alte Überstunden nach Lohnerhöhung mehr wert?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hier liegst Du meiner Ansicht nach leider falsch, denn für die Höhe des Ausgleichs der Überstunden gilt das Entstehungsprinzip.

Versetze Dich bitte einmal in die Lage des Arbeitgebers, dann beantwortet sich die Frage schon von selbst. Warum sollte er "alte" Überstunden mit "neuem" (höheren) Gehalt vergüten bzw. abfeiern lassen?

Besser wäre es gewesen, wenn das Überstundenkonto zum Zeitpunkt der Gehaltserhöhung ausgeglichen gewesen wäre.

Fazit: Ich halte die Kürzung für rechtmäßig.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hasenstall12345
26.04.2016, 18:17

ja ok würde ich vlt. noch einsehen, weil gutes Argument :)

Ich bin halt der Meinung, 32 Std. sind 32 Std. und brauchen auch nicht in Stundenlohn umgerechnet werden, da immer die Überstunden bei uns abgefeiert werden. Ob ich jetzt 1 Euro oder 20 Euro die Stunde bekomme, sind einfach 4 freie Tage.

Und findest du bei dem Urlaubstagen ist das auch richtig so ?

Werde zwar morgen den Chef mir das nochmal erklären lassen , aber ich denke ich werde das wohl so hinnehmen müssen..

Dass man bei ner Lohnerhöhung noch so Nachteile hat, finde ich schon blöd.

Aber danke für die Antwort

0

Mit Überstunden ist es so eine Sache eigentlich sollte man keine machen aber sie werden doch gemacht. Ich finde es schon eine Frechheit von deinem Chef wenn er das so gemacht hat.. Frage doch mal bei der Gewerkschaft nach. Urlaub geht gar nicht, der bleibt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung