(Alte Schulden) Bruttolohn zu hoch, was erwartet X?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sollte X beim neuen Arbeitgeber ein "unterhaltsrelevantes Einkommen" (UE) oberhalb des derzeit geltenden "Selbstbehaltes" haben, so wird er unterhaltspflichtig.

Dieser dann "laufende Unterhalt" hat Vorrang vor allen anderen Verpflichtungen von X - auch in einer möglichen Insolvenz. 

  • Das bedeutet, es muss zuerst einmal der Unterhalt gezahlt werden, bevor Schulden getilgt werden können bzw. gepfändet werden können.
  • Sollte X Unterhalt zahlen, so würde sich dadurch auch sein "Pfändungsfreibetrag" erhöhen....

..... zum UE: 

Ein Dienstwagen wird entsprechend berücksichtigt, dadurch könnte ein höheres UE zugrunde gelegt werden als das tatsächlich ausgezahlte Netto.....

Kommentar von sprudelmedium
29.08.2016, 11:50

Super, vielen Dank! Mit dieser Erklärung kann man durchaus viel anfangen! Das X dann auch eine Steuerklärung wegen dem Dienstwagen (1% Regelung) abgeben muss, stimmt auch ?

0

Der Nettobetrag ist immer entscheidend.

Der Dienstwagen ist gem Arbeitsvertrag expl zur Nutzung für die berufl Tätigkeit vorgesehen? 

Kommentar von sprudelmedium
29.08.2016, 11:45

Nein, darf auch privat genutzt werden.

0

Der dafür zuständige Bearbeiter vertröstet seit einigen Jahren - das heißt, der Antrag ist noch immer nicht bei Gericht

Die eigentliche Frage wurde ja bereits beantwortet. Aber dennoch bin ich hier über eine Randnotiz gestolpert. Kommerzielle Schuldnerberatung oder eine öffentliche/kostenfreie?

Kommentar von sprudelmedium
29.08.2016, 17:45

Negativ - keine kommerzielle SB. Nach Abschluss dieses Verfahrens entsteht erst eine sogenannte Aufwandsentschädigung.

0

Sorry, aber Menschen mit einem solchen Verhalten sind zum Kotzen !

Wer Kinder hat sollte deren Unterhalt bezahlen und nicht dem Steuerzahler überlassen.

Kommentar von sprudelmedium
29.08.2016, 09:42

Sorry wilees , diese Antwort ist nicht hilfreich. Die Frage lautet, was zu erwarten ist! Sie können da hineininterpretieren, was Sie wollen - doch die eigentliche Frage ist damit nicht beantwortet!

0
Kommentar von EXInkassoMA
29.08.2016, 10:43

Warum die Empörung? Er hat eine ganz normale Frage gestellt. 

2

Was möchtest Du wissen?