Frage von Danine2504, 36

Alte Forderungen geltend machen?

allo, ich bin im Oktober 2014 aus der Wohnung x ausgezogen und habe heute 27.01.2015 eine Liste offener Forderungen von dem Vermieter (auch Rechtsanwalt ) von Wohnung x erhalten. Diese Forderungen beinhalten die Nebenkostenabrechnungen 2013 und 2014 sowie "über Kautionsversicherung hinaus weiterhin angerichtete Schäden in Wohnung" über 1500. Insgesamt belaufen sich die Schäden angeblich auf ca 3000 Euro, von denen 1500 mit der Kaution beglichen wurde. Jetzu meine Frage, darf der Vermieter jetzt noch Ansprüche geltend machen? Wobei diese angeblichen Schäden nichtmal von uns sind! Der Vermieter/Anwalt will nun die Vollstreckung gegen uns einleiten!

Antwort
von peterobm, 20

Diese Forderungen beinhalten die Nebenkostenabrechnungen 2013 und 2014

Als Anwalt müsste er wissen, dass er das nicht mehr einfordern kann. Auch lässt sich kein Zusammenhang mehr erkennen. 

Ihr habt hoffentlich ein unterschriebenes Übergabeprotokoll? Damit kann er gar nix mehr geltend machen. 

Schätze, da werdet ihr einen Anwalt brauchen.

Entspannt zurücklehnen

Kommentar von Danine2504 ,

Danke für die Antwort!  Haben leider kein Übergabeprotokoll mehr. Weder das vom Ein- noch vom Auszug. :(

Antwort
von BekirIzmir35, 22

Ja dürfte möglich sein .. Allerdings muss er auch beweisen dass ihr die Schäden angerichtet habt und im Falle eines Prozess wird er erklären müssen warum er so lange gewartet hat mit seinen Forderung.

Grundsätzlich ist dies aber möglich. Wenn er die Vollstreckung einreicht dann Wiederspruch einlegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten