Frage von lolafan,

Altenbetreuer - was machen die?

Hallo!

Meine Schwester hat uns gestern angekündigt, sie wolle eine Weiterbildung zur Altenbetreuerin machen.

Obwohl Sie schon gelernte Altenpflegerin ist und eine Haushaltsschule gemacht hat.

Was macht man denn als Altenbetreuerin?

Ist Altenpflegerin von der Qualifikation her nicht mehr?

Danke!

Hilfreichste Antwort von Stefalie,

Da solltest Du etwas genauer bei Deiner Schwester nachfragen. Es gibt nämlich mehrere Arten von Betreuern.

Der "gemeine" Betreuer: Kümmert sich im die Vermögensangelegenheiten, die Unterbringung, ärztliche Heilbehandlung,... Wenn Du das als Suchbegriffe in eine Suchmaschine eingibst findest Du da zahlreiche Informationen. Ich schätze aber mal das meint sie nicht, so weit ich weiß braucht man dazu keine Ausbildung, das machen oft auch Verwandte.

Dann gibt es den Alltagsbegleiter (der Alltagsbegleiter hat mehrere Bezeichnungen und nennt sich nicht überall Alltagsbegleiter): Kümmert sich um die Bewohner im Heim, beschäftigt sich mit ihnen, hilft ihnen beim Frühstück usw., übernimmt keine pflegerischen Handlungen. Die Ausbildung dauert nur ein paar Monate und kann auch von ganz berufsfremden gemacht werden, oft machen das Arbeitslose. Sie würde also auf keinen Fall mehr verdienen.

Sonst kenne ich keine anderen "Altenbetreuer". Kann aber sein dass es den Begriff vielleicht in einem anderen Bundesland doch noch für was anderes gibt.

Antwort von alexfiction,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

die betreuen die alten ;)

Antwort von mishah,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Also Altenbetreuung ist meines Wissens her nicht höher gestellt, als ein Altenpfleger/in, mit Examen. Altenbetreuer gehen für die Senioren einkaufen, sie kochen zusammen oder spielen Brettspiele oder singen mit den alten Menschen, gehen mit ihnen in die Kirche, helfen unter anderem beim Duschen, Haare machen u.s.w. , während Altenpfleger die komplette Grundpflege übernehmen und Medikamente wie auch Spritzen verabreichen u.s.w. Alles Gute!

Antwort von elenore,

-- Altenbetreuung ist der Begriff für die Versorgung von Senioren und älteren Mitmenschen.

= Betreuung umfasst Hilfe im Haushalt, Alltagsgestaltung und einfach nur Gesellschaft leisten.

= Unterstützung bei der Körperpflege,

= Unterstützung bei Essens- und Flüssigkeitsaufnahme

= Unterszützung bei dem An- und Ausziehen. Betreuung

-- Altenbetreuung bedeutet also eine ständige Hilfestellung in der Führung von Haushalt und der eigenen Lebensführung im hohen Alter. All diese Tätigkeiten sind den Betreuern erlaubt durchzuführen, auch ohne medizinische Schulung. Die Betreuung sollte dennoch von Menschen absolviert werden, die darin bereits Erfahrung haben, gerade in der Altenbetreuung.

Kommentar von WildpinkWitch,

Als ausgebildetete Altenpflegerin, dürfte sie eigentlich schon alles Wissen?? Jetzt kommt es nur darauf an, wie lange die Ausbildung war.1 oder 3 Jahre??

Antwort von Sannygmx,

hey, danke das du mich fragst... mh alten beteuer ist meiner meinung nach mehr... die tragen sag ich mal in einer anderen hinsicht mehr veranwortung....die altenpfleger selber haben nicht so viel zeit z.B. morgens die bewohner zum arzt zu begleiten... ich meine das machen denn die betreuer... man hat mit einer ausbildung mehr einfach auch viel mehr möglichkeiten.. und so lange deine schweste das noch machen kann, würde ich sie das machen lassen... abe ich würde euch immer raten, wenn ihr nie 100% sicher seid holt euch ein beratungsgesprach....es gibt foren,ämter und altenheime die euch sicher gerne weiterhelfen.. liebe grüße

Kommentar von WildpinkWitch,

examinierte Altempflegerin ist mehr. Für die AltenBetreuung gibt es nur kurse.

Sonst wäre das wohl der Hammer, dass ich jetzt im 3. Ausbildungsjahr zur Examinierten schlechter da stehen soll als eine Freundin, die einen 12 Wochen-Kurs gemacht hat.

Kommentar von Stefalie,

So ist es.

Kommentar von Sannygmx,

wenn ihr es genauer wisst dann erklärt ihr das doch mal verständlich...ich habe auch drei jahre altenpflege gelernt und bin nicht höher das kommt bauf die kombie dauf an...

Antwort von Sannygmx,

hey, danke das du mich fragst... mh alten beteuer ist meiner meinung nach mehr... die tragen sag ich mal in einer anderen hinsicht mehr veranwortung....die altenpfleger selber haben nicht so viel zeit z.B. morgens die bewohner zum arzt zu begleiten... ich meine das machen denn die betreuer... man hat mit einer ausbildung mehr einfach auch viel mehr möglichkeiten.. und so lange deine schweste das noch machen kann, würde ich sie das machen lassen... abe ich würde euch immer raten, wenn ihr nie 100% sicher seid holt euch ein beratungsgesprach....es gibt foren,ämter und altenheime die euch sicher gerne weiterhelfen.. liebe grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten