Frage von 1995C, 78

Also Leute ich bin 21 Jahre alt und überlege mir gerade ob ich das Abitur oder eine Ausbildung zum Krankenpfleger machen soll?

Schule und Ausbildung Zusage

Antwort
von dieSammmlerin, 8

Man muss auch überlegen warum
du schon 21 Jahre alt ist und kein Abitur hat. Was übrigens nicht unnormal oder schlimm ist.
Es kann ja sein, dass du bisher nicht so gut warst in der Schule oder Einiges dazwischen gekommen ist innerhalb deiner Schulzeit, was das Alter erklären könnte.
Wenn du nach dem Abitur nicht vor hast zu direkt zu studieren, dann würde ich dir lieber die Ausbildung empfehlen.
Abitur kann man tatsächlich immer irgendwie nachholen. Aber wenn du kein festes Ziel hast, wozu brauchst du denn Abitur.
In der Ausbildung lernt man Theorie und vorallem Praxis.
Fuer deine Zukunft, egal als Altenpfleger oder in einem anderen Beruf, zählt es wie gut du in deinem Beruf bist und nicht wie viel du in deiner Lehrzeit gebüffelt hast.
Deswegen ist Praxiserfahrung wichtig.
Also ich bevorzuge die Ausbildung, spielt ja auch schließlich keine Rolle ob die vor oder nach der Ausbildung das Abitur machst.

Lg :)

Antwort
von Shoshin, 34

Hallo,

ich würde dir auf jeden Fall das Abitur empfehlen! Ohne Abi gibt es leider nur Arbeit mit schlechter Bezahlung. Statt Krankenpfleger, hier hast du ja dann schon Erfahrungen, kannst du aufsteigen und dir überlegen, z.B. ob du dich später selbständig machen möchtest mit einer eigenen mobilen Altenpflegeschule, oder weiterhin im KH arbeiten möchtest. Hier stehen dir mehr Möglichkeiten offen.

Viel Erfolg Shoshin

Kommentar von 1995C ,

jaaa danke für die Empfehlung...Also meinst du mir Krankenpfleger hat man große Chancen?

Kommentar von Shoshin ,

Ja, auf jeden Fall, aber erst Abi und dann weiter machen, da hast du größere Aufstiegschancen!

Antwort
von Joshua18, 18

Von dem entweder oder solltest Du vielleicht (mit zunehmendem Alter) eher zu einem sowohl als auch kommen.

Mit dem Krankenpfleger hättest Du schon mal ein sicheres Standbein, mit dem Du (aufgrund der Mangellage) wohl schnell wieder Arbeit findest.

Das Abitur könntest Du danach immer noch auf, z.B. ganz in Ruhe auf einem (Erwachsenen-) Kolleg bei elternunabhängiger Förderung.

Ich an Deiner Stelle würde mich allerdings bei den Gesundheitsberufen mal ein wenig genauer umschauen. Es gibt da evtl. noch andere Möglichkeiten,  auf die Du dich einfach mal bewerben könntest.

Kommentar von 1995C ,

Was genau meinst du mit andere Gebiete im Bezug auf gesundheitsberufe ?

Antwort
von Name3hoch3, 25

Wenn Krankenpfleger nach reiflicher Erkundigung & Überlegung dein absoluter Traumberuf ist, trotz bescheidener Arbeitszeiten und ebenso bescheidener Vergütung (auch darüber gilt es, informiert zu sein), dann gibt es meiner Meinung nach keinen Grund, zu diesem Zeitpunkt das Abitur zu machen. 

Wenn du allerdings skeptisch bist, dann solltest du dringend noch mal überlegen.

Ein Abitur kann man notfalls ein Leben lang nachholen, auch in Abendschulen, wo man auf Menschen unterschiedlichen Alters trifft. 

Es wird aber mit zunehmendem Alter deutlich schwieriger, einen Ausbildungsplatz zu finden. Selbst wenn du einen findest, bist du dann in der Situation, dass du 25, 30, 35 bist und alle anderen Azubis sind 16...

Antwort
von Matermace, 47

Erst Abitur, danach kannst du immernoch Krankenpfleger werden.

Kommentar von 1995C ,

Allerdings bin ich 21 und wenn ich das Abitur mache bin ich 24, doch dann habe ich immer noch nicht viel als nur das Abitur? denkst du es ist sinnvoll ?

Kommentar von Matermace ,

Spätestens wenn du je studieren wollen solltest.

Antwort
von Kastille, 50

Sowas wichtiges lässt du Fremde im Netz entscheiden?

Antwort
von Aliha, 30

Dann überlege mal weiter.

Antwort
von SiedlerProfi, 24

Besser Abitur. Wenn du dann Abitur hast, kannst du auch Arzt werden, was meiner Meinung nach besser ist als Krankenpfleger.

Kommentar von SiedlerProfi ,

Warum ist ein dislike. Stimmt doch, Arzt ist besser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten