Frage von Themagict19, 63

Also mein problem ist ein wenig schwer zu erklären...?

Habe mir einen neuen laptop gekauft, standartmäßig installiert war win 10, was ich gegen linux mint 17 ausgetauscht habe. Bin mit dem betriebssystem mittlerweile aber nicht mehr zu frieden und will auf ubuntu umsteigen. Habe also einen bootfähigen stick erstellt, mit dem passenden ubuntu programm(16.iwas). Dannach die bootreihenfolge geändert und versucht über den stick zu booten was allerdings nicht funktioniert... Aus welchen gründen auch immer, ich denke dass des lap (lenovo yoga 500) den stick nicht erkennt... Kann mir bitte jemand helfen? Wenn der die jenige in münchen wohnt würde ich sogar schnell vorbei sausen! Danke im vorraus, Themagict

Expertenantwort
von Linuxhase, Community-Experte für PC, 22

Hallo

Habe mir einen neuen laptop gekauft, standartmäßig installiert war win 10Habe mir einen neuen laptop gekauft, standartmäßig installiert war win 10

  • Es wird standardmäßig geschrieben weil es vom Standard kommt und NICHT von Standarte.
  • Das Windows 10 vorinstalliert ist war zu erwarten (leider)

Bin mit dem betriebssystem mittlerweile aber nicht mehr zu frieden und will auf ubuntu umsteigen.

Das kann ich sehr gut verstehen ;-)

  1. Windows starten
  2. Die Schnellstartoption abschalten
  3. Windows richtig und komplett herunterfahren
  4. Die Ubuntu DVD einlegen
  5. Über das Menü des UEFI die Bootreihenfolge dahingehend verändern das zuerst von dem DVD-Laufwerk gebootet wird in welchem die Ubuntu-DVD liegt.
  6. Der Rest ist eigentlich ganz leicht.

Habe also einen bootfähigen stick erstellt, mit dem passenden ubuntu programm(16.iwas). Dannach die bootreihenfolge geändert und versucht über den stick zu booten was allerdings nicht funktioniert

Dann war/ist der USB-Datenträger wohl doch nicht bootfähig. ;-)

  1. Woher ist die ISO-Datei?
  2. Wurde die md5 Prüfsummer verifiziert und stimmt mit der des Herstellers überein?
  3. Mit welchem Programm hast Du den Stick "bespielt"?

ich denke dass des lap (lenovo yoga 500) den stick nicht erkennt.

Kann sein, oder auch nicht sein.

Linuxhase

Kommentar von Themagict19 ,

danke für deine anteilnahme lieber linuxhase:) ich hab das programm unetbootin verwendet nach einer youtube anleitung... die ubuntu datei ist von eben je er unetbootin plattform. der stick wird tatsächlich erst dann erkannt, wenn das system hochgefahren ist... weiß leider nicht mehr weiter und einen computerladen versuche ich zu meiden (teuer#armer student) was für ein programm benutzt du um einen stick zu prepariren? und gibt es dinge die man beachten?

Kommentar von Linuxhase ,

@Themagict19

ich hab das programm unetbootin verwendet nach einer youtube anleitung

Es gibt, meiner Meinung nach, bessere als das, aber grundsätzlich sollte es das dennoch können sofern die Dateien in Ordnung sind.

die ubuntu datei ist von eben je er unetbootin plattform.

Ist mir neu das die selbst so etwas hosten, afaik verwenden die einen Link zum Hersteller selber. Aber die md5-Prüfsumme muss für ein erfolgreiches verwenden stimmen!

der stick wird tatsächlich erst dann erkannt, wenn das system hochgefahren ist.

Das glaube ich nicht; bitte mach mal folgendes:

  1. Der USB-Stick ist abgeklemmt
  2. Nun gibst Du im Terminal:
  3. sudo journalctl -f
  4. ein und steckst den USB-Stick dann dran. Falls und was angezeigt wird bitte hier zeigen.

Danach auch bitte noch

fdisk -l   # Das ist ein kleines L und KEINE Eins

was für ein programm benutzt du um einen stick zu prepariren?

Das hängt davon ab was zu reparieren ist. Meist reicht eine beliebige Live-Distribution.

und gibt es dinge die man beachten?

Ja, vor allem den Gerätenamen /dev/sd[a-z][0-9] usw.

Linuxhase

Kommentar von Themagict19 ,

und danke für die rechtschreibkorrektur hab seit der grundschule probleme damit 😒😋

Kommentar von Linuxhase ,

@Themagict19

hab seit der grundschule probleme damit

Dafür gibt es dann ja Programme, Addons und dergleichen die den Fehler dann in der Regel rot unterstreichen. - Also eine faule Ausrede

Linuxhase

Kommentar von LemyDanger57 ,

@Linuxhase: Wie soll er denn bitte Windows starten, wenn er es gegen Linux Mint ausgetauscht hat?

Kommentar von Linuxhase ,

@LemyDanger57

Stimmt, er will ja bloß von Cholera zur Pest wechseln ;-)

Linuxhase

Antwort
von LiemaeuLP, 36

Versuch es mal mit nem anderen Stick oder boote manuell vom Stick, bei dem Bios meines ehemaligen Asus Laptop hieß das "Boot Overwrite" und dort konnte man direkt von dem USB Stick booten. Sonst kannste ja auch mal n anderes Programm zum erstellen des Boot USB benutzen

Expertenantwort
von LemyDanger57, Community-Experte für Linux, PC, Ubuntu, 9

Du bist mit Mint nicht zufrieden und willst auf Ubuntu umsteigen? Muss ich nicht verstehen, aber Mint basiert auf Ubuntu, nur mal als Info. Wie wäre es stattdessen mit OpenSuse?

Okay, wenn er nicht vom Stick bootet, ist der wahrscheinlich doch nicht bootfähig, wenn Du Unetbootin unter Mint verwendet hast, scheint das, genau wie bei Ubuntu, mit anderen Distributionen nicht richtig zu funktionieren.

Du könntest den Stick mit dem Konsolbefehl "dd" erstellen, hier eine Anleitung: https://wiki.ubuntuusers.de/dd/

Wobei if die ISO-Datei von Ubuntu ist (ganzen Pfad angeben) und of der USB-Stick, wahscheinlich sdc, kannst Du mit Geparted herausfinden. du solltest noch den Parameter bs=M mitgeben.

Antwort
von 42656e, 40

München triffts net ganz.
Versuche es doch mit einem anderen Stick oder lasse den Laptop manuell über den Stick booten.

Antwort
von mnlwrnr, 2

Der Stick muss für UEFI vorbereitet sein. Dazu ist folgendes zu tun:

Nehmen wir mal an der Gerätename des Sticks lautet /dev/sdb

Nachdem man den Stick eingesteckt hat, öffne die Kommandozeile in Linux Mint und gebe folgendes ein: sudo umount /dev/sdb1

Danach sudo fdisk -c /dev/sdb

Danach o eingeben und enter

Danach w eingeben und enter

Danach sudo mksf.vfat -I /dev/sdb

Danach den Stick abziehen. Jetzt den Stick wieder einstecken. Jetzt benötigt man das Programm Unetbootin. Einfach Ubuntu aus der Liste wählen. Ich empfehle die Langzeitunterstützungsversion 16.04. Sie benötigen das 16.04 Live x64 Image. Klicken Sie auf OK. Der USB-Stick wird nun erstellt. Jetzt von diesem Stick booten. Vorher im UEFI secureboot abschalten.

Hier bekommt man Unetbootin: https://unetbootin.github.io/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten