Frage von knutschie,

altbauwohnung: putzen eine echte herausforderung! also: muss alles total sauber aussehen?

ich wohne in einer sehr alten wohnung (in einem fast schon als "heruntergekommenes" haus zu bezeichnen haus halt) und ja es ist sehr schwer dass es überhaupt sauber aussieht! wenn ich da an frühe denke als ich in einem neubau aufgewachsen bin, da reichte einmal ganz leicht drüberwischen über alles -egal was - es war sofort sichtlich sauber! aber hier? ich müsste die heizkörper abschleifen (wie ich es mit den türen schon getan hab) und neu streichen damit sie überhaupt sauber aussehen würden! es ist schrecklich! und diese uralte weiße küche sieht schon überall abgeschabt und angeschlagen aus! als nächstes wären die decken dran. neustreichen. :-( und dann natürlich die fußbodenleisten! meine frage ist jetzt, ob ihr findet ich sollte meinen anspruch auf sauberes aussehen in meiner wohnung beruhigt etwas herunterschrauben oder meint ihr ich soll weiterhin ausbessern, abschleifen, neustreichen, weiterhin alles mit backpulver schrubben bis mir die arme abfallen? was meint ihr?

Hilfreichste Antwort von elizza,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ach knutschie

Ich kann Dich so gut verstehen! Mir würde es genauso gehen!

Ich wohne zwar nicht in einer sehr Aleten Wohnung, aber ich habe auch öfters das Bedürfniss, das muss sauberer sein oder Dies muss ich mal wieder putzen, dieses Zimmer möchte ich mal etwas Modernisieren, aber das geht einfach nicht immer, man hat auch die Mittel nicht dazu!

Ich wohne in einem 40 Jährigen Wohnhochhaus und vor 11 Jahren wurde meine Wohnung etwas Renoviert, gestrichen, da war alles so schön, mittlerweile sieht es logischerweise nicht mehr schön aus!

Nun habe ich aber das Glück, dass die Hausverwaltung auf mich zu kam, dass sie meine ganze Wohnung mal wieder machen sollten, mit neuen Böden, die Alten sind seit Anfang drin und sehen wirklich nicht mehr toll aus, nun bekomme ich in den Zimmern Kusstofflaminat, was mich sehr Freut. Ich habe natürlich einen ganzen Umzug vor mir voon einer grossen 98 Quadr. Meter- Wohnung! Aber das nehme ich jetzt sehr Gerne auf mich, nachher habe ich dann wieder eine neue Wohnung und ich fühle mich wieder wohl!

Ich habe auch immer das Gefühl, alles sei dreckig, obwohl es immer geputzt wird, ich bin auch eine Hausfrau, die unter Umständen die Farbe weg putzen würde, nur damit es sauber ausschaut, möchte auch alles Erneuern, sogar meine Möbel. Leider kann man es nicht immer haben, wie mans gerne möchte!

Ich bin sicher, dass Du das mit der Zeit auch schaffst, ein schönes Haus zu haben, gerade weil Du eine gute Heimwerkerin bin, was mir leider nicht gegönnt ist, habe Früher auch vieles selber gemacht, auch Tapetziert und Gestrichen, Lampen aufgehängt und Gebohrt für Bilder, leider kann ich seit meinem Unfall solche Sachen nicht mehr machen, drum fühle ich mich in meiner Wohnung auch nicht wohl!

Deshalb kann ich Dir genau Nachfühlen, verstehe sehr gut, dass man dann Denkt, man kann mit Putzen noch was erreichen, was nicht möglich ist! Lass Dir Zeit, jeder, der zu Dir kommt, sieht, dass es sauber ist und fühlt sich bestimmt bei Dir sehr wohl. Etwas Altes kann auch ganz schön Heimelig ausschauen und ich stelle mir Deine Wohnung ganz schön Wohlig vor, also, mach Dir keinen Stress, jeder, der Dich kennt, weiss, dass es bei Dir sauber ist!

