Frage von DerChacker, 25

Alte Fotos, Videos digitalisieren?

https://m.flickr.com/#/photos/projectapolloarchive/ diese Bilder sind uralt und echt schlecht gewesen. Die NASA hat sie digitalisiert und nun haben wir Qualität von heute. Wir haben die das genau gemacht? Mit welcher Software bekommt man Bilder die echt grob verpixelt waren so scharf hin? Photoshop war mein erster Gedanke, doch ich habe es mit den alten Originalen ausprobiert und jede mögliche Variante des Schärfens getestet, fern ab mit dem Ergebnis von den verlinkten Bildern. Bei Videos nennt sich das ja rendern. Heißt das ich könnte im 480ppi aufnehmen und das ohne Hallos in 4k bringen? Wie genau? Erzählt mal  

Antwort
von steini1904, 25

Analoge Fotos haben eine gigantische Auflösung und einen gewaltigen dynamischen Umfang.

Eine gute analoge Aufnahme ist jeder digitalen Kamera weit überlegen.

Such einfach mal nach Hasselblad. Die Kerle verkaufen noch immer analoge Kameras (auch wenn sie bereits weit gehend digital sind, da der Unterschied einfach zu klein und nicht mehr lohnend geworden ist).

Kommentar von DerChacker ,

Warum analog besser als digital ist leuchtet mir nicht ganz ein, erklär mir das doch Bitte noch einmal genauer

Kommentar von steini1904 ,

Völlig andere Technik.

Moleküle reagieren mit dem Licht. Dadurch ist die Auflösung (wären da nicht noch viele andere Effekte im Spiel) auf (beinahe) molekularer Ebene.

Außerdem ist hier die Anzahl der Moleküle die reagieren wichtig.

.

Auf ein derart niedriges Level kommen digitale Kameras einfach nicht. Dafür ist der Sensor viel zu unpräzise, da seine Leistung v.a. von der Größe seiner Pixel abhängt.

.

Natürlich setzt das Ganze einen lächerlich hochwertigen Film voraus. Ich bezweifle dass die NASA derartiges hier eingesetzt hat (wenn es damals derartiges überhaupt schon gegeben hat), v.a. aus Kosten Gründen und um Gewicht einzusparen (ein ultra-hochwertiger Film ist ohne das richtige Equipment wertlos).

Außerdem wäre bei der Hintergrundstrahlung im Weltraum ein derartiger Film vermutlich eh völlig überflüssig.

.

Für den normalen Fotographen lohnt sich analog nur noch wenn er hin und wieder ein spezielles Format schießt und dafür keine spezielle digitale Kamera anschaffen möchte.

Worauf ich hinaus wollte war ohnehin, dass analoge Fotographie erstaunlich leistungsfähig war. Wenn sie die Negative noch hatten, dann konnten sie diese auch nochmal scannen und dann digital ein wenig aufbessern. Da kriegt man dann eine wirklich erstaunliche Qualität.

Kommentar von MUPFT ,

...und ich dachte, es heißt Photografie.
Oder Photographie?

Kommentar von steini1904 ,

mittlerweile alles richtig.

Antwort
von Mismid, 20

die haben sie halt die alten Originalfotos neu gescannt! Die alten Bilder waren alte schlechte Scans....


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community