Alte Motorräder - Schön aber Ärgerlich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Du so ein wirklich altes Motorrad fahren willst, dann solltest Du haben:

  • einen vollständigen Werkzeugkasten
  • reichlich Geld für schwer zu beschaffende Ersatzteile
  • Sachkunde
  • Leidensfähigkeit 
  • Fähigkeiten als Schrauber. 


Sonst ist es sinnlos. Aber Spass macht es in jedem Fall. Ich bin mit solchen Fahrzeugen kreuz und quer durch Europa gefahren. Geht alles...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von abibremer
26.04.2016, 19:54

Genau das "Leiden" am Schrauben macht ja erst die "richtige" Freude an alten Motorrädern: MEIN erstes war eine NSU-Max!

0

Ganz ehrlich, für mal eben Brötchen holen oder mal an den Baggersee zu fahren ist so ein Oldtimer viel zu schade. Auch wenn es ein Retro-Maschinchen ist.

Und einen richtigen Oldtimer zu pflegen gehört schon ein bisschen Arbeit dazu. Meine Honda CX500C ist nun schon 35 Jahre alt und würde sicherlich nicht mehr so aussehen wie auf beigefügten Bildern wenn man nicht mal daran rumschraubt und sie Pflegt.

Nur mal eben schnell zum einkaufen? Dazu ist sie mir zu schade. Ich mache nur größere Fahrten damit und bin noch nie irgendwo stehen geblieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von benadar
26.04.2016, 20:28

Eine schöne Gü.......e hast Du da. Aber die CX war auch eine Ausnahmeerscheinung, was Haltbarkeit und Zuverlässigkeit anging.

0

Ich würde auch sagen,ein altes Original solltest Du nur dann kaufen,wenn Dir der deutlich höhere Pflegeaufwand,Wartung usw. Spaß machen,oder Du dir vielleicht vornimmst,Spaß daran zu finden,und dann Deinen Schatz um die Häuser zu bewegen,um danach wieder mit der Pflege zu beginnen. Ein Motorrad zum "Draufsetzen und losfahren" sollte eine Retromaschine aus heutiger Zeit sein. Denke auch an die viel besseren Bremssysteme heute und das kompliziertere Verhalten alter Motoren,Choke-Benutzung usw.
Vielleicht so-Retromaschine für alle Tage,und sich umtun,wo Du mal in das Thema Oldtimer und ihre Pflege hineinschnuppern kannst-nachher wirst Du noch der totale Ölfuß-Schrauber!! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie bei allen Dingen wurde früher nicht am Material gespart. Niemand baute etwas, damit es in x KM oder X Jahren ersetzt werden muss. 

Das ist wie mit Autos oder sogar Toastern. Altes ist wesentlich zuverlässiger, besteht aus viel weniger Teilen und was du einmal daran repariert, hält wieder mindestens 25 Jahre, außer du hast fehlerhafte Neuteile verbaut. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verschleiß bei "original alten" Maschinen lässt sich SEHR wohl feststellen: Wer ausreichende Erfahrung damit hat, der MERKT, ob das Spiel des Kickstarters "normal" ist, oder ob die Wellen, die beim Startvorgang beteiligt sind, evtl. schon verschlissen sind. Deine Bilder, die das "KaliBer" zeigen sollen, zeigen ja kein "altes Original", sondern ein NEU gebautes Motorrad im Retro DESIGN: Wem das gefällt, der hat ja wie bei ALLEN Neufahrzeugen die üblichen Garantieansprüche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?