Frage von herbertberbert, 29

Alte katze macht seit kurzem in die wohnung und will nicht raus?

meine katze ist mittlerweile 15 Jahre alt und seitdem freigänger. nun will sie seit ein paar wochen nicht mehr so oft raus und machte ab und zu in den hausflur. jetzt haben wir ein katzenklo hingestellt, und sie ging sofort da rein. hinpinkeln tut sie auch überall. eben erst auf den Stuhl, als ich direkt davor saß. Dann hab ich sie aufs fensterbrett gesetzt, da fing sie an am fenster zu kratzen und zu zittern. (ist 0°C draussen, aber die letzten 15 jahre ging sie doch auch immer raus)

Ich wohne nahe einer Grundschule und 2 Kindergärten, kann es sein dass sie ein psychischen schock durch irgendwelche kinder erlitten hat? wie bekomm ich sie nun wieder nach draussen? Dass mit dem überall hinmachen kann so nicht weiter gehen, die nachbarn haben sich auch schon darüber beschwert.

An sich scheint sie gesund zu sein, macht einen fitten eindruck. Konsistenz vom stuhl normal und schmuseverhalten wie immer.

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze, 16

Deine Katze hat sicher keinen psychischen Schock. Diese Unsauberkeit ist ein Zeichen dafür, dass sie krank ist. Sie wird vermutlich harmlosesten Falls eine Blasenentzündung haben, schlimmer erkrankte Nieren, Nierentumore... . 

Das Zittern ist ja auch schon ein Zeichen dafür, dass es ihr gar nicht gut geht. Auch, dass sie den Urin vor deiner Nase einfach laufen lässt.

Die Miez hat ein hohes Alter, in dem die Zipperlein anfangen, und manchmal das Leben auch schon dem Ende zu geht.

Bitte warte nicht länger ab, ruf gleich beim Tierarzt an und mach einen Termin aus. Katzen verstecken ihre Krankheiten sehr lang. Wenn man sie bereits durch solches Verhalten erkennen kann, ist es oft schon ziemlich schlimm.

Dir scheint gerade am wichtigsten zu sein, dass sie wieder raus geht. Warum? Es ist eine alte Katzenoma, die Ruhe braucht, die Wärme braucht, und die vor allem krank ist. Die Katze muss nicht raus, die muss untersucht werden. Und wenn so eine alte Katze nicht raus will, dann bleibt sie besser drin.

Also bitte jetzt den Tierarzt anrufen, deine Katze ist NICHT gesund... . 

Antwort
von Bernerbaer, 10

Da Ferndiagnost wie immer eigentlich nur falsch sein können und das Verhalten der Katze nicht normal ist sollte das auf jeden Fall Tierärztlich abgeklärt werden.

Das sollte einem das Tier, vor allem nach so langer Zeit zusammen, wert sein.

15 Jahre ist zwar ein gutes Alter aber noch lange nicht (zu) alt. 

Antwort
von UKfella, 13

Ein Besuch beim Tierarzt wäre aufjedenfall nicht verkehrt. Also dass sie zwischendurch mal unkontrolliert hinmacht liegt wohl am Alter. Unsere Katze wird bald 18 und ab und zu pullert sie auch noch an stellen hin wo es nicht hingehört. Sie ist auch etwas schreckhaft. Aber hin und wieder rausgehen will sie durchaus noch. Ferndiagnosen bringen da leider nichts. Also ab mit der kleinen zum Tierarzt.

Antwort
von Seanna, 13

Ich denke eher sie hat sich draußen mit nem Kater geprügelt und hat jetzt Angst.

Antwort
von Arckanum, 9

Deine Katze hat ein stolzes Alter erreicht. Auch wenn es weh tut, aber bei uns war es zum Ende ähnlich. Verbringe noch eine schöne Zeit mit ihr. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten