Frage von Emmadownunder14, 89

Altenpflege, wer muss sich um Mitarbeiterersatz kümmern?

Und zwar geht es um folgendes: Ich habe vor 1 Monat bei einem neuen Arbeitgeber begonnen ( Altenpflegeheim) Nun hat sich eine Altenpflegehelferin per Telefon bei mir krank gemeldet. Heimleitung wurde informiert, da PDL außer Haus. Nun hat sich niemand um Mitarbeiterausfall gekümmert und wir waren am Donnerstag im Spätdienst nur zu Zweit für 36 Bewohner zuständig ( Was einer absoluten Abfertigung der Bewohner gleicht ) Als die PDL am Freitag wieder im Haus war, meinte diese nur spöttisch, das WIR examinierten uns um Ersatz für den Kranken Mitarbeiter kümmern hätten sollen. ( Stationsleitung gibt es bei uns momentan nicht) STIMMT DAS? Bei meinem alten Arbeitgeber hat sich immer die PDL oder HL um Ersatz gekümmert. Mir kommt das etwas seltsam vor?! DANKE schonmal !

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Flammentiger, 39

Verantwortlich ist derjenige, der auch den Dienstplan schreibt. ich als Fachkraft habe weder Leitungsbefugnis, noch Leitungsvergütung. 

Wenn sich niemand zuständig fühlt und ihr infolge dessen unterbesetzt arbeitet MÜSST ihr eine Überlastungsanzeige schreiben. Dazu seit ihr laut §§ 15 & 16 ArbSchuG verpflichtet:

§ 15 Absatz 1:  Die Beschäftigten sind verpflichtet, nach ihren Möglichkeiten so wie gemäß der Unterweisung und Weisung des Arbeitgebers für ihre Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit Sorge zu tragen. Entsprechend Satz 1 haben die Beschäftigten auch für die Sicherheit und Gesundheit der Personen Sorge zu tragen, die von ihren Handlungen oder Unterlassungen bei der Arbeit betroffen sind.
§ 16 Absatz 1:  Die Beschäftigten haben dem Arbeitgeber oder dem zuständigen Vorgesetzten jede von ihnen festgestellte unmittelbare erhebliche Gefahr für die Sicherheit und Gesundheit […] unverzüglich zu melden.
Kommentar von ischdem ,

ja das ist okay lieber Falmmentiger ......und dann und dann geschieht garnix weiter - der Ordner wird immer dicker ....sorry...und es bleibt bei 2/3 Mitarbeitern für 34 Bewohner....und die "arme" Heimleitung kann nix machen da es ein polit. Problem ist .

und Herr Fussek kann noch soviel argumentieren...ER und ES ändert sich garnix....


Antwort
von Steffi2601, 41

Die Pdl hat sich zu kümmern, bzw. die Person, an den ihr die Krankmeldung weiter gegeben hat. Wenn die Pdl also nicht da ist, deren Vertretung oder die Heimleitung.

Antwort
von Chiisu87, 38

Zuständigkeit liegt bei der PDL! 

Antwort
von sternenmeer57, 55

Ich denke, dass das in jedem Haus anders geregelt ist. Wenn euch das neu ist , dann in der Dienstbesprechung auf den Tisch bringen, damit es klar geregelt wird.

Antwort
von KaeteK, 46

So wird das in vielen Heimen gehandhabt. Schlimm in den Heimen - Man muß sich nicht wundern, dass immer weniger Lust auf diesen auf diesen Beruf haben.


Mir wurde gerade gesagt, die PDL müsste für Ersatz sorgen lg

Antwort
von ischdem, 29

die PDL hat die Verantwortung........und deren Vertretung .....zum Schluss die Heimleitung.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community