Ich wünsche Dir viel Spass beim Renovieren, wenns dann mal wieder so weit ist! L.G.Elizza

Kommentar von knutschie,

ja auch dieses alte haus hat seinen charme und eigentlich ist es halt rustikal-gemütlich. hoffe deine renovierung geht flink von statten und dass du dich danach wieder wohl fühlst. ;-)

Kommentar von elizza,

Das hoff ich auch!

Herzlichen Dank fürs Sternchen, freut mich, wenn mein Beitrag hilfreich war! L.G.Elizza

Antwort von carina007,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

ich habe in einem 120 Jahre alten Haus gewohnt und kann dir nur sagen..... das du hier deine Ansprüche dem Haus anpassen solltest oder wieder ausziehen musst in absehbarer Zeit. Solche alten Gemäuer erzählen Geschichten und alleine beim Tapezieren wirst du es merken was ich meine. Entweder hast du einen guten privaten Handwerker an der Hand der dir hilft altes wieder neu zu gestalten oder eben genug Kohle um die Handwerker zu bezahlen. Ich bin jedenfalls froh aus diesem alten Haus raus zu sein.

Kommentar von knutschie,

ich bin meine eigene kleine handwerkerin! hab böden verlegt, tapeziert, türen gestrichen. und möbel selber reingetragen (weiß auch nicht wie ich es geschafft habe aber willenskraft ist wohl wichtiger als kraft)

Antwort von Irina23,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du musst selbst entscheiden. Ob es dir wichtig ist, dass alles glänzt. Dass du geputzt hast, weißt du ja. Ganz klar, will man es dann auch sauber aussehen haben. Aber du solltest es nicht übertreiben. Und abschleifen und ausbesser kannst du ja nach und nach machen. Nicht alles aufeinmal.

Antwort von jogibaer,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die Frage ist, ob es dir im Prinzip wohl ist in diesem Haus. Ob du gut schlafen kannst, und du dich gut entspannen kannst hier. Wenn ja, musst du unbedingt da bleiben und so ganz langsam dich da durcharbeiten. Kannst es als Hobby betrachten, dann gehts etwas leichter. Auch Mietfrei tönt gut. So hast du Geld, um die Renavation zu bezahlen.

Jetzt mein Tipp an dich. Wenn schon renovieren, dann nimm nur Naturmaterialien. Bio-Farben oder Bio- Putze z.b. sind teuer aber viel gesünder. Die riechen am Anfang auch, aber schaden dir nicht jahrelang.

Die Böden, da nimm auch Naturmaterialien. Nimm Holz, Parkett, Kork uw. Auf keinen Fall Laminat, oder PVC. Die sind laut, und vor allem elektostatisch geladen. Da fühlt man sich nicht mehr richtig wohl. Klar sehen die gut aus, aber die Gesundheit? Und Staub ziehen die auch an.

Was ich dir zum Anfang empfehle ist, kauf dir erst mal einen richtigen Staubsauger. Damit schlägst du gleich 2 Fliegen auch einmal. Es ist so, dass fast alle diese Geräte trotz Filter, Feinstaub hinten hinaus blasen. Darum wird es nie richtig sauber in der Wohnung. Dieser Microstaub, Schimmelsporen und Anderes, verhindern das schöne Wohngefühl. Damit bringst du den Mief nie richtig aus dem Haus.

Darum kauf dir einen Delphin- Staubsauger. Die sind meines Wissens die Einzigen, die keinen Microstaub hinten raus lassen. Das spürst und riechst du gleich, wenn du damit arbeitest. Eine Wohltat für die Nase, da kommt Freude auf beim Putzen. Lass dir so ein Gerät vorführen, oder leihe es dir für eine Woche aus.

Kommentar von knutschie,

naja hm. ich hab schon vor einem Jahr in er Küche so selbst-klebendes Laminat verlegt (es war teurer als Parket -aber leichter zu verlgen!) und PVC auch im Flur und Teppichboden im Wohnzimmer. des soll schon erstmal so bleiben.. die Bausupstanz ist aus der Nachkriegszeit sagt meine Mutter und dass des Haus eh nimmer so lang "hält" darum hab ich für meine Renovierung auf eigene Faust den aller einfachsten Weg gewählt und alles selber gemacht. wenn ich zb in der Küche eine Lampe aufhängen will, kann es schonmal passieren, dass die Decke sich runterwölbt und man denkt sie kracht ein! aber sonst bin ich froh.

