau das macht die Einrichtungen schlecht und den Zustand der Pflegeberufe!

Anschauen, gucken obs einen gefällt, und wenn nicht, dann bitte nicht nur wegen dem Geld.

Antwort
von huegelchen, 11

Ich würde dort erstmal ein Praktikum machen, danach kannst Du urteilen ob Du es drei Jahre durchziehen willst oder besser ganz lässt.

Antwort
von baehrchen2, 12

Auf keinen Fall! Man kann nur gut machen, was man gerne macht! Die Leidtragenden sind am Ende die, die unter deiner Betreuung leben müssen.

Kommentar von Amoremia ,

Danke :)

Antwort
von Griesuh, 6

Grundsätzlich gilt, der Pflegeberuf ist nicht so schlecht wie  er immer von Menschen dargestellt wird die  noch nie als Pflegefachkraft gearbeitet haben und dies nur vom hörensagen kennen.

Weiterhin gilt, in einem Beruf zuarbeiten der einem nicht liegt ergibt keinen Sinn. Denn du wirst selbst nie zufrieden sein. Und diese unzufriedenheit überträgst du zwangläufig auf die zu Pflegeneden und zu betreuenden.

Somit wärst du in diesem beruf fehl am Platz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community