Antwort von Klaus1940,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das liegt an dir. Wenn es dir so gefällt, dann laß es. Wenn es dich stört, dann verändere es.

Antwort von Nachttrulla,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo,
ein altes, heruntergekommenes Haus kannst Du nicht durch putzen wieder neu und super aussehend bekommen. Du kannst versuchen, es rein zu halten aber dadurch wird es nicht schöner. Ich würde in diese "Bruchbude" überhaupt kein Geld und Zeit mehr investieren - der Vermieter freut sich. Ich würde mich nach einer anderen Wohnung umsehen. Wenn du einmal anfängst, gibt es in alten Gebäuden immer wieder etwas, was man erneuern muss. Der Vermieter sollte mal die komplette Wohnung sanieren. Es ist mom. ja auch für ihn eine Wertminderung am Objekt.

Kommentar von knutschie,

aber der vermieter ist quasi miene mutter. daher wohn ich halt mietfrei. und ich mag die wohnung so wegen dem großen garten und so. eigentlich macht es mir meistens sogar spaß daran zu werkeln -bzw es macht zufrieden man hat immer was zu tun. nur kleinlich wie ich es früher in bezug auf sauberkeit war darf man nicht gerade sein. es sieht halt nachm putzen immernoch voll "schmuddelig" aus. aber es ist trotzdem halt irgendwie sauber oder halt frisch geputzt. nur zwischen den heizkörper kommt man so schwer und da sammelt sich staub und es ist unangenehm. und in den schlüssellöchern ist staub! -das find ich schon sehr schrecklich.

Kommentar von Nachttrulla,

Ach so, dies hast Du nicht geschrieben. Dann sieht die Sache natürlich wieder ganz anders aus: dann würde ich schon nach und nach renovieren und investieren. Dann weiß man ja wofür (Eigentum) und Du hast ja Kosten gespart, da Du keine Miete zahlen musst. Außerdem macht es Dir ja Spass zu handwerken.
Dann auf an die Arbeit und viel Spass.

Antwort von Kristall08,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ansprüche runterschrauben. Alte Häuser haben einen unnachahmlichen Charme, den ein neues Haus niemals erreichen wird. Ich bin in einem "alten" Haus aufgewachsen und mag diese neuen, sterilen nicht. ;-)

Kommentar von knutschie,

und ich muss mich jetzt umgewöhnen, dass rillen im fußboden sind (in denen schmutz vom vormieter nicht rausgeht biem saugen!) und rostige stellen an der heizung sind.. aber naja ich find die wohnung total schön!

Kommentar von Kristall08,

Der Schmutz im Fußboden kann Dir wahrscheinlich noch die Geschichte der Französischen Revolution erzählen. ;-)

Es gibt so Spezialdüsen für den Staubsauger, damit kriegt man das raus. Die Heizkörper sind Sache des Vermieters, wenn Rost dran ist, heißt das, sie sind eh bald durchgerottet.

Denkst Du, ein zehn Jahre alter Teppichboden, auf dem jemand vor Dir Haustiere gehalten hat, ist hygienischer? Sie nicht alles so eng. Es ist ja sauber, aber halt alt und nicht mehr perfekt. Was soll´s? ;-)

Kommentar von Kristall08,

Schicke ein H hinterher. Muss natürlich "Sieh" es, heißen!

Antwort von knutschie,

am liebsten hätt ich noch eine umfrage drangemacht an die frage hab ich aber vergessen.

Kommentar von Nachttrulla,

Dies kannst Du doch im Forum stellen. Hier ist das ja nicht erlaubt nach den Richtlinien !

Kommentar von knutschie,

aber es haben doch viele fragen eine umfrage-funktion dabei?!? (ich bin nichtgerade ein fan der richtlinien! ich finde das zu viel gelöscht wird)

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community